Metro 2033 Wars: Zugbasiertes Strategie-Spiel basiert auf der Romanreihe von Dmitry Glukhovsky

Seit wenigen Tagen können Fans von Strategie-Spielen mit Metro 2033 Wars einen neuen Titel dieses Genres im App Store finden.

Metro 2033 Wars 1 Metro 2033 Wars 2 Metro 2033 Wars 3 Metro 2033 Wars 4

Metro 2033 Wars (App Store-Link) kann als Universal-App zum Preis von 7,99 Euro auf iPhones und iPads heruntergeladen werden und benötigt zur Installation neben 204 MB eures Speicherplatzes auch mindestens iOS 7.0 oder neuer. Das Strategie-Spiel wurde als Premium-Titel veröffentlicht und kommt daher ohne In-App-Käufe oder Werbung aus. Verzichtet werden muss allerdings bisher auch noch auf eine deutsche Lokalisierung: Metro 2033 Wars kann bisher nur auf Englisch absolviert werden – eine Übersetzung ins Deutsche soll aber mit dem nächsten Update umgesetzt werden.


Bei Metro 2033 Wars handelt es sich um ein klassisches, taktisch geprägtes Strategie-Spiel mit rundenbasierten Kämpfen und vielfältigen Möglichkeiten, das eigene Team zu erweitern. Die Ausgangslage ist nämlich eine prekäre: Im Jahr 2033 ist die Welt nicht mehr so, wie sie einst war: Durch einen nuklearen Krieg ist die Erdoberfläche unbewohnbar geworden und wird von Mutanten belagert. Die Menschheit hat sich in das weit verzeigte U-Bahn-Netz zurückgezogen und versucht dort nicht nur ein neues Leben zu führen, sondern sich auch gegen rivalisierende Banden durchzusetzen.

Mit einem Netzwerk von insgesamt 189 Metro-Stationen, in denen gekämpft und gehandelt wird, 25 Charakter-Typen und 24 unterschiedlichen Gangs, mit denen man freundschaftliche Bande knüpft, sie besticht oder ihnen auch den Krieg erklären kann, sowie 20 Optionen zum Errichten von Bauelementen in den Stationen ist Metro 2033 Wars ein definitiv auf längeren Spielspaß ausgelegter strategischer Titel.

Tutorial hilft beim Einstieg in die Welt von Metro 2033 Wars

Zu Beginn steht dem Gamer daher auch ein umfassendes Tutorial zur Verfügung, in dem die wichtigsten Aktionen erklärt und auch erste Kämpfe gegen Mutanten und rivalisierende Gangs ausgefochten werden können. Es heißt nicht nur, ein schlagkräftiges Team von Kämpfern mit unterschiedlichen Fähigkeiten aufzustellen und zu positionieren, sondern sie auch regelmäßig zu erweitern, neue Kräfte anzuheuern und auf diesem Weg weitere Metro Stationen zu erobern. Ganz nebenbei müssen die Stationen unterhalten und für weitere Bewohner lebenswert gemacht werden. Letzteres geschieht durch den Ausbau der stationseigenen Infrastruktur.

Obwohl man vor allem am Anfang das Gefühl hat, von der großen Menge an Informationen und beachtenswerter Aktionen nahezu erschlagen zu werden, sollten sich auch Anfänger dieses Genres nach dem Absolvieren des Tutorials in Metro 2033 Wars schnell zurecht finden. Ohne Englischkenntnisse geht es allerdings bisher (noch) nicht: Bedingt durch die Textlastigkeit des Spiels sollte man über ausreichende Sprachkenntnisse verfügen, um dem Geschehen gut folgen zu können.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de