Mophie stellt 3-in-1 Reiseladegerät mit MagSafe für 159,95 Euro vor

Mitnehmen, Ausklappen und Aufladen

Nachdem der Zubehör-Hersteller Mophie vor einigen Wochen schon den klappbaren MagSafe-Ständer an den Start gebracht hat, gibt es nun weitere Neuigkeiten. Ab sofort ist auch das 3-in-1 Reiseladegerät mit MagSafe im Apple Online Store verfügbar. Mit einem Preis von 159,95 Euro ist es allerdings ganz schön teuer – und an dem Preis dürfte sich aufgrund des Exklusiv-Vetriebs über Apple auch so schnell nichts ändern.

Damit ist das neue Reiseladegerät sogar teurer als Apples MagSafe Duo Ladegerät (Amazon-Link), das für 149 Euro verkauft wird. Allerdings muss man auch sagen, dass bei Mophie deutlich mehr fürs Geld geboten wird. Das trifft nicht nur auf den Lieferumfang zu, sondern auch auf die Möglichkeiten.


Während mit Apples Lösung neben der Apple Watch nur AirPods oder iPhone geladen werden können, kann das 3-in-1 Reiseladegerät mit MagSafe wenig überraschend alle drei Apple Devices gleichzeitig aufladen. Das iPhone wird dabei mit voller MagSafe-Geschwindigkeit mit 15 Watt geladen, AirPods und Apple Watch mit jeweils 5 Watt.

Sämtliches Zubehör kommt in einem Reiseetui unter

Spannend ist auch der Lieferumfang. Während es bei Apples MagSafe Duo nur ein USB-C auf Lightning-Kabel gibt, liefert Mophie zusätzlich zum Ladegerät einen 30W USB-C PD Wandadapter, ein USB-C-auf-USB-C-Kabel und ein praktisches Reiseetui. Letzteres ist aus Filz hergestellt und bietet drei Fächer, in denen Kabel, Netzteil und Ladegerät perfekt untergebracht werden können.

Das 3-in-1 Reiseladegerät mit MagSafe von Mophie trifft auf jeden Fall meinen Geschmack, wenn denn da nicht der Preis wäre. 159,95 Euro sind dann doch deutlich über meiner persönlichen Schmerzgrenze. Immerhin: Direkt beim Hersteller erhaltet ihr auch auf die Neuerscheinung noch bis zum 23. Februar immerhin 25 Prozent Rabatt, so dass sich der Preis auf  knapp 120 Euro reduziert.

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de