iPhone 6s: Ist die Akkulaufzeit wirklich so schlecht?

52 Kommentare zu iPhone 6s: Ist die Akkulaufzeit wirklich so schlecht?

Heute möchten wir uns dem Thema Akkulaufzeit beim iPhone 6s widmen.

iOS 7 Akku

Irgendwie gehört es jedes Jahr dazu. Nachdem ein neues iPhone vorgestellt und ausgeliefert wurde, beklagen sich viele Nutzer über einen schwachen Akku. Bekannt ist, dass der Akku im iPhone 6s etwas kleiner ausfällt als bei seinem Vorgänger. Für die neue Taptic Engine und 3D Touch ist der Akku um knapp 100 mAh geschrumpft. Doch macht sich das wirklich im Alltag bemerkbar?


In vielen Foren, Komnentaren und einigen Medien-Berichten zufolge, klagen viele Nutzer über eine schlechte Akkulaufzeit des neuen iPhone. Wirklich nachvollziehen können wir dies allerdings nicht: Genau wie zuvor hält der iPhone-Akku bei normaler Nutzung den ganzen Tag und wird abends wieder aufgeladen.

[poll id=136]

Nutzungsverhalten sorgt für leeren Akku

Oftmals scheint es nur so, als wenn der Akku eines neuen iPhone zu schnell müde wird. Schließlich lädt eine Neuanschaffung doch immer dazu ein, alle neue Funktionen ausgiebig und lange zu testen. Die neue Kamera mit 4K-Aufnahmen, 3D Touch, iOS 9 und vieles mehr. Die Nutzungsdauer verlängert sich rasant und dann ist der Akku auch schneller leer. Das liegt aber nicht an einem vermeintlich schlechten Akku, sondern meistens einfach daran, dass die Nutzungsdauer zu Anfang einfach höher ist als gewohnt. In einem Monat wird wohl nur noch ein kleiner Teil der anfänglichen Nutzer über einen schwachen Akku klagen.

Wirft man einen Blick auf die Testergebnisse des Portals PhoneArea, ist die Akkulaufzeit des neuen iPhone 6s sogar um fast drei Stunden besser als die des Vorgängers. Die Laufzeit des Akkus beim iPhone 6 beläuft sich auf 5 Stunden und 22 Minuten, die des iPhone 6s auf 8 Stunden und 15 Minuten.

iphone 6s akku

In diesen Zusammenhang möchten wir noch einmal auf das Feature Facedown Detection hinweisen, da es bei unserem ersten Erklär-Artikel noch etwas Verwirrung gab. Liegt das iPhone mit dem Display nach unten, wird das Display bei eingehenden Push-Meldungen nicht eingeschaltet sondern bleibt schwarz. Was Facedown Detection nicht kann: Legt man das aktivierte iPhone mit dem Display nach unten, wird es automatisch abgeschaltet. Das funktioniert nicht und ist so nicht vorgesehen.

iPhone 6s: Akkulaufzeit verlängern

Gerne möchten wir euch dennoch ein paar Tipps mit auf den Weg geben, mit denen euer iPhone-Akku etwas länger hält. Dazu müsst ihr aber einige Funktionen deaktivieren, die die Verwendung des iPhones etwas einschränken.

Neuer Stromsparmodus
Der neue Stromsparmodus deaktiviert automatisch die Hintergrundaktualisierung von Apps, schaltet Animationen ab oder reduziert die Helligkeit. Zudem wird aber auch die Gesamtleistung des iPhones heruntergeschraubt. Wie MacRumors festgestellt hat, reduziert sich die Systemleistung beim iPhone 6s im Stromsparmodus auf die des iPhone 5s.

Helligkeit verringern
Das einfachste zuerst: Im Kontrollzentrum kann die Helligkeit des Displays heruntergeschraubt werden. Außerdem in den Einstellungen > Hintergründe & Helligkeit die “Auto-Helligkeit” deaktivieren.

Ortungsdienste deaktivieren
Unter Einstellungen > Datenschutz > Ortungsdienste alles deaktivieren, was nicht verwendet wird. Besonders wichtig: Ganz unten verbirgt sich in den Ortungsdienste ein Punkt „Systemdienste“ – dort kann man viele Akku-Fresser deaktivieren.

