iPhone SE: Unser erster Eindruck des neuen 2022er-Modells

Langweiliger Look mit einem Biest im Inneren

Da ist es also, das neue iPhone SE. 2016 ist das Billig-iPhone erstmals auf dem Markt erschienen, damals noch im Kleid des iPhone 5s mit der Technik des iPhone 6s. 2020 folgt dann die zweite Generation, nun mit dem Gehäuse des iPhone 8 und mit dem Prozessor des iPhone 11. Das SE? Steht mehr oder weniger offiziell immer noch für „Special Edition“.

Nur zwei Jahre nach der zweiten Generation geht heute das neueste iPhone SE (Apple-Webseite) in den Verkauf. Die nunmehr dritte Generation ähnelt äußerlich seinem Vorgänger aufs kleinste Detail. Wieder kommt das Gehäuse des iPhone 8 zum Einsatz, mittlerweile nicht mehr unbedingt der Inbegriff eines modernen Smartphone-Looks.


Wird aus der Special Edition eine Simple Edition?

Vielleicht sollte das SE in iPhone SE gar nicht mehr für Special Edition, sondern viel mehr für Simple Edition stehen. Face ID, ein rahmenloses Display, bis zu drei Kameras und ein großer Buckel auf der Rückseite – all das bekommt man beim neuen iPhone SE nicht. Neu hinzugekommen ist neben dem Prozessor, der auch die Foto-Qualität verbessern soll, eigentlich nur 5G. Für einen Preis von mindestens 519 Euro bekommt man einfach ein einfaches Smartphone von Apple. Vielleicht sollte es auch einfach nur in iPhone umbenannt werden.

Und auch wenn ich mich nicht selbst als Zielgruppe für das iPhone SE sehe, muss ich nach dem Auspacken sagen: Das Teilchen liegt mit seinen abgerundeten Ecken wirklich gut in der Hand. Gerade aufgrund des fehlenden Kamerabuckels ist es gefühlt nur halb so dick, wie mein iPhone 13 Pro. Und mit 144 Gramm ist das iPhone SE ein echtes Leichtgewicht, im Vergleich zum Vorgänger hat es sogar noch mal ein paar Gramm abgespeckt.

Der gleiche Prozessor wie im 1.249 Euro iPhone

Die stärkste Waffe des iPhone SE ist definitiv der Prozessor. Verbaut ist der A15 Bionic Chip, der auch im mehr als doppelt so teuren iPhone 13 Pro zum Einsatz kommt. Und das ist eine echte Wucht. In Geekbench erzielt der Prozessor knapp 1.700 Punkte im Single-Core-Modus und 4.650 Punkte im Multi-Score. Die besten Android-Smartphones kommen hier auf 1.050 respektive 3.350 Punkte. Wobei man einschränkend dazu sagen muss, dass die Top-Modelle von Samsung aufgrund von angeblicher Manipulation derzeit aus den Geekbench-Listen verbannt wurden.

Die Zielgruppe wird sich für diese Zahlen eh nicht interessieren. Die maximale Leistung wird mit ein wenig Social Media und ein paar Spielen ohnehin nicht annähernd ausgereizt. Viel wichtiger: Der A15 Bionic ist genau wie der M1-Prozessor im iPad Air so etwas wie die Altersvorsorge. Er ist die Versicherung dafür, dass das 500-Euro-iPhone auch in Jahren noch mit Updates versorgt wird. Das älteste Gerät, das noch mit iOS 15 ausgestattet wurde, ist das iPhone 6S aus 2015.

Und nun nennt mir bitte ein anderes Smartphone für 500 Euro, das vermutlich auch in sechs Jahren noch ein umfassendes Betriebssystem-Update erhalten wird. Da gibt es einfach nichts. Das iPhone SE ist auch aufgrund dessen wie geschaffen für alle Nutzerinnen und Nutzer, die kein High-End brauchen, sondern einfach nur ein iPhone. Ein Smartphone, auf das sie sich auch in vier oder fünf Jahren noch verlassen können.

2022 Apple iPhone SE (64 GB) - Mitternachtsblau (3. Generation)
  • 4,7" Retina HD Display (11,94 cm Diagonale)
  • Fortschrittliches Ein‐Kamera-System mit 12 MP Weitwinkel-Kamera, Smart HDR 4, Fotografische Stile, Porträtmodus und 4K Video bis zu 60 fps

Anzeige

Kommentare 22 Antworten

  1. Irgendwann wird sich damit  sogar als „nachhaltig“ feiern lassen,dass sie immer noch Komponente von so alten Geräten in aktuelle iPhone-Generationen verbauen.
    Ein vollflächiges Display ohne Ränder hätte wohl potentielle Käufer der nächsten Monate eines iPhone 13 Mini vertrieben…

  2. Zugegeben, das nicht randlose und daher effektiv kleinere Display ist für mich der wichtigste Mangel gegenüber dem 13 Mini. Die Klagen über ein „aus der Zeit gekommenes Design“ verstehe ich dagegen nicht. Die abgerundeten Ränder sind wahre Handschmeichler. Scharfe Kanten, wie sie jetzt leider wieder in Mode kommen und die es auch früher schon gab, sind eine Zumutung für die Hand. Aber vielleicht bin ich schon zu alt und benütze das Ding zu lange, wenn es mir auf sowas ankommt …

  3. Das iPhone X war für mich das beste handy in größe und form, – damals.

    Ein knpf am handy ist so überflüssig wie die knöpfe an hosen seit erfindung des reißverschlusses. Ja, es wird käufer (menschen) dafür geben, die auf retro mit all den kleinen feinheiten wie runde ecken, knöppchen, fingerabdruck und und und geben. Mag sein.
    Meins ist es nicht.

