Neue Umfrage zeigt, warum Apple-Nutzer nicht das iPhone 8 oder iPhone X kaufen

Habt ihr euch gegen ein neues iPhone entschieden? Eine Umfrage zeigt jetzt einige Gründe gegen ein Upgrade.

iPhoneX-Launch-Tokyo_animoji_20171102

Bei uns ist es eine Art Berufskrankheit. Wir kaufen jedes neue iPhone im Jahresrhythmus. Doch würde ich einen anderen Beruf ausüben, würde ich nicht jedes Jahr zu einem neuen iPhone greifen. Warum? iPhones verrichten sehr lange einen guten Job. Klar, die Smartphones werden immer schneller, erhalten bessere Kameralinsen und mehr, allerdings kommt man mit einem älteren iPhone weiterhin sehr gut klar. Wer nicht immer die neusten Features will, fährt zum Beispiel mit einem iPhone 6s oder iPhone 7 immer noch sehr gut.

Eine neue Umfrage unter 1.500 iPhone-Besitzer zeigt nun, warum diese nicht auf ein neues iPhone 8 oder iPhone X umgestiegen sind. 44 Prozent wählten die Antwort „Mein iPhone funktioniert noch einwandfrei„, mit 31 Prozent war die zweimeiste Antwort „Es ist mir zu teuer„. Mit 17 Prozent folgt „ein anderer Grund„. Die vierte Möglichkeit „zu kleiner Bildschirm“ wurde von 8 Prozent der Befragten ausgewählt.

Natürlich sind 1.500 Leute nicht representativ, allerdings gibt es einen guten Überblick. Gerne möchten wir die Umfrage an euch weiter reichen. Wenn ihr noch ein altes iPhone im Einsatz habt: Warum habt ihr kein Upgrade auf das 8er oder X durchgeführt? Wir freuen uns auch über Kommentare zum Thema.

Warum habt ihr kein iPhone 8 oder iPhone X gekauft?

(via 9to5mac / Barrons)

Kommentare 53 Antworten

  1. Warum gibt es nicht die Antwortmöglichkeit „das Display ist mir zu groß“? Wenn Apple nicht bald wieder etwas kleinere iPhones rausbringt (das 5s/SE hat eine gute, mit einer kleinen Frauenhand mühelos handhabbare Größe und passt auch noch komplett in Frauenjeanshosentaschen), dann muss ich wohl oder übel auf Android umsteigen ?)

    1. Du sorry aber dann kauf normale Jeans da passt auch ein 7er oder ein Plus rein… die Zeiten des Mäusekinos sind gezählt. Meine Nachbarin hatte ein 5er ..“ja bla ich will kein größeres“ bla bla …. und was ist sie hat mein 7 Plus gekauft und am nächsten Tag „man ist das toll so schön anzusehen alles und das tolle Display…. also bitte stellt auch nicht so an … und ! Dann Wechsel zu Android sind auch immer die selben Sprüche !

      1. Danke für deinen konstruktiven Kommentar. Kannst du mir einen Tipp geben wo es „normale“ Frauenjeans Größe 36 gibt, in deren Hosentasche ein iPhone X reinpasst, ohne dass es oben rausguckt?
        Stimmt, Filme gucken im Mäusekinoformat macht keinen Spaß, aber dafür habe ich ja mein iPad. Das iPhone möchte ich unterwegs nutzen, auch wenn ich mal eine Einkaufstasche an der einen Hand hängen habe und mich mit der anderen Hand in der Straßenbahn festhalten muss. Mein 5s kann ich in so einem Fall mit einer Hand bedienen, ohne dass ich Angst haben muss, dass es mir aus der Hand fällt.

      2. Na klar: Neue Jeans für das Handy!
        Und ein neues Wohnzimmer für das neue Heimkino?
        Oder eine neue Garage für den SUV?

        Um soviel Geld muß ich mir vom Hersteller nicht diktieren lassen, wie ich mein alltägliches Leben umzustellen habe, nur weil seine Produkte nicht auf meine Bedürfnisse abgestimmt sind. Soweit kommt es noch.

        Mäusekino ist Unfug, egal in welchem mobilen Format.
        Dazu hat man zuhause seinen Beamer.
        Kein Film ist so wichtig, daß ich ihn unterwegs angucken muß.

