Jetzt auch live: „ARD Audiothek“ integriert Radiosender der ARD und des Deutschlandradios

Neues Update ist da

Die ARD Audiothek (App Store-Link) ist mit 3,5 Sternen nicht gerade bestens bewertet. Allerdings reichen die Entwickler immer wieder neue Funktionen nach. Mit dem Update auf Version 1.3 kann man jetzt auf die Livestreams der Radiosender der ARD und des Deutschlandradios zugreifen.

Aber was bietet die ARD Audiothek eigentlich? „Hören Sie, was Sie wollen, wann Sie es wollen: Dokumentationen, Hörspiele, Interviews und Comedy. Entdecken Sie neue Sendungen und hören Sie, was die Redaktion Ihnen empfiehlt“, heißt es von den Machern. Die in hellen Farben und im Design von iOS 12 gestaltete Anwendung ist in vier Bereiche unterteilt, die über ein Menü am unteren Bildschirmrand erreicht werden können: Entdecken, Meins, Themen und Sender. Egal ob eine aktuelle Sendung oder eine Aufnahme aus dem Archiv, mit der ARD Audiothek soll man alle entsprechenden Inhalte finden können.

ARD Audiothek ist eine Podcast-Sammlung

Die wichtigsten Funktionen, wie eigene Playlists, Download von neuen Episoden sowie das Streamen auf externe Lautsprecher sind schon verfügbar, einige neue sind jetzt dazu gekommen. Das neuste Update zeigt, dass die Entwickler kontinuierlich an Verbesserungen interessiert sind und die Nutzerwünsche erhören.

Die ARD Audiothek ist ein kostenloser Download, 70,4 MB groß und verzichtet aktuell auf eine native iPad-App.

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de