Migo Ascender: Treppensteigender Saugroboter wird nicht realisiert

Kickstarter-Projekt ist gescheitert

Migo Ascender erklimmt eine Treppenstufe

Der Migo Ascender sollte ein Problem, an dem bisher alle Saug- und Wischroboter scheiterten, lösen: Treppenstufen. Bis zu 22 Zentimeter hohe Stufen soll der Migo Ascender selbstständig erklimmen und so nicht nur auf eine andere Etage gelangen, sondern auch die Treppenstufen selbst reinigen.

Als die Kickstarter-Kampagne des Migo Ascender im März dieses Jahres startete, hieß es vom Hersteller: „Ausgestattet mit einer bahnbrechenden mechanischen Konstruktion, hochmodernen KI-Algorithmen, einem bemerkenswert leistungsstarken Akku und einer eleganten, vollständig geschlossenen All-in-One-Dockingstation kann der Ascender das gesamte Haus, einschließlich der Treppe, automatisch reinigen, ohne ins Schwitzen zu kommen“.


Das Finanzierungsziel bei Kickstarter wurde zeitnah erreicht: Knapp 10.000 Euro waren das bescheidene Ziel, Ende März stand die Crowdfunding-Kampagne bei über 1,7 Millionen Euro. Am Ende der Kampagne hatte der Hersteller rund 2,4 Millionen US-Dollar eingenommen – die aber offensichtlich doch nicht reichten, um das Projekt am Ende zu realisieren. Dafür benötige man ganze 5 Millionen US-Dollar, wie kürzlich bei Reddit zu lesen ist. Dort nannte man auch die Gründe für das Aus des Migo Ascenders.

„[Wir haben] wegen des starken wirtschaftlichen Gegenwinds erhebliche Schwierigkeiten, die Finanzierung durch chinesisches Risikokapital zu sichern. Außerdem müssen wir zugeben, dass wir mehr Talent/Zeit/Ressourcen benötigen, um Ascender zum Erfolg zu führen.“

Migo Ascender saugt ein Wohnzimmer

Wer die Kickstarter-Kampagne unterstützt hat, hat das eigene Geld allerdings nicht verloren: Der Hersteller berichtet, dass schon ein Teil der Einnahmen an die unterstützenden Personen zurückgezahlt worden ist. „Wir haben Kickstarter benachrichtigt, und die Plattform wird uns bei der Bearbeitung der Rückerstattungen unterstützen. Wir gehen davon aus, dass die Rückerstattungen nicht mehr als zwei Wochen dauern werden.“

Aufgeben möchte man das Projekt zudem nicht. Das Migo Robotics-Team will demnächst intensiv nach Unterstützung suchen, um die Summe von 5 Millionen US-Dollar doch noch aufbringen zu können und den Migo Ascender zu realisieren. Es bleibt abzuwarten, ob der treppensteigende Saugroboter irgendwann doch noch im Handel landen wird.

(via homekits.de)
Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Bei Käufen über diese Links erhalten wir eine Provision, mit dem wir diesen Blog finanzieren. Der Kaufpreis bleibt für euch unverändert.

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Copyright © 2024 appgefahren.de