    2. Amen!
      Es ist einfach zu groß, das iPhone SE 2 darf gerne ein größeres Display bekommen, aber die Maße dürfen nicht viel größer werden.
      Das iPhone 6-8 ist mir einfach zu groß und unhandlich.
      Zumal das Handy ganz komisch in meiner Hostentasche liegt, trage oft Chinos.
      Das man mit 17 Jahren toll finden weil man YouTube-Videos und Netflix in der Bahn schauen kann wundert mich nicht.
      Aber ich schaue unterwegs so gut wie keine Videos, macht auch kein Sinn.
      Dafür habe ich zuhause ein 55″ OLED, damit schaut man Filme!
      Wie auch immer, man sieht das der Bedarf eigenes Nachfolgers besteht.
      Zumal man es günstig in Ärmeren Länder gut verkaufen könnte.

    3. Das iPhone 5 hat durch seine eckige Form an meinen Jeans immer einen viereckigen Rand von der Größe des Smartphone hinterlassen. Man sah nach einer Weile genau, in welcher Hosentasche ich gerne mein iPhone mit mir trage.
      Und mir ging es nicht alleine so: das Problem trat auch bei Freunden auf.
      Ich war war den Formfaktor und die Displaygröße anging sehr von meinem iP6 überzeugt und nachdem ich das iP7+ als viel zu groß empfand, da Zumindest im Betriebssystem die zusätzliche Displaygröße nur für größere Symbole und Schriftarten draufgeht, nicht aber für mehr Übersichtlichkeit und der technische Mehrwert nur im größeren Arbeitsspeicher und der besseren Kamera liegt, bei der Einführung des iPX gerne zugegriffen und es nicht bereut: innovative Bedienung, noch angenehmer Formfaktor, großes, noch schärferes und sehr kontrastreiches Display, großer Arbeitsspeicher, beste Kamera, bequemer Zugang via FaceID. Es vereint damit nicht nur die Vorteile von iP8 und iP8+, sondern bietet einen echten Mehrwert.

  2. passender wäre: „das device ist mir zu groß“, denn auch das 5s/se könnte bei gleichen abmessungen ein größeres display vertragen!?

  3. Dass ein Wirtschaftsunternehmen Geld verdienen möchte lasse ich mal außen vor. Was mich am allermeisten an dem jährlichen Update stört, ist die mangelnde Nachhaltigkeit. Niemand braucht jedes Jahr ein neues iPhone, kein Mensch. Es ist schick über den Diesel des Nachbarn herzuziehen, aber was für eine Belastung die Herstellung eines iPhone verursacht, darüber sind wir doch gar nicht aufgeklärt. Warum sich darum niemand kümmert ist mit unerklärlich.

    1. Deswegen gut verkaufen und dann ein anderes kaufen …. bei den Plastikbüchsen ist das was anderes die werden eventuell einfach in den Müll geschmissen….

    2. Doch, darüber redet man. Sogar bei Apple. Und im Vergleich zu allen anderen Smartphones (außer Fairphone) ist die Belastung gering, aber natürlich auch noch nicht perfekt. Und solange die Konkurrenz jedes Jahr ein neues Handy rausbringt, kann es sich glaube ich auch Apple nicht leisten, das nicht zu tun. Ist leider so. 🙁

      Näheres dazu: https://www.apple.com/de/environment/ (der Jahresbericht ist vor allem interessant).
      https://netzpolitik.org/2017/greenpeace-fairphone-und-apple-produzieren-die-oekologischsten-smartphones/
      http://www.maclife.de/news/apple-einaeugige-unter-blinden-auszeichnung-sozial-vertraegliche-rohstoffgewinnung-10097871.html

  4. Ich würde gerne mehrere Antworten angeben: Es ist mir zu teuer und mein iPhone funktioniert noch. Außerdem wäre es aus meiner Sicht ökologisch verwerflich, sich jährlich ein neues Smartphone zuzulegen.

  5. Warum sind 1500 Leute „natürlich“ nicht repräsentativ?
    Habt ihr euch schonmal angeschaut, wieviele bei wirklich repräsentativen Umfragen zum Thema Politik befragt werden? Das meist nur knapp über 1000.

    1. Das dient doch nur dazu Kommentaren wie „Was, 1500 Stimmen sollen repräsentativ sein?“ vor zu beugen.
      Aber man kann es nicht allen recht machen 😉 ^^

  6. Frage: Wo ist der Unterschied zwischen einem iPhone 6s und einem iPhone 8?
    Ich sehe schlicht keinen relevanten Grund das Telefon zu wechseln.

