Netflix zeigt Podcast-Interesse: Weitere Apple-Managerin abgeworben

N’Jeri Eaton geht zu Netflix

Lange Jahre war der Podcast-Markt eher eine Art Nischenprodukt. In den letzten zwei bis drei Jahren jedoch ist ordentlich Schwung in die Branche gekommen, wohl auch durch die Initiative von Streaming-Anbietern wie Spotify, die mit Exklusivinhalten auf der eigenen Plattform auf sich aufmerksam machten. Mittlerweile gibt es sogar ein eigenes Monetarisierungs-Modell, das neben Spotify auch Apple Podcasts anbietet und es so Podcastern erlaubt, exklusive Inhalte und Boni für zahlende Hörer und Hörerinnen zur Verfügung zu stellen.

Nun scheint sich ein weiterer Konkurrent auf dem Markt anzubahnen: Auch Netflix (App Store-Link), dem breiten Publikum sonst für Videostreaming-Inhalte bekannt, meldet offenbar Interesse an Podcasts an. Innerhalb von nur einem Jahr hat es Netflix geschafft, zwei hochrangige Apple-Managerinnen abzuwerben.


Netflix plant Podcasts zu Eigenproduktionen

Neben Bozoma Saint John vor etwa einem Jahr folgt nun auch N’Jeri Eaton, die bisher bei Apple in leitender Position im Podcast-Team des Konzerns tätig war und noch in diesem Monat bei Netflix ihre Stelle antreten soll. So berichtet Bloomberg in einem Artikel dazu. Bei Netflix soll Eaton nun als „Head of Podcasts“ in einer neu geschaffenen Stelle agieren und in Zukunft „für Podcast-Projekte bei Netflix“ verantwortlich sein.

Anders als Apple Podcasts, Spotify und Co. will Netflix allerdings kein großes und allumfassendes Podcast-Angebot schaffen. Stattdessen sollen zusätzliche Inhalte für Eigenproduktionen wie Martin Scorseses „The Irishman“ oder der Serien „The Witcher“ und „The Crown“ bereitgestellt werden. „Das Unternehmen produziert auch Podcasts, die sich allgemeiner mit Popkultur befassen oder in denen Stars aus seinen Programmen auftreten, wie z. B. ‚Okay, Now Listen‘, das von Scottie Beam und Sylvia Obell moderiert wird“, so Bloomberg. Wir dürfen daher gespannt sein, welche neuen Formate Netflix uns bald präsentieren wird.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de