Ketchapp Summer Sports: Witziges Highscore-Spiel bekommt neue Sportarten

Das im August veröffentlichte Ketchapp Summer Sports hat am Wochenende ein großes Update mit neuen Inhalten bekommen.

Ketchapp Summer Sports

Spannende Zeiten für die Mini-Spiele-Experten von Ketchapp: Das Unternehmen wurde unlängst von Ubisoft gekauft. Auswirkungen auf das neue Update für Ketchapp Summer Sports (App Store-Link) dürfte das noch nicht haben. Vorstellen wollen wir euch die neuen Spielinhalte aber trotzdem, immerhin hat uns das Mini-Spiel vor knapp zwei Monaten bereits jede Menge Spaß gemacht.


Bisher machte man sich in Ketchapp Summer Sports mit einem kleinen Männchen auf, um vier olympische Disziplinen zu meistern: 100-Meter-Sprint, Hürdenlauf, Speerwerfen und Weitsprung. Der Clou: Diese Sportarten werden immer und immer am Stück gespielt, bis man sich einen Fehler leistet und von vorne beginnen muss.

Leider bringen In-App-Käufe ab sofort kleine Vorteile

Ab sofort gibt es in Ketchapp Summer Sports eine neue Disziplin: Radfahren. In Sachen Steuerung bleibt das Spiel seinem Motto natürlich auch hier treu: Es muss zum richtigen Zeitpunkt auf das Display getippt werden, um das kleine Männchen immer weiter zu beschleunigen.

Leider gibt es in Ketchapp Summer Sports jetzt auch eine Möglichkeit, sich mit Geld Vorteile zu verschaffen, was bisher nicht möglich war. Ab sofort macht neue Kleidung nicht mehr nur einen optischen Unterschied, sondern auch einen Vorteil in unterschiedlichen Disziplinen. Die Kleidung wird mit Münzen bezahlt, die man wiederum mit In-App-Käufen schneller bekommen kann.

Eine tolle Neuerung dagegen: Die Highscores wurden deutlich ausgebaut. Statt bisher nur den Gesamtpunktestand zu speichern, kann man nun auch seine Bestleistungen in den einzelnen Disziplinen mit anderen Spielern vergleichen.

‎Ketchapp Summer Sports
‎Ketchapp Summer Sports
Entwickler: Ketchapp
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de