    Klar wird alles irgendwie besser. Na und? Was ist davon im Alltag wirklich von Mehrwert und die Investition wert?

    Vom iPhone X ganz zu schweigen.

    1. Die fehlende Kopfhörerbuchse ist der offensichtlichste Unterschied. Die benutze ich nämlich immer noch, außer beim Sport, da nehme ich Bluetooth-Kopfhörer.

    2. Das ist Richtig. Wer aufmerksam beobachtet was genau an den neuen Smartphones beworben wird, wird feststellen das dies zumeist neue Kamerafunktionen, oder aber neue Emojis sind.
      Wer das nicht braucht braucht auch keines Smartphone.

      Deswegen habe ich jetzt bei meinem 6 Plus den Akku erneuert und die Frage ob ich upgrade verschoben.
      Ich sehe derzeit keinen einzigen trifftigen Grund umzusteigen.
      Das wäre bei Android aber nicht anders, sprich ich sehe bei keinem der derzeitigen Hersteller irgend etwas das ich jetzt bräuchte. Aber das ist ja schon seit längerem so das die Entwicklung des Smartphones an einem totenPunkt angekommen ist.
      Ich sehe das auch gar nicht als mangelnde Innovation, es ist einfach so das alle möglichkeiten ausgereizt sind.
      Klar fällt mir auch nichts neues ein, aber ich binzuversichtlich das irgendwan der Knoten Platzt und ein schlauer Designer oder Ingenieur etwas neues erfinden wird.

    3. Ich bin vom 6S auf das X umgestiegen und auch wenn ich mit dem 6S super zufrieden war, spüre ich nach Monaten immer noch einen riesen Unterschied – natürlich am wenigsten in der Funktion. Wie Cofrap richtig bemerkt, ist der Markt gut ausgelotet und wir werden erstmal nicht mit neuen Innovationen überhäuft werden.

      Warum bin ich also so Happy mit dem iPhone X bzw. Dem Wechsel dahin?
      – Zum einen ist der Bildschirm phänomenal. Das Bild liegt ganz nah am Finger und sieht unheimlich gut und echt (nicht übersättigt) aus.
      – Der Unterschied der Kamera ist enorm und da es bei mir die normale Kamera ersetzt, spielt die Qualität da eine echte Rolle. (In schlechten Lichtverhältnissen kann man die Sprünge der einzelnen Generationen sehr gut sehen)
      – Das iPhone X fasst sich unheimlich gut an. Die Geräte kosten verdammt viel Geld (egal von welchem Hersteller) und sind für mich Luxus – da darf mir auch die Haptik wichtig sein ?

      Das sind alles absolut persönliche Gründe, aber auch an keiner Stelle irrelevante.

  7. Also, ich habe nach längerer Zeit gerade ein iPhone X gekauft. Nur, weil die Industrie jährlich neue Geräte auf den Markt bringt, müssen wir nicht gleich das neuste kaufen. Der wichtigste Grund für mich zu tauschen, sind ab einem bestimmten Zeitpunkt fehlende OS Updates. Die Hardware hat inzwischen ein sehr gutes Niveau erreicht und die bisherigen neueren Features (z.B. Live-eMoji) sind nur Spielerei und sollten kein Grund sein, ein funktionierendes Gerät auszumustern.

  8. Ich habe zwar auch gerade ein 8+ gekauft, wechsle meine iPhones aber auch alle 3 Jahre. Wenig Änderung, hohe Preise und naja – läuft gut 😉

  9. Da ich mit dem Vertrag jedes Jahr ein neues iPhone bekomme, habe ich mich für das iPhone X entschieden und das 7er verkauft. Ich bin begeisterter von der Kamera und dem Bildschirm, sehe aber ein, wenn jemand nicht wechseln möchte, weil es ihm zu wenig neue Features bietet.
    FaceID hätte ich jetzt nicht gebraucht und das Hochschieben zum Beenden von Apps hätte ich einfacher gestaltet. Warum muss ich erst die App festhalten bis das Minuszeichen erscheint?! Einfach hoch und weg wäre auch praktikabel.
    Ich habe immer noch kein induktives Ladegerät, weil ich mich nicht entscheiden kann. Schnell laden ja, aber so viel Geld dafür und dann kann man es nicht mal praktisch benutzen während es lädt?! Da ist ein Kabel schon praktischer, es muss nur lang genug sein.
    Sie hätten keine 3 neuen Modelle zeitnah releasen dürfen. Ich hoffe dies machen sie dieses Jahr besser…

    1. Apps sollen eigentlich auch nicht beendet werden. iOS ist schon seit Jahren intelligent genug Apps im Hintergrund einzufrieren. Alle Apps immer raus zu wischen verbraucht so Ende mehr Strom. Könnte mir vorstellen, dass das ein Grund hinter der Überlegung ist.

