Notability: iOS-Flaggschiff-App für Notizen jetzt auch als Mac-Version verfügbar

Auf iPhone und iPad ist Notability seit jeher eine Institution. Seit kurzem haben die Developer von Ginger Labs nun auch eine Mac-Version im Mac App Store bereitgestellt.

Notability Mac

Die Gelegenheit konnte sich auch Apple nicht entgehen lassen und hat die umfangreiche Notiz-App gleich als „Editor’s Choice“ samt prominent platziertem Werbebanner auf der Startseite im Mac App Store promotet. Seit dem 28. August kann Notability (Mac App Store-Link) zum Preis von 8,99 Euro aus dem deutschen Mac App Store geladen werden und nimmt dafür knapp 26 MB auf dem Mac in Anspruch.


Das Team von Ginger Labs hat auch bei der Mac-Variante von Notability auf genau die Funktionen Wert gelegt, die schon in der iOS-Version der Applikation zum Tragen kamen – darunter die Möglichkeit, Dokumente zu kommentieren, Audioaufzeichnungen hinzuzufügen, handschriftliche Notizen einzubinden, alles zu organisieren und entsprechend zu teilen oder weiterzuleiten.

Neben der schnellen Anfertigung von Notizen und Entwürfen gibt es auch in der Mac-App die Möglichkeit, sich pdf-Dateien anzusehen und mit Anmerkungen zu versehen. Praktischerweise lassen sich auf dem Mac passende Informationen wie Fotos, Audioclips oder Text über eine Drag-and-Drop-Funktionalität einfach in die entsprechenden Dokumente und zu den Notizen hinzufügen.

Notability verbindet Mac und iOS miteinander

Ein weiteres großes Plus von Notability ist die Option, auch bestehende Formulare, Vorlagen und Dokumente zu unterzeichnen und diese dann anschließend per Mail zu verschicken. Sollen auch andere Kollegen, Studenten oder Schüler von den eigenen Aufzeichnungen profitieren, können die multimedialen Inhalte nicht nur in einer App-eigenen Organisation nach Themen verwaltet, sondern auch automatisch in der Dropbox oder in Google Drive gesichert, sowie per Mail, AirDrop und den beiden gerade genannten Cloud-Diensten weitergeleitet werden.

Nutzt man neben der Mac-App auch die gleichnamige Anwendung für iOS, stellen die Entwickler von Ginger Labs auch eine nahtlose Synchronisierung zwischen Mac- und iOS-App bereit, die über die iCloud realisiert wird. Auf diesem Weg können Notizen beispielsweise während einer Vorlesung angefertigt, und später auf dem Mac weiter verfeinert, gespeichert und weitergeleitet werden. Die iOS-Universal-App von Notability (App Store-Link) ist im App Store gegenwärtig zum Preis von 2,69 Euro erhältlich.

Abschließend richten wir die Frage an euch: Nutzt ihr Notability unter iOS, und wenn ja, wofür? Könnt ihr noch andere Notiz-Apps empfehlen?

Anzeige

Kommentare 10 Antworten

  1. Glaube seit zwei oder drei Jahren, gefühlt ewig. Habe es durch Zufall gefunden u. Liebe es seit dem. Die App wird wirklich für alles genutzt, sei es für Notizen oder mal fix eine PDF ausfüllen.
    Schön des jetzt auf dem Mac angekommen ist.

  2. Ich nutz die App im Studium für alle Mitschriften (wenn ich sie nicht direkt in’s Skript mache). Anschließend der Export zu PDF-Expert und ich hab alle meine Unterlagen zusammen und schön sortiert.
    Klappt wunderbar, bin sehr zufrieden!
    P.S.: Hatte viele andere Notizapps für handschriftliches ausprobiert (auch viele Bezahlapps), die ist für mich die Beste.

  3. Geniale App, meistgenutzt auf IPad und IPhone. Einziges Manko war bisher, dass sie auf dem Mac gefehlt hat. Nun klappt auch das. Ich freue mich! Wird gekauft!

  4. Ich nutzte lange Zeit Notebooks 7. jedoch fehlte mir dort die Möglichkeit auf die schnelle eine Notiz zu erstellen. Man müsste immer 3-5 Menüpunkte drücken bis man dann endlich schreiben konnte.

    Darum bin ich erst mal wieder zurück zu Apples Notizen App. Habe mir aber soeben die hier genannte App wieder geladen um diese erneut zu testen.

    Der Vorteil von Notebooks 7 ist jedoch das umwandeln in HTML

  5. Ich finde es schade, dass es keine Möglichkeit gibt, das Format des „Papiers“ zu ändern. Deshalb arbeite ich bevorzugt mit Notes Plus, das zwar viel komplizierter zu handhaben ist, aber eben dieses Feature anbietet.

  6. habs schon seit langem,immer mal wieder andere probiert…..ich finde ,ist die beste,einfachste und optisch ansprechendste app dieser art.nun auch noch für den mac:toll

  7. Ich nutze die App in meinen Projekten, für sämtliche Mitschriften. Eine tolle App, sie startet fix, man kann das Papier einfach anpassen (Farbe, Muster).

  8. hallo! habe die app schon eine weile auf meinem iphone. nun habe ich sie auch auf meinem mac installiert, allerdings klappt die synchroniesierung zwischen den beiden geräten nicht! jemand einen tipp?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de