Netflix erhöht die Preise für Neu- und Bestandskunden

Netflix wird teurer. So sehen die neuen Monatspreise aus.

Netflix

Schon zu Anfang des Monats hat Netflix die Monatspreise für Neukunden angehoben, jetzt informiert der Filme- und Seriendienst auch Bestandskunden über die Preiserhöhung.


Das Basis-Abo ist unverändert geblieben, die meisten werden ohnehin zum Standard- oder Premium-Abo greifen. Hier zahlt man fortan 10,99 Euro statt 9,99 Euro beziehungsweise 13,99 Euro statt 11,99 Euro. Folgende Preise sind für Neukunden ab sofort und für Bestandskunden ab Ende November verfügbar.

netflix preise

Netflix begründet die Preiserhöhung damit, dass man doch viel Geld für großartige Titel in die Hand nimmt, „die Sie begeistern“. Ebenso macht das Unternehmen auf die neue Download-Möglichkeit aufmerksam, mit der man Filme und Serien auch offline ansehen kann. Allerdings lassen sich nur Netflix Originale, und auch nicht alle, herunterladen und ohne Internetverbindung ansehen.

Bei Netflix kann man monatlich kündigen. Solltet ihr mit der Preiserhöhung nicht einverstanden sein, könnt ihr euer Abo beenden. Wer den Account mit der Familie oder Freunden teilt, wird die Preiserhöhung aber sicherlich in Kauf nehmen, immerhin ist die gebotene Qualität wirklich sehr gut. Wer will schon auf Netflix verzichten?

‎Netflix
‎Netflix
Entwickler: Netflix, Inc.
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 30 Antworten

  1. Definitiv kann man mehr als nur die Originale runterladen. Hatte jetzt im Urlaub Star Trek als Serie mit und die ist bestimmt nicht von Netflix. Man kann zwar nicht alles runterladen, aber doch schon sehr viel.

    1. Es hat für mich das lineare Fernsehen komplett ersetzt. Zeitunabhängig gute Serien und Filme zu schauen ist bei mir seit Beginn an zum Standard geworden.

        1. Du musst ja Kohle haben, für das was ich in der Videothek ( das ist da wo man früher die Pornos herbekommen hat ) für nen Wochenende ausgebe bekomme ich bei Netflix nen ganzen Monat. Ohne Strafgebühr 😉

        2. Wir haben hier auch eine Videothek in der Nähe. Leihgebühr 3,00 Euro für einen Film. Spricht mich nicht an. Ich zahle vier Euro im Monat bei einem Mehrnutzer-Abonnement und habe unzählige Serien und Filme verfügbar. Überall und zu jeder Zeit. ?

    1. Geht mir ähnlich. Wir zahlen heut zu Tage so viel Geld für Dinge die wir nicht nutzen (Hust*gez*Hust). Dann zahle ich gern auch mal alle paar Jahre nen Euro mehr für etwas so großartiges wie Netflix.

  2. Was bedeutet eigentlich Anzahl der Geräte? Heisst das das man sich den Account mit Freunden teilen kann und jeder kann zuhause bei sich gucken was er will???

    1. Ja, das geht. Jeder hat ein eigenes Profil mit eigener Watchlist. Jeder kann sein Profil auch auf verschiedenen Geräten nutzen, dann aber natürlich nicht gleichzeitig.

        1. Bei einer Anzahl von 4 Geräten kann man mit 4 Leuten gleichzeitig Netflix schauen. Als Profile kann man generell immer 5 anlegen, nur können halt je Tarif nur unterschiedlich viele Nutzer gleichzeit darauf zugreifen.

          1. Dieses MehrAccount-Modell funktionierte seit Beginn an ? Die einzigen Änderungen sind tatsächlich nur die Preise.

  3. Netflix produziert eigene Serien und Filme, um diese dann dem deutschen Nutzer komplett oder zumindest häppchenweise vorzuenthalten. House of Cards war limitiert weil die Rechte an einen anderen Anbieter abgetreten sind und Atomic Blonde lief bei uns im Kino.
    Wofür nun die Preiserhöhung?
    Für mich ist das Verarsche, weil versucht wird, doppelt abzukassieren.

    Schade, dass Netflix nicht auf globale Verfügbarkeit anstrebt. :–/

  4. Auf der PS3 konnte man damals auch noch die Games mit bis zu 5 Kumpels sharen. Als es gut genutzt wurde, hat man die Anzahl von 5 auf 2 runtergesetzt. Früher oder später wird auch Netflix das tun, da bin ich mir sicher.

    Ich finde es doof, dass man bei Netflix nicht mal auf die Seite gehen kann um zu sehen was dort angeboten wird. Ja, man kann ein Probezeit machen. Aber was ist wenn ich nach einger Zeit das Abo kündige? Dann nämlich habe ich keine probezeit mehr um später nachzusehen was sich geändert hat.

    1. Ich meine da gibt’s ne App mit der man sehen/suchen kann, auf welchem Streaming Dienst welcher Film/welche Serie läuft. Würde hier auch schon mal vorgestellt

  5. Mal eine doofe Frage:
    Es wird hier Netflix mit den Kosten für eine Videothek/iTunes verglichen. Mich wundert dies, da auf Netflix doch gar keine aktuellen Filme angeboten werden, oder doch?
    Wenn ich bei Netflix für den Preis alle Filme bekomme, die ich bei iTunes bekomme würde mich das wundern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de