Bewegungen reduzieren
Der Parallaxeffekt kann unter Einstellungen > Bedienungshilfen > Bewegungen reduzieren verhindert werden.

Datenabgleich von E-Mails
Der Datenabgleich von E-Mails kann unter Einstellungen > Mail, Kontakte, Kalender > Datenabgleich geändert werden. Hier sollte ein höheres Intervall gewählt werden, wenn nicht sogar manuell. Außerdem sollten nur die Postfächer aktiv sein, die auch genutzt werden.

Automatische Sperre
In Einstellungen > Allgemein > Automatische Sperre lässt sich festlegen, wann das Gerät in den Standby geht. Hier sollte man einen niedrigen Wert, am besten 1 Minute, wählen.

Hintergrundaktualisierung vermeiden
Apps können unter iOS 9 auch Daten im Hintergrund aktualisieren. Bei einigen Apps ist das sehr praktisch, bei anderen nicht notwendig. Unter Einstellungen > Allgemein > Hintergrundaktualisierung könnt ihr jede App optional abschalten.

Persönlicher Hotspot
Der persönliche Hotspot sollte nur aktiviert werden, wenn er auch genutzt wird. Ansonsten immer ausschalten. Einstellungen > Persönlicher Hotspot.

WLAN und Bluetooth
WLAN und Bluetooth nur dann aktivieren, wenn es wirklich benötigt wird – über das Control Center geht das ja sehr schnell. Außerdem unter Einstellungen > WLAN > Auf Netze hinweisen ausschalten.

Push-Nachrichten deaktivieren
Viele Apps wollen euch Push-Nachrichten senden. Entscheidet selbst, wer das darf und wer nicht. Aktiviert nur die wichtigen Applikationen. Zu finden unter Einstellungen > Mitteilungen.

Ihr habt noch weitere Tipps oder Akkufresser gefunden? Wir und die Community freuen sich über Kommentare. (Foto: prykhodov/depositphotos)

Kommentare 52 Antworten

  1. Akkulaufzeit ist poor. Egal ob die nun genau so lange ist oder nicht. Sie ist einfach von Haus aus schlecht. Anstatt zu sagen, wir gehen wieder einen anderen Weg, machen das Gerät dicker, um eine bessere Akkulaufzeit zu haben, lässt man lieber die Linse der Kamera abstehen.

    1. Ja stimme ich voll und ganz zu!! Ich persönlich hätte lieber ein minimal dickeres iPhone anstatt aufgrund der Ästhetik und dem Design auf Akkulaufzeit verzichten zu müssen… ?

      1. Nun ich würde nicht sagen, das es designtechnische Gründe hat als vielmehr e-Penis Gründe. Ob das jetzt 0,2mm dicker oder dünner ist, das merkt kein Mensch. Auf dem Papier schon. Da kann man protzen und der Welt sagen, “wieder unfassbare 0,2 mm dünner. Damit haben wir das dünnste iPhone ever! Es ist sagenhafte 0,1 mm dünner als alle bis dahin dagewesene Mobiltelefone! Wow!” Und alle so: “Amazing!!!”

          1. Da hätte man lieber diese Millimeter sinnvoll in weitere mAh Akkukapazität gewandelt… Zudem würde dann die Linse auch nicht jedes mal beim auf den Tisch legen stören weil sie hervorsteht ?

        1. Beim 6S ist übrigens genau das Gegenteil passiert. Es ist wegen 3D Touch im Vergleich zum 6er 0,2mm dicker geworden. Und alle e-Penis Kunden müssen jetzt zu nem anderen Hersteller gehen?

          Abgesehen davon: Ich kommen mit meinem Akku sehr gut aus, aber ich hätte nichts gegen einen größeren e-Penis… äh… Akku. 😉

    1. Klar reicht er für nen Tag, wenn man kein Navi nutzt und es nur kurz zum surfen und Nachrichten schreiben nutzt. Aber wenn man mal unterwegs ist, auch mal länger, braucht man gleich nen Akkupack. Und vielleicht will ich es gar nicht jeden Tag laden müssen. 3 Tage wäre gut, 5 ein Traum

  2. Das ist auch der Grund, warum bei den erstplatzierten der Akku soooo lange hält. Für diese Geräte gibt es kaum interessante Funktionen oder es macht keinen Spaß. Darum benutzt sie keiner.

