iPad Pro mit Dreifach-Kamera-System zeigt sich: Vorstellung im Oktober?

Ist das Mockup wirklich echt?

Der stets gut informierte Blogger Sonny Dickson, der in der Vergangenheit schon mehrfach richtig gelegen hat, zeigt nun ein Mockup-Bild, dass das neue iPad Pro zeigen soll. Dieses Foto soll von einer Quelle stammen, die sich wiederholt als zuverlässig gezeigt hat.

Auf dem Foto kann man deutlich sehen, dass das Drei-Kamera-System aus dem iPhone 11 Pro demnächst auch beim iPad Pro zum Einsatz kommen wird. Es ist davon auszugehen, dass die gleichen Funktionen und Vorteile auch beim iPad angeboten werden.

Auffällig ist, dass das Kameramodul ohne Glasabdeckung daher kommt. Ob hier die Abdeckung schlichtweg fehlt oder Apple hier ein besonderes Material auftragen wird, ist unklar. Apple soll voraussichtlich im Oktober ein weiteres Event planen, auf dem die neuen iPad Pro-Modelle gezeigt werden sollen.

Obwohl Dickson oftmals echte Gerüchte verbreitet, sieht das Kameramodul auf dem iPad-Mockup wie ein Fremdkörper aus. Klar, im finalen Produkt wird das ganze besser integriert sein, allerdings bleibt die Frage offen, warum Apple nicht das gleiche Modul wie beim iPhone 11 Pro verwendet. Die Anordnung auf dem Leak ist etwas anders.

Die Frage an euch: Benötigt ihr eine solch starke Kamera im iPad Pro? Ich nutze die Kamera im iPad Pro so gut wie gar nicht.

Kommentare 17 Antworten

  1. Mich hat die geänderte Anordnung auch gewundert. Wenn es so kommen sollte liegt es vielleicht an einem größeren verbauten Blitz? Das iPad hätte mehr Platz und Akku für sowas.

    Drei Kameras im iPad bräuchte ich persönlich nicht. Aber Leute die gerne AR Anwendungen nutzen, für die ist das sicher sehr nützlich.

        1. Ah, ok. Danke für den Tipp. 👍 Dachte die Apps aktualisieren sich ebenfalls automatisch sobald eine neue Beta erscheint. Werde ich heute Abend gleich mal installieren.

        2. Getestet. Geht. Aber warum muss man erst aufs Bild klicken damit es sich alleine öffnet um dann zoomen zu können? Direkt Bild im Text mit zwei Finget wäre wesentlich Nutzerfreundlicher!

  2. Ich habe seit dem ersten iPad so gut wie jedes gehabt. Die Kamera habe ich in all den Jahren allerdings fast nie genutzt. Daher, von meiner Warte aus, wäre die dreifach Kamera im iPad Pro überflüssig. Ist aber nur meine persönliche Meinung😊

  3. Auf dem iPad Pro Bilder usw. betrachten ok, aber mit dem Ding durch die Gegen laufen und Bilder machen? Nicht wirklich! Höchstens mal ein Dokument eingescannt.

    Vermutlich fällt denen nichts mehr ein um eine neue Gerätegeneration rechtfertigen zu können.

  4. Brauche ich ebenfalls sehr selten als Kamera. Für meinen Einsatz bei e-Banking und Scanner Pro genügt mir auch die bisherige Qualität.
    Mich interessiert beim neuen Pro und der 13.1 iPadOS viel mehr, wie das mit der App „Dateien“ und externen Speichergeräten funktioniert.
    Weiss hier jemand etwas mehr? Mit iPhone 6s und USB Stick habe ich es mit der Beta nicht geschafft.

  5. Für mich wäre viel wichtiger eine zweite Face ID Kamera. Ich habe das 11er schon länger im Gebrauch und es kommt sehr oft vor das ich die Face ID Kamera verdecke beim halten. Apple man hält nun mal ein iPad mehr im Querformat und nicht wie das iPhone im Hochformat. Daher finde ich die Lage der Kamera beim 11er nicht optimal gewählt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de