    Gerade in sachen technik sollte man selbst in fast allen sachen uptodate sein. Man muss nicht jeden trend mitmachen, aber altes sollte man benennen und nicht mit neuen kleidern versehen.
    Apple versucht hier mit preiswerter altware und kleinsten erneuerungen viel, ja sehr viel geld den leuten aus der tasche zu ziehen. Mit mäßigem erfolg, so sage ich einmal voraus. Apple sollte sich schämen für das neue SE.

  4. – Was? du benutzt noch ein iPhone 6?!?!

    – Nein das ist ein iPhone SE3 mit den neuste Chip es ist genauso schnell wie ein iPhone 12 Pro blabla

    – Hör auf deine Armut rechtfertigen es ist ok wenn du kein Geld hast.

    – Es ist aber das neuste iPhone!

    – Sieht aus wie ein iPhone 6 du hast nur eine Kamera und dann nicht gute.

    – ………

    1. 13 Pro!
      Und es ist halt kein Angeber-iPhone sondern ein iPhone für Leute, die eben einfach nur ein solides Smartphone haben wollen. Ich verstehe nicht, warum das neue SE hier in sämtlichen Beiträgen in den Kommentaren so gebasht wird. Wenn ihr es nicht gut findet, dann kauft es nicht ¯\_(ツ)_/¯

  5. die abgerundeten Kanten waren (unter anderem) ein Grund für mich, das letzte SE wieder abzugeben. Zu flach, zu glatt, zu rund, damit war schon das Aufheben vom Tisch (trotz filigraner Finger) immer eine kleine ärgerliche Herausforderung 😕

  6. Ich bin zwiegespalten. Irgendwie ist das SE seit jeher eine ganz sympathische Sache und ein recht preiswerter Einstieg in die iPhone Welt, andererseits schafft es wohl aber auch nur Apple ein solch veraltetes Design noch als neu zu verkaufen und an die Käuferschaft zu bringen.

    Touch ID gerne, aber warum kombiniert man das nicht mit einem mutigeren und moderneren Design? Klar sie wollen die iPhone 13 Käufe damit nicht kannibalisieren, aber da muss es doch andere Ideen geben.

    1. Willst du auf FaceID verzichten? Auf den größeren Bildschirm? Den etwas besseren Prozessor wirst du im Alltag wahrscheinlich kaum merken. Aber das ist nur meine Meinung. Ich würde eher zum 13er tendieren, wenn du unbedingt ein neues iPhone zu deiner Vertragsverlängerung haben möchtest.

  7. Das iPhone SE ist u.a. ein super Rentner Telefon:
    Der Knopf ist perfekt, um auch dem technisch unbegabtesten User Anweisung geben zu können, wie er zurück auf den Hauptbildschirm kommt.
    Das Gerät ist schnell, so dass der Nutzer nicht irritiert ist durch verzögerte Reaktionen des Betriebssystems.
    Man kann mit dem Handy sprechen: Ruf XYZ an…

  8. Ich war mit meinem iPhone SE2 sehr zufrieden und war fest davon überzeugt, dass ich nicht mehr iPhone benötige. Bin dann durch Zufall, familienintern, sehr günstig an ein iPhone 13 Mini gekommen und muss sagen, dass gerade die Kamera so einen extrem großen Unterschied macht, dass ich nicht mehr zurück wechseln würde.

  9. Das erinnert irgendwie an dem BWL-Finanztrick der 90er vom Laptop zum Zufallsprodukt Notebook. Für die Überschussproduktion, bedingt auch der Neuvorstellungen (die den Marktpreis des Vorgängers beeinträchtigen würden) wurden und werden neue Absatzmärkte gesucht, meist Schwellenländer oder OECD-Staaten damit jene auch ein Top-First-Gerät haben was dann beim Re-Import zum Zweit-Gerät auf den Hauptmarkt führte.
    Bin schon fasziniert wieviele hier Glauben es wäre für uns …. entwickelt, produziert, Modellreihe entsprechend, Features, etc. …. nein, was ich dazu lass lässt mich vermuten: alte Lagerbestände im neuen Gewand im preislich vertretbaren Bereich werden gen schwächere Marktplätze an den Mann gebracht.
    Läuft auch bei Café: Jacobs-Krönung = Ja-Café, das Umfirmieren soll den eigentlichen Absatzmarkt nicht beeinträchtigen.
    Es geht doch nur um die Kohle 🙁

    1. schon vergessen? Gewinnerzielungsabsicht ist die Grundlage eines Gewerbes.
      Es geht also grundsätzlich immer um die Kohle und die optimale Nutzung der verfügbaren Ressourcen/Absatzmärkte.
      Je mehr desto besser 😉
      Dich zwingt aber trotzdem keiner, so ein Gerät zu kaufen.
      Auch wenn Apple das simpelste Gerät für 2K EUR verkaufen würde ist es trotzdem nur ein Angebot.
      Der Kauf bleibt alleine deine Entscheidung, ganz egal warum und wie das Gerät in den deutschen Handel kommt.

  10. Warum das gleiche Design wie beim Pro? Es handelt sich um eine abgespeckte Version. Wäre schon krass wenn man hier ein Design Wunder erwartet hätte 🤦🏻‍♂️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de