Irrupt: Minimalistisches Pixel-Spiel mit One-Touch-Steuerung

Irrupt ist jetzt knapp eine Woche im App Store zu finden. Wir möchten euch das 79 Cent teure Spiel kurz vorstellen.

Irrupt (App Store-Link) steht für iPhone und iPad zum Download bereit und ist wirklich sehr einfach aufgebaut. Derzeit gibt es nur einen einzigen Spielmodus, der zwar simpel aussieht, aber kompliziert zu meistern ist.

In dem komplett in Pixel-Grafik gehaltenen Spiel muss man mit einem kleinen Astronauten immer und immer wieder einen Weg passieren. Dabei fallen ununterbrochen Quadrate herab, denen man ausweichen muss. Gezählt werden dabei die zurückgelegten Wege ohne getroffen zu werden.

Es gibt übrigens genau eine Möglichkeit den herabfallenden Quadraten auszuweichen. Mit einem Klick auf das Display kann man den kleinen Kollegen stoppen, allerdings nur für kurze Zeit. Die Anzeige in der Mitte gibt an, wie lange man auf einer Stelle stehen kann. Lässt man wieder los schnellt man nach vorne, um so den Blöcken auszuweichen – manchmal ist es aber auch der sichere Tod.

Zusätzlich gibt es kleine Power-Ups, die zum Beispiel eine Laserschranke über uns platzieren und so alle Blöcke zerstören. Das ist dann aber auch schon alles, was man in Irrupt machen kann. Es handelt sich also um ein klassisches Highscore-Spiel. Wenn die Entwickler demnächst einen weiteren Spielmodus oder weitere Spielinhalte liefern, hat das Spiel durchaus Potenzial. Ein etwas längeres Gameplay-Video (YouTube-Link) binden wir euch nachfolgend ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de