Meater: Smartes Grillthermometer erhält neue Funktionen per App-Update

Die Grillsaison erlebt aktuell ihren Höhepunkt. Mit dem Meater geht auf eurem Rost garantiert nichts mehr schief.

Meater 2

Als wir den Meater in unserem ausführlichen Testbericht vorgestellt haben, gingen die Meinungen weit auseinander. Für einen Teil der Leser war das smarte Grillthermometer reinste Geldverschwendung, viele andere haben direkt auf Amazon zugeschlagen. Dort kann man Meater aktuell für knapp 100 Euro inklusive Prime-Versand bestellen, so dass einem Einsatz am kommenden Wochenende auf keinen Fall etwas im Weg steht.

Mit einer Aktualisierung der App auf Version 1.3 liefert Meater zahlreiche Fehlerbehebungen und Bugfixes, aber auch die eine oder andere neue Funktion. An erster Stelle steht nicht ohne Grund die neue Teilen-Funktion, mit der man ganz einfach die gemessenen Daten mit anderen Geräten und Personen teilen kann.

Meater-Daten einfach per Browser mit anderen teilen

Ist man mit der Meater Cloud verbunden und das Grillthermometer scharf geschaltet, kann ein Link zur Grillsession geteilt werden. Auf einer Webansicht kann dann mit jedem modernen Browser verfolgt werden, die sich die Temperatur entwickelt und wie lange es noch bis zum Erreichen der Zieltemperatur dauert. Hat man dem Nachbarn einen leckeren Braten vom Grill versprochen, möglicherweise als Entschädigung für die Geruchsbelästigung, weiß dieser nun Bescheid, wann genau er auf der Matte zu stehen hat. Andere, möglicherweise etwas sinnvollere Einsatzmöglichkeiten, sind natürlich auch machbar.

Meater App

Neben weiteren Verbesserungen, unter anderem bei schwachen Bluetooth-Signalen, hat die Meater-App nun auch alle Fähigkeiten erlernt, um mit dem Meater Block arbeiten zu können. Dabei handelt es sich um eine Basis, die bis zu vier Thermometer aufnehmen kann. Aktuell kann dieses Gadget, das rund 270 Euro kosten wird, lediglich vorbestellt werden.

Ebenfalls noch nicht ganz fertig ist die deutsche Lokalisierung für die Meater-App, an der laut Aussage der Entwickler aber schon gearbeitet wird. Ma darf gespannt sein, ob es noch für diese Grillsaison reicht, immerhin ist hier noch bis zum 31. Dezember Zeit.

‎MEATER® Smart-Fleischthermomet
‎MEATER® Smart-Fleischthermomet
Entwickler: Apption Labs
Preis: Kostenlos

Kommentare 7 Antworten

  1. muss ich da eigentlich zwingend etwas aus den Voreinstellungen übernehmen, oder kann ich auch ein eigenes Profil (bzgl. Temperaturen/Zeiten) erstellen !?

  2. Ich lach mich schlapp. Viel bekloppter geht es dann bald wirklich nicht mehr. Fleischtemperatur live in die Cloud stellen und mit anderen teilen. ???

  3. Leute, legt eure scheiß elektronischen Geräte weg und genießt einfach nur das Grillen. Ich wette, die meisten legen ohnehin nur Fleisch vom Discounter drauf, ein Witz, dann ein hypermodernes (und zugleich völlig überflüssiges)Thermometer zu nutzen.
    Für 10 € gibt es ganz normale Fleischthermometer, die seit ihrer Erfindung hervorragende und vollkommen ausrechende Dienste leisten.

    Die Welt wird immer bekloppter.

    1. Dummschwätzer !
      Dich schon mal mit Rehrücken im Römertopf versucht, oder Wildschwein im Smoker, oder Bauernbrot im Gusseisernen Topf !?
      Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten !

  4. Hallo Leute,
    aus welcher Kinderstube kommt denn Ihr ?
    Behaltet Mal den Guten Ton bei – es gibt Leute die leisten sich ein 600er AMG
    andere fahren Fiat 500.
    Mich kotzt es an das solcher Verbalerotiker sich hier ihren müssen – schämt Euch 😡

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de