Master of Alchemy: Empfehlenswertes Logik- und Physik-Puzzle für iPhone & iPad

„Master of Alchemy – Vengeance Front“ lautet der komplette Name der neuen Universal-App für iPhone und iPad.

Master of Alchemy - Vengeance FrontLogik und Puzzle-SpielLogik-Spiel aus dem App StoreMaster of Alchemy - Vengeance Front für das iPad

Für 1,79 Euro darf man sich die die 71,8 MB große Applikation installieren. Insgesamt bietet Master of Alchemy (App Store-Link) über 50 Level an, die ein Grundverständnis von Physik und Logik voraussetzten.


Wer schon einmal Wo ist mein Wasser? oder Cover Orange gespielt hat, wird auch Spaß an Master of Alchemy haben. In jedem der 50 Level müssen Wassertropfen in das passende Gefäß befördert werden. Dazu stehen verschiedene interaktive Objekte zur Verfügung, zusätzlich sollte man die schon vorgegebenen Gebilde, Objekte und Gegenstände benutzen. So kann man natürlich einfache Schranken in den Weg bauen, die den Wasserfluss in eine andere Richtung lenken, aber auch verschiedene mechanische Objekte können die Flussrichtung verändern.

Schnell müssen mehrere farbige Flüssigkeiten in das richtige Gefäß transportiert werden. Außerdem kommen weiter Kanonen oder Objekte hinzu, die das Wasser einfärben oder die Schwerkraft verändern. Die zur Verfügung stehenden Tools werden einfach aus der linken Seitenleiste in das Spiel hineingezogen und können frei platziert werden. Ein Level gilt als abgeschlossen, wenn eine bestimmte Anzahl an Wassertropfen in dem richtigen Gefäß gesammelt wurden – in der unteren rechten Ecke wird dazu eine Information eingeblendet.

Master of Alchemy kommt in toller Retina-Grafik daher, ist einfach zu erlernen und macht einfach nur Spaß. In-App-Käufe gibt es zum Glück keine, man kann also ganz entspannt alle 50 Level bewältigen, ohne von irgendwelchen „Kauf-doch-ein-paar-Münzen“-Popups gestört zu werden. Die Physik ist gut, mit etwas Geschick und Logik können alle Level gemeistert werden.

Zum Schluss haben wir dann aber doch noch einen Kritikpunkt: „Master of Alchemy – Vengeance Front“ ist nicht an das vier Zoll große iPhone 5-Display angepasst. Das wollen und können wir einfach nicht verstehen, da das iPhone 5 jetzt schon seit September 2012 im Verkauf ist und es sich rumgesprochen haben müsste, dass es hier eine andere Auflösung gibt… Wie dem auch sei: Auch mit fehlender Anpassung ändert das nichts am eigentlichen Spiel, iPhone 5-Nutzer müssen selbst entscheiden, ob sie in iPhone 4-Auflösung spielen möchte. Für den ersten Eindruck könnt ihr euch noch den verlinkten Trailer auf Youtube ansehen.

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de