      1. Letztendlich soll die ‚Multitasking‘ Ansicht jedoch auch übersichtlich die letzte geendeten Apps darstellen. Apps die ich jede Woche nur einmal Ausrufe müssen da nicht ewig rumgammeln, damit ich meine wichtigen Apps nicht mehr finde. Ich gebe dem Kollegen recht: nach oben rauswischen, sollte die App ganz beenden – analog zu Safari. Stromverbrauch hin oder her.

  10. Bei mir sind es auch mehrere Punkte: mein 6s läuft noch gut, die Provider haben die Subventionen finde ich gerade bei der diesjährigen Version zurückgeschraubt, das iPhone X ist mir zu teuer, iPhone 8 zu wenig innovativ. Und dann noch: 64 GB zu klein und 256 zu groß. Warum gibt es das 128er nicht mehr mit einen vernünftigen Preis?

  11. Ich habe mich für die „zu-teuer-Antwort“ entschieden, würde aber gerne mehrere Antworten angeben: „Es ist mir zu teuer und mein iPhone funktioniert noch“.

  12. Habe das 7Plus und bin sehr zufrieden. Habe mit diesem erstmals ein großes Display, wollte ich nie, aber super. Auch weil mit 50+ die Augen etwas nachlassen. ?

  13. Ein neues ist mir zu teuer und das 6s läuft immer noch bestens. Ich wechsle mit Vertrag alle zwei Jahre auf das Vorjahresmodell, die sind dann günstiger, sofort verfügbar und die anfänglichen Probleme sind in der Regel beseitigt. Das alte bekommt dann die Frau und sie nutzt das dann ebenfalls zwei Jahre. Damit fahren wir seit Jahren schon sehr gut.

  14. Es ist zu teuer
    Fehlender Kopfhöreranschluss
    iOS 11 nicht mehr so benutzerfreundlich
    Kein Jailbreak

    Ich benutze immer noch mein iPhone 6+ mit iOS 9.3.2. alles läuft und bin sehr zufrieden damit.

    1. Was ist an iOS nicht mehr Benutzerfreundlich? Wenn du noch iOS 9 nutzt, kannst du das gar nicht wissen.
      Und welche Vorteile bietet ein Jailbreak heutzutage noch Otto-Normal-Usern, außer dass es das iPhone unsicherer macht. Ganz zu schweigen von den Sicherheitslücken in solch einem alten OS, die zwar bekannt, aber nicht mehr gefixt werden.
      Wer unbedingt ein Betriebssystem zum austoben braucht und sich gerne Software aus mehr oder minder dubiosen Quellen installieren will (vll sogar raubkopierte Spftware), der kann und sollte zu Android greifen und sich nicht über das Closed-System aufregen.
      Apple hat ein ganz andere Zielgruppe und ist damit sehr erfolgreich.

    1. Bei mir sind es genau die gleichen Gründe
      – ich will kein Face ID!
      – 7 Plus funktioniert super
      – wenn ich nächstes Jahr wechseln sollte (VVL) würde ich vermutlich auf das 8 Plus gehen

  15. Mein iPhone 6s ist nich top, im November der Akkutausch geplant und dann komm ich auch 2019 super mit dem „alten“ um die Runden. Und auch dann wird es ein Vorjahresmodell…

  16. Grund Nr.1:
    Hab soeben ein nagelneues 6S Plus von Apple quasi geschenkt bekommen, weil sie den Akku aus dem alten Gerät nicht entfernen konnten.

    Grund Nr.2:
    Das 6S Plus erfüllt bisher noch immer alle meine Anforderungen an ein Smartphone. Gute Kamera, flotter Prozessor.

    Grund Nr.3:
    iPhones 7 und 8 bieten mir nicht genügend Neuerungen um einen Neukauf zu rechtfertigen. iPhone X gibt mir kein „Bauchkribbeln“. Ich werde die nächsten Modelle im Herbst abwarten.

