NordVPN: Schneller VPN-Dienst weiterhin eine Empfehlung

3 Gratis-Monate on top

Anzeige. Im April 2019 habe ich NordVPN selbst ausprobiert und meine Erfahrungen mit euch geteilt. Und diese waren durchweg positiv. Vor wenigen Wochen hat nun auch die Stiftung Warentest VPN-Anbieter genauer unter die Lupe genommen und NordVPN konnte sich Platz 1 sichern.

  • NordVPN: 2 Jahre + 3 Monate gratis für 84,73 Euro statt 258,12 Euro (zum Angebot)

Grund genug, dass wir noch einmal auf NordVPN schauen, zudem gibt es das 2-Jahres-Paket weiterhin vergünstigt. Doch welche Vorteile bringt ein VPN eigentlich mit sich? Zum einen könnt ihr anonym durchs Netz surfen, zudem lassen sich auch Ländersperren umgehen. Unter anderem könnt ihr im EU-Ausland auf die heimischen Streaming-Anbieter und Mediatheken zugreifen.


Die Handhabung ist sehr einfach und für alle gängigen Systeme sind Apps verfügbar: iOS, macOS, Android, Windows, Android TV und Linux. Zudem gibt es auch Browser-Erweiterungen für Chrome und Firefox. Ihr wählt einfach den gewünschten Standort aus und schon kann es losgehen.

NordVPN ist ein Anbieter mit Sitz in Panama und bietet auch Server in Deutschland an. Unter anderem gibt es folgende Standorte: Albanien, Australien, Belgien, Brasilien, Bulgarien, Kanada, Costa Rica, Tschechische Republik, Dänemark, Ägypten, Estland, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Hongkong, Ungarn, Island, Indien, Irland, Israel, Italien, Lettland, Luxemburg, Malaysia, Mexiko, Moldawien, Niederlande, Neuseeland, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Singapur, Südafrika, Südkorea, Spanien, Schweden, Schweiz, Taiwan, Thailand, Türkei, Ukraine, Großbritannien, USA und Vietnam. Die Liste könnt ihr hier einsehen. 

Gleichzeitig verfolgen die Anbieter eine strikte No-Logs-Richtlinie und speichern demnach keine Daten. Durch einen VPN wird die eigene IP-Adresse geschützt und niemand kann sehen, welche Webseiten man besucht oder welche Daten man lädt. Das ist auch für öffentliche WLANs eine Empfehlung.

Die Stiftung Warentest hat vor allem die Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit gelobt und vergibt hier die Note „sehr gut“. Das kann ich aus eigenen Erfahrungen so bestätigen. Ebenso gibt es einen Daumen hoch für die vielen Funktionen, Server und Apps. Gleichzeitig weisen die Tester aber auch wie bei allen anderen Anbietern auf Mängel in den ABGs hin.

Falls ihr einen zuverlässigen, schnellen und guten VPN-Dienst sucht, seid ihr bei NordVPN auf jeden Fall an der richtige Adresse. Das 2-Jahres-Paket kostet inklusive deutscher Mehrwertsteuer aktuell 84,73 Euro statt 229,44 Euro. On top gibt es aktuell 3 Monate gratis. Nach Ablauf der 27 Monate verlängert sich der Service zum gültigen Verlängerungspreis.

‎NordVPN: Traffic verschlüsseln
‎NordVPN: Traffic verschlüsseln
Entwickler: Tefincom S.A.
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 11 Antworten

  1. Ich nutze OpenVPN. Leider wird aus irgendwelchen Gründen meine externe IP aber nicht verschleiert bzw. ich kann mir keine bestimmte zuweisen.
    Hat einer eine Idee warum?

    1. Da schreibt ein Profi und Kenner ! Immer fein allem vertrauen ! Es gibt auch Menschen die Wünschen eben nun mal nicht immer alles teilen zu müssen ob freiwillig oder nicht ! Ist das so schwer zu akzeptieren und muss man das immer gleich verurteilen oder in die illegale Schublade stecken!?

  2. Hatte NordVPN getestet. Leider verschlechterte sich meine Geschwindigkeit nochmal dermaßen, so das ich ich sofort wieder gekündigt habe.

    1. Doch. Auch wenn Anzeige dran steht, haben wir die Artikel immer selbst geschrieben – und schreiben unsere Meinung. NordVPN hatte keinen Einfluß auf den Inhalt.

  3. Für mich war es gestern cool. War im Ausland, VPN-Freiwoche genutzt, in Deutschland eingeloggt und das Länderspiel im ZDF als „Deutschland-Stream“ angeschaut. Muss nur noch das Abo rechtzeitig kündigen. ?

      1. Das hat mich schnorren doch nichts zu tun? Wenn Anbieter Gratis-Testphasen anbieten, kann man die auch nutzen. Keiner wird gezwungen danach ein Abo abzuschließen. Die Anbieter wissen das ebenfalls und es wird immer Leute geben, die nach dem Gratis-Test auch weiterhin beim Dienst bleiben, da sie sich davon überzeugen konnten.

        Aber wenn man einmal im Urlaub ein heimischen Spiel angucken will, kann man solche Angebote nutzen. Und dann ist mein kein Schnorrer.

      2. Wenn es nur darum geht aus dem Ausland auf manche Bereiche der Mediatheken zugreifen zu können die nur für Nutzung im Inland freigeschaltet sind folgende Alternative sollte man zu Hause eine FritzBox stehen haben:

        Für den Zugriff auf deutsche Mediatheken aus dem EU Ausland hatte bei mir das VPN meiner FritzBox anstandslos funktioniert. Ist in der FritzBox und unter iOS relativ einfach einzurichten.

        Mit Routern anderer Fabrikate die eine im Vergleich zur FritzBox gleichwertige oder bessere VPN Funktion bieten sollte das genauso gut machbar sein.

  4. Wer sich dafür interessiert und über den Link im Text geht, kann beim Bestellprozess den Gutscheincode DOKTORWHATSON eingeben und bekommt einen zusätzlichen Gratismonat, also 4 statt 3.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de