Meross: Neues Thermostat mit HomeKit für elektrische Fußbodenheizungen

Kein Hub erforderlich

Das Unternehmen Meross dürfte vielen von euch aufgrund zahlreichen Smart Home-Zubehörs bestimmt schon bekannt sein. Nun hat der Hersteller ein ganz neues Produkt im Sortiment, das vor allem Nutzern und Nutzerinnen von Apples HomeKit-System gefallen dürfte: Das Meross Thermostat für elektrische Fußbodenheizungen.

Natürlich eignet sich das Zubehör längst nicht für jeden Haushalt, da zwingend eine elektrisch betriebene Fußbodenheizung auch erst einmal vorhanden sein muss. Wer diese Voraussetzungen jedoch erfüllt, kann die Neuerscheinung ab sofort bei Amazon zum Preis von 65,99 Euro inklusive Prime-Versandoption erwerben.


Für das Meross Thermostat wird erfreulicherweise kein eigener Hub benötigt. Die Heizung lässt sich nach der Einbindung in Apples HomeKit bequem über die App, per Sprachbefehl oder automatisch nach Zeitfenstern und Szenarien steuern. Der Hersteller gibt an, dass das Produkt mit den meisten elektrischen Fußbodenheizungen kompatibel ist und zur Nutzung ein WLAN-Netzwerk im 2.4GHz-Funknetz benötigt.

Grafischer Zeitplan hilft beim Heizkosten sparen

Das Thermostat ist 8,6 x 8,6 x 4,2 cm groß und verfügt über eine weiße LED-Hintergrundbeleuchtung, die mit einer eleganten Glasscheibe abgedeckt ist. Die Sprachsteuerung kann über Apples Siri, Amazons Alexa oder den Google Assistant erfolgen. Auch das Sparen von Heizkosten ist über einen intelligenten grafischen 24/7-Zeitplan möglich, der automatisiert werden kann. Offene Fenster werden erkannt, so dass die Heizung dann für 30 Minuten gestoppt wird. Auf diese Weise sollen sich im Winter bis zu 30 Prozent der Heizkosten einsparen lassen.

Auch eine hohe Genauigkeit wird vom Hersteller angepriesen: So soll es beim Thermostat nur Abweichungen von 0,5°C bei einer Temperaturspanne zwischen 5 und 35°C geben. Dafür sorgt ein doppeltes Sensorsystem mit einem integrierten Temperatursensor für eine genaue Lufttemperaturmessung sowie einem externen Temperatursensor für den Überhitzungsschutz des Fußbodens. Auf der Website des Herstellers gibt es auch noch weitere Informationen.

Smart Elektrische Thermostat, Fußbodenheizung WLAN Raumthermostat kompatibel mit HomeKit, Alexa und...
58 Bewertungen
Smart Elektrische Thermostat, Fußbodenheizung WLAN Raumthermostat kompatibel mit HomeKit, Alexa und...
  • Nicht Benötigt Hub: Die Heizung einfach per App, Sprachbefehl oder automatisch nach Zeitfenstern und Szenarien steuern. Kompatibel mit den meisten...
  • Kompatibilität mit Apple HomeKit. Meross Smart Home Thermostat unterstützt Sprachsteuerung von Siri, Alexa und Google. Unterstützt Gerätesteuerung...

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

  1. Fußbodenheizung über Strom‼️

    Da muss aber einer Geld haben 🤷‍♂️💰
    Ich kenne gar gar keinen, der eine Fußbodenheizung mit Strom versorgt….

    PS: Die Fußbodenheizung ist die beste Heizung die mir jemals zuteil wurde. Sie war auch (Gaszentralheizung) die teuerste und, wenn mal was kaputt geht, die absolut teuerste Heizung.
    Aber die Wärme: unschlagbar.

    1. Also Geld haben ist bei uns nicht der Grund, aber in ein bestehendes Haus lässt sich manchmal keine wasserführende Fußbodenheizung nachrüsten (so wie bei uns). Deshalb haben wir es auch nur im Bad gemacht und sind in den restlichen Räumen bei Wandheizkörpern geblieben. Wir hatten uns von vier Heizungsbauern Meinungen eingeholt und alle waren sich unabhängig voneinander einig, dass es quasi nicht geht, sonst wären die Räume jetzt flacher und die Türen hätten keine Standardmaße mehr.

  2. Kann ich brauchen. Ich habe auch ein kleines Bad nachträglich gefliest und eine elektr. Fußbodenheizung eingebaut. Die geht zeit- und temperaturgeregelt I.d.R. nur morgens an. Funktioniert super, nur das damals mitgelieferte Steuergerät ist die Hölle. Da werde ich das Meross-Teil wohl mal ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de