  17. Zum Abstimmen sind es zu wenig Auswahlmöglichkeiten. Das zeigt auch das in meinen Augen sehr hohe 17 % in der originalen Umfrage „ein andere Grund“ angegeben haben. Da hat man sich nicht wirklich Gedanken über die möglichen Antwortmöglichkeiten beim Erstellen der Umfrage gemacht. Ein freies Textfeld hätte da schon Wunder gebracht.

  18. Moin!

    Ich hatte bis November letzten Jahres ein iPhone 5s und habe lange überlegt welches ich mir zulege.
    Aufgrund des Preises und der dafür gebotenen Features habe ich mich dann für ein neues iPhone 7 Plus entschieden. Die zusätzlichen Features und der Preis waren es mir nicht Wert auf ein 8 Plus umzusteigen. Außerdem wollte ich eher eine Metallrückseite.
    Und bisher habe ich meine Entscheidung überhaupt nicht bereut. Das 7 Plus ist genial und wird mich hoffentlich noch viele Jahre begleiten.

  19. Hatte das 6S+ und bin selig mit der kleinen Größe des iphone X, das 5S was ich noch liegen habe ist von der Größe genial, aber ohne Lesebrille kann ich das schlicht knicken.

  20. Ich sehe keinen Mehrwert zum 6s. Keine Kopfhörerbuchse mehr zu haben ist kein Kaufargument?. Es läuft super stabil und ohne merkbare Verzögerung, ich plane Ende des Jahres den Akku für 29€ tauschen zu lassen und hoffe es noch ohne weiteres 2-3 Jahre nutzen zu können. Wenn es dann mal ausgebremst wird werde ich ein neues holen.

  21. Es wäre Interessant, wie viel Prozent der Personen, eben doch zu einem iPhoneX/8 gegriffen haben – aber diese Auswahl gibt es leider nicht.
    Ich finde es ist nichts Neues, dass durch die lange Softwareunterstützung und die qualitativ hochwertige Verarbeitung iPhones sehr lange nutzbar sind. Das weiß auch Apple. Und das ist auch einer der Gründe, warum ich überhaupt bereit war, 1300€ für ein iPhone zu bezahlen. Wenn ich es 3 Jahre intensiv nutzen kann und dann immernoch zu einem guten Preis verkaufen kann, kommt es mich günstiger als jeder Dicke-Hose-Samsung-Schrott. Es wäre daher dumm von Apple, jetzt bei der Qualität oder der langen Softwareunterstützung nachzulassen und darauf zu hoffen, dass die Kunden es mit steigenden Verkaufszahlen für neue Modelle belohnen. Das Gegenteil wird bei der Apple Zielgruppe der Fall sein. Das hat allein schon die Diskussion um eine Verlangsamung des Betriebssystems bei schlechter werdendem Akku gezeigt. Das kann sehr gefährlich sein.
    Ich denke das iPhone X war ein Jubiläums-Gerät, was auf den Markt gebracht wurde, bevor selbst für Apple die Einkaufspreise so niedrig waren, dass es sich hätte für einen marktüblichen Oberklasse-Preis verkaufen lassen können. Zum Teil war es wahrscheinlich auch ein Testballon, um zu sehen, inwiefern Apple Kunden überhaupt bereit sind, so viel Geld für ein Smartphone zu zahlen. Und spielte wahrscheinlich auch eine Rolle, dass die FaceID Technik zwar ein Kostentreiber ist, aber eben nur von Apple genutzt wird und so auch bei einer späteren Einführung nicht weniger gekostet hätte. So bleibt wenigstens der Vorteil der Technologieführerschaft und der daraus gewonnen Erfahrung für spätere Verbesserungen. Letztendlich wird es so etwas (Smartphone-Preise von deutlich mehr als 1000€) selbst bei Apple nicht so schnell wieder geben.

  22. Was soll die Frage ob mir der Bildschirm bei den neuen Phones zu klein ist? Ist doch das Gegenteil, die neuen (8&x) sind mir zu groß! Hätte liebend gern ein neues 4er wieder.

  23. Ich war mit dem 7+ top zufrieden, das X sah mir zu klein aus im Vergleich … bis das 7+ zerstört wurde. Gut kein Ding, ACPP+. Mit Anbieterwechsel, O2 grausame scheisse, habe ich dann das X genommen.

    Ursprünglich dachte ich das ich es der Frau gebe, aber das X ist einfach nur geil. Seit Jahren ein neues iPhone das spürbar einfacher und leichter zu bedienen ist. FaceID ist beeindruckend. Sehr angenehm überrascht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de