Neuerscheinung für Sprachenfreunde: SmartDict Dictionary English

Wörterbücher gibt es ja zuhauf im App Store, insbesondere für sämtliche Fremdsprachen. Viele von ihnen jedoch benötigen eine Internetverbindung, um die Übersetzungen abzurufen. Nicht so mit dem neuen SmartDict Dictionary English.

Schon die „SmartDict Wörterbuch Deutsch“-App (App Store-Link) des Entwicklers Linguatec erfreut sich im App Store großer Beliebtheit: Die Nutzer bewerten das deutsche Wörterbuch mit vollen 5 Sternen. Mit dem Erscheinen des SmartDict Dictionary English (App Store-Link) am 01.09.2011 sind momentan beide Wörterbücher reduziert und zum kleinen Preis von 79 Cent zu haben. Letzeres kann auf dem iPhone oder iPod Touch installiert werden und benötigt 222 MB an freiem Flash-Speicher.


Die App belegt nur deshalb so viel Platz auf dem Gerät, weil alle Informationen offline gespeichert werden und somit immer und überall verfügbar sind. Dieser Umstand kann sich insbesondere bei Reisen ins Ausland bezahlt machen, da so keine teuren Daten-Roaming-Gebühren anfallen.

Das SmartDict Dictionary English verfügt über mehr als 350.000 Wörter und Redewendungen, etwa 9.000 Bildern zur grafischen Veranschaulichung der Begriffe, und zusätzlich über 700.000 Zusatzangaben wie Etymologie (= Wortherkunft), Synonymen, Anwendungsbeispielen und Übersetzungen in andere Sprachen. Dazu gibt es Hinweise zur richtigen Aussprache nach IPA und SAMPA-Standard sowie eine Darlegung der Verbformen in den verschiedenen Tempi.

Auch das Layout der App kann sich sehen lassen: Dem Nutzer stehen 9 verschiedene Farbschemata zur Verfügung, von seriösen Grautönen bis hin zu quietschebunten Kombinationen. Eine Favoritenfunktion, mit der die wichtigsten oder am häufigsten benötigten Begriffe gespeichert werden können, sowie die Möglichkeit, Notizen anzulegen, runden das Angebot dieser vielversprechenden App ab.

Wir können nach einem ersten kurzen Test dieser App eine absolute Download-Empfehlung aussprechen. Für momentane 79 Cent kann man mit diesem Offline-Wörterbuch überhaupt nichts falsch machen. Vergleichbare Programme anderer namhafter Hersteller sind oft nicht unter 5 Euro zu haben, deswegen gilt es zuzuschlagen, solange dieses Einführungsangebot noch gilt.

Anzeige

Kommentare 14 Antworten

  1. ich benutze dict.cc, da ich verbformen, bilder, etc. nicht brauche, sondern nur mal schnell ein wort nachschlagen will…

    @W1N1: hör doch mal auf immer deine kommentare selbst zu liken..das gilt auch für alle anderen, sonst braucht man so ne funktion ja nicht.

    1. Ich nutze auch dict.cc, aber manche übersetzungen kommen mir doch weit hergeholt vor… Aber wenn man jetzt kein professionellerls wörterbuch braucht, dict.cc ist glaub ich kostenlos, oder?

      1. Yap, dict.cc ist kostenlos. Aber es bietet längst nicht den Umfang und die Zusatzfeatures von einigen kostenpflichtigen Wörterbuch-Apps. Aussprache, Synonyme oder regionale Unterschiede wirst du z.b. bei dict.cc nicht finden. Wem die puren (und teils in der Tat sehr abwegig vorgeschlagenen) direkten Übersetzungen reichen, ist mit dict.cc sicher gut bedient. 🙂

  2. Super. Habe mir gleich mal beide zugelegt. Aus der gleichen Schmiede kommt ja auch das Linguadict Pro.
    Fände es gut, wenn Ihr im AppTicker auch Apps zum Srachenlernen mit aufnehmen würdet.

  3. Habe heute die deutsche und englische Version geladen, abgefahren meldet, dass alle Informationen offline verfügbar sind! Stimmt nicht ganz: Bilder benötigen eine Internetverbindung!

    Erwähne es nur da in der Rezension auf Roaminggebühren hingewiesen wird.

    Ansonsten absolut zufrieden, macht Spaß damit zu arbeiten.

    Olaf

    1. Stimmt so nicht ganz.
      Die Bilder, die direkt in die Begriffe eingebunden sind, sind offline gespeichert. Nur wenn du innerhalb der App die Google-Bildersuche bemühst, werden die Bilder natürlich aktuell geladen.

  4. Ich benutze M’s Dictionary. Diese genügt mir vollkommen, um z.B. nur mal schnell ein Wort zu suchen. Gerade dann super praktisch wenn man chattet und einem fällt ein best. Wort nicht ein. Und was ich dabei toll finde, dass es egal ist, ob man es in englisch oder deutsch eintippt.

    Vor ein paar Wochen war die App jeden Freitag umsonst, doch In letzter Zeit leider nicht mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de