NeuralCam: Nach Abo-Wirrwarr jetzt für 3,49 Euro im Angebot

Kostet sonst 5,49 Euro

Die Entwickler der wirklich großartigen Applikation NeuralCam (App Store-Link) haben in den letzten Monaten Hochs und Tiefs durchgemacht. Ende Februar hatte man ein neues Premium-Abo mit zusätzlichen Funktionen eingeführt, das vielen Nutzern nicht gefallen hat, obwohl Bestandskunden die App im gewohnten Umfang weiter nutzen konnten.

Nach massiver Kritik haben die Entwickler nach wenigen Wochen die Reißleine gezogen und das Abo wieder zurückgezogen. Die zuvor für das Abo geplanten Premium-Funktionen sind fortan in der Basis-App zum Einmalkauf verfügbar. Und genau dieser ist jetzt etwas günstiger. Statt 5,49 Euro zahlt ihr aktuell nur 3,49 Euro.


NeuralCam bringt Nachtmodus auf ältere iPhones

Während ich den Nachtmodus im iPhone 11 (Pro) nicht mehr missen möchte, müssen ältere iPhone-Modelle darauf von Haus aus verzichten. Und mit NeuralCam kann man ähnlich gutes Fotos auch auf älteren Modellen erzielen. Mit speziellen Algorithmen werden schlechte Lichtverhältnisse automatisch erkannt und das Bild entsprechend optimiert. Die Ergebnisse können sich wirklich sehen lassen.

In der Regel reicht es aus, das Motiv automatisch zu fokussieren, das iPhone ruhig zu halten und den Auslöser anzutippen. Nach wenigen Sekunden wird einem die fertige Aufnahme präsentiert, die insbesondere im direkten Vergleich mit Apples hauseigener Kamera-App für großes Erstaunen gesorgt hat.

Folgend ein Bildvergleich: Das jeweilige obere Foto ist mit dem iPhone XR aufgenommen worden (hier gibt es keinen Nachtmodus), das jeweilige untere Bild mit NeuralCam.

‎NeuralCam - Night Mode Camera
‎NeuralCam - Night Mode Camera
Entwickler: Halcyon Products
Preis: 5,49 €

Kommentare 4 Antworten

  1. Neuer Kommentar…… Schön das der Fehler schnell behoben wurde…. B2t: gute Reaktion der Entwickler, direkt gekauft. Mal sehen ob es wirklich so gut ist wie ihr es anpreist 🙂

  2. Und da heißt es immer, dass Meckern nicht hilft. Tut es doch, wie man sieht.

    Bei den Fotos, und besonders dem letzten, wäre totale Dunkelheit sehr von Vorteil. Die Butze ist ja völlig verbogen. Irgendwie scheint soetwas die Instagesellschaft nicht mehr zu werten. Schlimm.

  3. Wie verhalten sich denn die Ergebnisse von NeuralCam im Vergleich zu Hydra?
    Kann da schon jemand Erfahrungen beisteuern? So berauschend/überzeugend sehen die Vergleichsbilder im Artikel für mich eher nicht aus.

  4. Auch wenn ich die App interessant finde….Nach dem hin und her würde ich sie nun selbst im Angebot nicht mehr kaufen. Wer weiß wann die Entwickler wieder ihre Meinung ändern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de