    1. Und alles andere (Ortungsdienste, Mails abholen, etc pp – siehe Artikel) wahrscheinlich auch. Anders kommt man wohl kaum auf 3 Tage mit einem iPhone. Also quasi alles abgeschaltet was irgendwie den Namenszusatz “Smart” beim Phone ausmacht. Ehm ja.

      1. Ja nee, ist klar! Habe alles laufen wie bisher. Nur mit Energiesparmodus. Was bringt mir den volle Leistung, wenn ich das iPhone z.B. acht Stunden im Geschäft rumschleppe und es eh nicht nutzen kann/darf und in der Nacht geht es mir genauso. Und die paar Stunden, die mir neben meinen beiden Kindern noch bleiben, brauche ich es auch nicht auf voller Leistung. Und wenn es im Energiesparmodus genauso schnell ist, wie meine 5s reicht mir das vollkommen.
        Und außerdem habe ich auch noch ein Air 2 und das will auch noch bedient werden. ?

        1. Genau darum geht es ja, benutzt man es nicht minimalst so wie du so schön beschrieben hast, dann ist nach ein paar Stunden Schluß. Seit Jahren wird gebettelt “wer braucht nen mm weniger in der Dicke, mehr Akku muss da rein” und was passiert?! Nix. Schön die Leute auf “jeden Tag laden ist normal” konditionieren, dann klappt es auch mit “zu wenig Akku für einen Tag” nach spätestens zwei Jahren. Das du mit deiner eigentlich schon fast Nicht-Nutzung komplett aus der Statistik fällst braucht man glaube ich nicht zu erwähnen. ? sei froh, dass es dir langt mit so einem Winzakku, die Mehrheit würde bei mehr Kapazität aber sicher nicht nein sagen oder sogar “shut up and take my money”. ?

          1. Auch ich schaffe es, meinen Akku an einem Tag leer zu saugen aber das ist halt nicht die Regel. Und meiner Meinung nach ist jeder, der täglich sein Smartphone laden muss eh viel zu oft mit seinem Gerät beschäftigt. Leute, geht raus in die Sonne und schaut euch mal eure Heimat an, eure Nachbarn, Freunde und Familie. Man kann auch ohne Smartphone kommunizieren. ?

  3. Hallo, mein Akku hält bei häufigen und viel Gebrauch ca. 10-12h. Im “normalen” Alltag hält er locker einen Tag durch. Muss mich vielen anschliessen, fand es beim 6er schon eine blöde Idee, die Dicke des Handys auf Grund von tollen Zahlen zu minimieren. Die rausstehende Kamera “zerstört” das Design und Gefühl der Rückseite. Ich hatte beim “s-Model” gehofft, dass die Kamera verschwindet und mehr Akku seinen Weg ins Gerät finden würde. Leider nicht! Leider vergessen viele, die mit ihrem iPhone komplexe Spiele mit 3D-Grafik spielen, dass diese viel Rechenleistung benötigt und daher der Akku leer gesaugt wird. Und dann finde ich es dumm sich zu beschweren, wenn der Akku dann nach wenigen Stunden leer ist.

  4. Ich weiß nicht warum es Leute gibt die immer an der Akku Leistung des iPhone nörgeln … Entweder kaufen diese Leute sich was von der Konkurrenz von der sie ja so angetan sind … Oder sie finden sich einfach mal ab das auch die Batterien / Akkus in ihrer Taschenlampe Küchenwaage oder was weiß ich auch nicht ewig halten !

  5. Nur mal so in den Raum geworfen, aber ich glaub dass bei anderen Herstellern die Kamera hervorsteht. Technik braucht halt Platz (oder ne Kamera ohne Linse schon mal gesehen???).
    Mein Akku hält gut den Tag über durch.

    1. Na und? Andere Hersteller sind nicht Apple. Apple legt doch angeblich so viele Wert auf Ästhetik, dann müssen sich sich auch daran messen lassen.
      Eine bündige Kamera und mehr Akku wären mir auch viel lieber als dieser Wahn, alles immer dünner machen zu wollen ( und es beim 6S nicht einmal schaffen!).

        1. Nur mal so am Rande: Das obliegt Apple selbst. Sie könnten diesen gewohnten Zyklus jederzeit ändern…
          Was sie mit dem 6S ja insofern getan haben, als es etwas dicker geworden ist.

