Neu fürs iPad: Sims Mittelalter & Final Fantasy Tactics

Auf diese Spiele mussten iPad-Zocker lange warten: Final Fantasy Tactics und Die Sims Mittelalter sind jetzt auch für das Apple-Tablet verfügbar.

Leider kann ich mich an dieser Stelle nicht so ganz von der Vorstellung lösen, dass es sich um ein wenig Resteverwertung der Spiele-Hersteller handelt. Schließlich sind beide oben genannten Spiele schon seit mehreren Monaten für das iPhone erhältlich und so kompliziert können Portierungen vom einem zum anderen Gerät ja nun nicht sein – gerade für so große Firmen.

Wie dem auch sei – fangen wir mit Electronic Arts an, über das ihr ja in der vergangenen Woche ausreichend diskutiert habt. Die Sims Mittelalter HD (App Store-Link) wurde heute veröffentlicht und kann für 2,39 Euro geladen werden. Dabei handelt es sich um einen Einführungspreis und 50 Prozent Rabatt, der nur für kurze Zeit gelten soll.

Der Titel verrät es schon – in diesem Sims-Titel reist man ins Mittelalter. Man spielt als Diener, Knappe, Lady, Lord oder sogar als Vampir und versucht im Laufe seines Lebens kleinere Rätsel zu lösen, um immer weiter aufzusteigen. Man kann Fähigkeiten erleben und Tränke fertigen, mit denen man andere Sims beeinflussen kann.

Die iPhone-Version zählte mit durchschnittlich vier Sternen zu den besser bewerteten Titeln der Sims-Reihe, auf dem iPad gab es bisher ja nur das Freemium-Sims mit In-App-Käufen. Von denen gibt es, wenn uns nicht alles täuscht, in Die Sims Mittelalter übrigens keine. Schade dagegen: Eine Synchronisationsmöglichkeit mit der iPhone-Version, zum Beispiel über die iCloud, gibt es wie im nächsten Spiel leider nicht.

Weiter geht es mit Final Fantasy Tactics: The War Of The Lions (App Store-Link). Einen Einführungspreis sucht man hier vergeblich, stattdessen wird man mit 14,49 Euro zur Kasse gebeten. Im Vergleich zur iPhone-Version setzt Square Enix noch einmal ein wenig etwas oben drauf und macht Rollenspiel-Fans die Entscheidung so nicht unbedingt leichter.

1997 war das Spiel auf das PlayStation ja ein richtiger Hit, auf der mobilen iOS-Plattform konnte die Mischung aus Rollenspiel und rundenbasierter Strategie aber nie so ganz durchstarten. Auch bei der iPad-Version hat man die Auswahl-Dialoge während der Kämpfe nicht wirklich fingerfreundlich programmiert.

Letztlich ist Final Fantasy Tactics zum aktuellen Preis wirklich nur etwas für absolute Hardcore-Fans der Reihe, alle anderen sollten sich lieber einen Preisalarm setzen. Zu viel Hoffnung würde ich mir da aber auch nicht machen – die iPhone-Version wurde nach einigen Monaten gerade einmal drei Euro günstiger gemacht.

Kommentare 12 Antworten

    1. In der Diskussion über Freemium-Apps betont immer jeder, dass er für qualitativ gute Spiele gerne zahlt. Kaum kostet ein Game mal mehr als 0,79 Euro wird gemeckert, dass es zu teuer ist. Bezeichnend für die Appgefahren-Community.

      1. Also wenn es deutsch gewesen währe, hätte ich sicherlich dennoch um den preis zugeschlagen. Doch so nicht, da kaufe ich es mir lieber um den selben preis als UMD, datenträger, hülle & anleitung inklusive. Oder krame das game raus und zock es auf der ps2, dann halt leider nicht unterwegs.

        Für ein neues game mit dem selbigem umfang zahle ich auch gerne 10€. Jedoch für einen aufguss, mit schlechter portierung?

        1. So hat jeder seine „Ausrede“. Du warst aber nicht persönlich gemeint. Es gab hier schonmal einen Aufschrei, bei FF3. DAS war auf deusch und wirklich gut umgesetzt, den meisten in den Kommentaren aber zu teuer.

    1. Habe ich gestern bereits geschrieben:

      „Kommt, wenn sie kommt. Die Gewinne werden ja nicht schlecht.

      Solche Fragen kann man übrigens auch gut über das Kontaktformular stellen und muss dazu nicht die Kommentare eines anderen Artikels missbrauchen.

      Wäre nett, wenn das in Zukunft beachtet werden könnte – auch bei anderen Themen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de