Lead Wars: Rundenbasiertes Kriegsspiel heute ebenfalls kostenlos

Auch Lead Wars wird heute kostenlos zum Download angeboten.

Lead Wars (App Store-Link) ist eine 22,8 MB große Universal-App und liegt leider nur in englischer Sprache vor. An dieser Stelle sei schon einmal gesagt, dass man grundlegenden Kenntnisse mitbringen sollte, denn das Tutorial ist wichtig und sehr umfangreich.

Und somit steigen wir auch schon ins Spiel ein. Das sehr detaillierte Tutorial führt in das Spiel ein und erklärt die Bewegungen und Angriffe, die man als Spieler machen kann. Dabei befindet man sich auf einer handgezeichneten schwarz-weiß Karte und verfügt über Panzer, Flugzeuge und Kanonen.

Die Steuerung ist dabei sehr trickreich. In Lead Wars muss man seinen Weg mit einem Bleistift zeichnen. Dazu wählt man sein Gefährt aus, zieht den Bleistift nach hinten und lässt ihn so umkippen, um dann möglichst den richtigen Weg zu zeichnen, indem man den Stift über das Display schiebt. Das klingt am Anfang echt kompliziert, bei den ersten Versuchen wird man kläglich scheitern, doch wenn man den Dreh raus hat, kann man seine Flotte und Artillerie gut über das Spielfeld steuern.

Danach kann man sich entweder an die Kampagne trauen, ein einfaches Spiel gegen den Computer starten oder aber auch online sein Glück versuchen. Hier kann man Freunde über das Game Center einladen, aber auch gegen andere Personen aus der ganzen Welt antreten.

In jedem der Spielmodi ist der Ablauf gleich. Gespielt wird immer abwechselnd und pro Runde gibt es immer gleich viele Züge und Angriffe. So muss man versuchen seine Angreifer so zu platzieren, dass man die gegnerischen EInheiten im nächsten Zug abschießen kann. Wer zuerst alle Panzer, Kanonen und Flugzeuge vernichtet hat, gewinnt das Spiel. Eine Runde kann da schon etwas länger dauern, denn bis alle Panzer und Flugzeuge zerstört sind, kann es schon einmal über 20 Minuten dauern – es kommt natürlich immer darauf an, wie viele Einheiten auf dem Spielfeld vorhanden sind.

Als kleines Extra gibt es noch einen Level-Editor, in dem man selbst Karten erstellen kann. Dazu sieht man die Objekte einfach auf das weiße Feld und platziert sie an einer beliebigen Stelle. Hier kann man Gebrauch von all den Objekten machen, die man auch schon in den integrierten Karten gesehen hat.

Insgesamt ist Lead Wars ein tolles Spiel, allerdings muss man etwas Zeit mitbringen, um die Steuerung zu erlernen und auch die einzelnen Spielrunden könnten manchmal etwas länger dauern. Wie das ganze wirklich aussieht, zeigt der folgende Trailer (YouTube-Link).

Kommentare 1 Antwort

  1. Genial.. macht unglaublich Spaß.. wobei die niedrige Fehlerquote des NPCs zu beginn recht frustrierend wirkt. Auch super ist der Map-Editor plus dem lokalen Multiplayermodus an einem iPad, bietet sich bei Runden- Strategie ja aber auch hervorragend an. Danke für den super Tipp, appgefahren-Team 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de