    2. Schwachsinn. Schau mal das Huawai P8 an. Es ist DÜNNER und hat sogar einen optischen Bildstabilisator drin, und dennoch steht die Kamera NICHT drüber !
      Googel mal danach…soviel dazu Technik braucht Platz!

  6. Also ich bin von 5s auf 6s gewechselt und habe eine Apple Watch sowie eine Charge HR gekoppelt. Beim 5s musste ich mir oft spätestens ab ca 14 Uhr sorgen machen ob der Akku noch hält bzw meinen Zusatz-Akku auspacken.
    Beim 6s bin ich absolut begeistert. Bisher noch keinen Tag unter 20% am Abend. Also ich kann mich nicht beklagen ^^

  7. Auch wenn face down das Display nicht ausschaltet, wenn man es hinlegt, sollte die alte Möglichkeit das Display durch hinlegen auszuschalten in einigen Apps wie SleepCycle, weiterhin funktionieren. Face Down ist für Zeiten gedacht, in denen man das iPhone lange nicht nutzt, z.B. in der Arbeit oder beim essen.

  8. Noch ein Tipp: unter Einstellungen => Batterie werden Tipps angezeigt, die man auch nutzen sollte. Sind aber die meisten schon im Text genannt worden.

  9. wlan ausschalten bewirkt in einigen fällen auch das gegenteil.
    Bei mir ist wlan durchgehend an und ich verbrauche damit viel weniger als wenn die verbindung ständig zwischen 3g und lte wechselt. In netzschwachen gebieten merkt man es extrem, so wird man auch mal 20% über nacht los, wo es mit wlan an vielleicht 5 sind. Bringt natürlich nur was wenn man mit wlan verbunden ist wenn man keins hat natürlich ausschalten.

    Bin auf jeden fall mit der akkulaufzeit zufrieden, reicht bei mir bis abends und falls nicht gibt es ja mittlerweile powerbanks im scheckkartenformat.

  10. 1. Der Akku bei iPhones war schon immer schlecht im vergleich zu allen anderen Handys
    2. einfach Flugmodus rein und nur nutzen wenn mann es braucht! Natuerlich geht der Akku leer wenn mann auf dem Homebildschirm 24456 mal nach rechts und links wischt!

  11. Mich würde einmal interessiere wie viele von den Nutzern, die sich über die kurze Akkulaufzeit ärgern oder sich eine längere Laufzeit wünschen, dies an Apple geschrieben haben? In den Foren zu meckern bringt nämlich gar nichts.

    1. ich habe dies getan. ich schreibe apple jeden monat. u.a. halt ich ihnen stets aufs neue vor, dass sie mein iphone4 langsam gemacht haben und ich ein downgrade auf ios6 einfordere und nicht einsehe, darauf zu verzichten oder etwaigen vergleich einzugehen. eine antwort bekam ich bis heute keine.

      das ist auch apple. der kunde als melkvieh-feedback unerwünscht. siehe auch beta….soviel wurde gemeldet und geburtstag ist immer noch kleingeschrieben in den kontakten.

      generell macht es also keinen unterschied. es bringt hüben und drüben nix. einfach nichts mehr kaufen.

  12. Das Thema ist alt wie der Wald. Eat this: wenn du ein iPhone willst, dann lade täglich. Einmal verstanden, erspart das Viele unnötige Diskussionen.

  13. Vorzeitiger Samenerguß ist ein ernstzunehmender Zustand, der nicht immer mit Selbsthilfe oder irgendwelchen Tricks beseitigt werden kann. Oft braucht man eine Behandlung mit Penirium er einfach länger

  14. Eine kleine Frage (passt zwar nich zum Thema aber): das iPhone 7 ist doch wassergeschützt, und staubgeschützt is es denn auch Scheissgeschützt? wollte nur mal fragen weil ich habe mein iPhone 7 ausgemacht und drauf geschissen! Jetzt habe ich Angst es anzumachen!? Bitte helft mir (Danke schonmal im voraus?)

  15. Sorry das mit Apple war eine schlechte Verarsche.tut mir leid ich bin erst 12 ich wusste dass nicht Apple wenn ir das list bitte zeigt mich nich an bitte nicht war nich meine Absicht sorry???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de