Juni 2021: Die besten neuen Apps für iPhone und iPad

Unsere Highlights aus dem App Store

In Sachen Impfungen haben wir ja richtig Fahrt aufgenommen in den letzten Wochen und ich hoffe, dass sic auch bei euch etwas getan hat. Damit man zukünftig nicht immer den Impfausweis mitschleppen muss, gibt es jetzt eine Lösung per App. CovPass wurde speziell für diesen Zweck entwickelt und ermöglicht die Speicherung eines digitalen Impfzertifikats. Das funktioniert prima und wurde auch schon einige Male verwendet. Wie sieht es bei euch aus?

‎CovPass
‎CovPass
Entwickler: Robert Koch-Institut
Preis: Kostenlos

Was Baloc kann, ist schnell erklärt. Die App zeichnet Outdoor-Touren auf und legt dabei den Fokus auf das Höhenprofil. Wer also im anstehenden Sommerurlaub in den Bergen wandert oder mit dem Rad unterwegs ist, sollte durchaus mal einen Blick auf die Universal-App werfen. Gemessen wird mit gleich mehreren Sensoren. Es bietet sich natürlich der GPS-Sensor an, der je nach zur Verfügung stehendem Signal aber auch ungenau arbeiten kann. Daher greift Baloc vor allem auf die Daten des Barometers zurück, das Apple seit dem iPhone 6 in seine Smartphones verbaut.


‎Baloc
‎Baloc
Entwickler: Felix Kampmann
Preis: Kostenlos+

Komplett runderneuert zeigt sich auch Philips Hue, wobei nicht alle Nutzer begeistert sind. Einige wichtige Funktionen, wie beispielsweise Widgets oder Timer, sind weggefallen. Dafür soll es in Zukunft häufiger neue Funktionen geben: Signify hat bereits ein kommendes Update mit dynamischen Szenen für die neue Hue App angekündigt, das im Sommer 2021 erscheinen soll. Mit dieser Funktion wird jede Lampe oder Leuchte in einem Raum oder in einer Zone langsam die verschiedenen Farben der dynamischen Szene durchlaufen.

‎Philips Hue
‎Philips Hue
Preis: Kostenlos

Im App Store bin ich auf Geotrainer aufmerksam geworden. Die App für iPhone und iPad kann zunächst einmal kostenlos geladen werden und wurde vor wenigen Tagen umfassend aktualisiert. Version 2.0 bietet ein völlig neues Design und Quiz-Runden rund um die Hauptstädte der Welt. Entweder wird ein Land auf dem Globus markiert und man muss aus vier Antwortmöglichkeiten wählen. Oder es wird der Name eines Landes angezeigt, welches dann auf der Karte mit dem Finger angetippt werden muss. Was ich klasse finde: Es gibt zu jeder Antwort weiterführende Informationen.

‎geotrainer: Geografie-Quiz
‎geotrainer: Geografie-Quiz
Entwickler: Ralf Ebert
Preis: Kostenlos+

Die Welt ist voll von Ratgebern zur Meditation, unzähligen Achtsamkeits-Apps, Mindset-Coaches und anderen schlauen Leitlinien. Doch obwohl so viele Anleitungen vorhanden sind, hat fast jeder vierte Erwachsene Probleme mit der mentalen Gesundheit – und die Zahlen steigen. Sarah Dorweiler und Gerald Reimertz, das Gründerpaar hinter Evano, wollten daher einen kleinen Helfer erschaffen. Sie wollen Unterstützung bieten, die Menschen nicht mit neuen Informationen überflutet, sondern täglich darin bestärkt, durch ausgewählte Impulse wieder bei sich anzukommen und so nachhaltig innere Zufriedenheit zu kultivieren. Aus dieser Idee heraus ist Evano Everyday entstanden.

‎Evano Everyday: Daily Timeout
‎Evano Everyday: Daily Timeout
Entwickler: Evano GmbH
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

  1. Wichtig wäre bei CovPass noch zu erwähnen gewesen:
    Im Gegensatz zu der Corona Warn App (die das ja auch kann), kann die CovPass auch Impfzertifikaten von MEHREREN Personen speichern. Gerade für Familien sehr interessant.
    Ich habe auf allen unseren Handies alle Impfzertifikate importiert. Wenn ein Handy vergessen wird, haben wir trotzdem alle dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de