One For All: Neue Universal-Fernbedienung wird per App eingerichtet

Mit der One For All URC 7980 gibt es eine neue Universal-Fernbedienung, die einfach über eine App eingerichtet werden kann.

All For One URC 7980

Als wir vor ein paar Wochen einen ersten Blick auf die neuen Universal-Fernbedienungen von Logitech geworfen haben, ist uns die Kinnlade herunter gefallen. Teilweise werden Preise von deutlich mehr als 200 Euro aufgerufen, dann immerhin ist die Harmony-Reihe nicht nur mit berührungsempfindlichen Bildschirmen, sondern auch mit WLAN und Bluetooth ausgestattet. So lassen sich nicht mehr nur Fernseher und DVD-Player, sondern auch viele andere Geräte steuern.

Falls ihr euch tatsächlich auf die wesentlichen Geräte in eurem Wohnzimmer beschränken wollt, ist die One For All URC 7980 vielleicht einen Blick wert. Der Hersteller hat uns heute Vormittag per Pressemeldung über die Fernbedienung informiert und uns bereits ein Testmuster zugesichert, damit wir euch die Universal-Fernbedienung genauer vorstellen können. Bisher sehen die Fakten aber wirklich gut aus.

Auf den ersten Blick sieht die URC 7980 von One For All wie eine herkömmliche Fernbedienung aus. Spannend wird es durch die integrierte Bluetooth-Schnittstelle und die dazugehörige Gratis-App des Herstellers, mit der die Fernbedienung konfiguriert wird. So erhält man Zugriff auf eine stets aktualisierte Datenbank, in der sich aktuell Daten von über 335.000 Geräten von 7.000 Herstellern befinden sollen.

Einrichtung der One For All URC 7980 erfolgt per App

„Damit ist das Set-Up in wenigen Schritten erledigt und mit strukturierter Nutzerführung einfach umzusetzen. Und dank der App bleibt die Smart Control ein Leben lang einsatzbereit: Denn sie garantiert den schnellen Zugriff auf alle verfügbaren Bediencodes, die kontinuierlich aktualisiert werden“, verspricht der Hersteller „So können auch brandneue Gerät 100 Prozent zukunftssicher mit der Smart Control gesteuert werden. Alternativ unterstützt die Smart Control die Einrichtung wie gewohnt per Codeeingabe.“

Spannend ist zudem die Möglichkeit, über die App bis zu fünf Sammelfunktionen einzurichten, etwa „DVDs schauen“ oder „Musik hören“. Alle notwendigen Geräte werden damit automatisch eingeschaltet und auf die entsprechenden Kanäle und Eingänge geschaltet. Und auch wenn ihr die Fernbedienung mal verlegen solltet und nicht wieder findet, hat die One For All URC 7980 die passende Lösung: Über die App kann man einen Remote-Finder aktivieren, bei dem die Fernbedienung ein akustisches Signal abspielt und so einfach gefunden werden kann.

(YouTube-Link)

Kommentare 10 Antworten

  1. Hab die URC 8800 und finde sie nicht gut.
    Die Basics funktionieren, aber sobald man beispielsweise Eingänge am AV Receiver umstellen will oder dergleichen muss man wieder die herkömmliche nutzen…
    Support von der Firma ist auch eher sehr mau…
    Letzten Endes hab ich sie wieder eingemottet und werde sie demnächst verkaufen 🙁

  2. Ist es mit der Fernbedienung auch möglich, den Horizon HD Recorder von Unitymedia zu bedienen? Dieser lässt sich nämlich nicht per IR steuern. Meine jetzige One for all konnte bis vor einiger Zeit immerhin den Ein/Aus-Befehl an den den Recorder senden. Aber leider geht das nicht mehr.
    Meine Frage also, dient Bluetooth nur zur Einrichtung der Fernbedienung oder werden per Bluetooth auch Signale an die entsprechenden Geräte gesendet?

    Gruß
    Oliver

  3. Ich suche schon sowas in die Richtung, da mir die von Logitech viel zu teuer war/ist. Kanns ja wieder retour schicken, sofern sie meinen Anforderungen nicht erfüllen sollten – dank Amazon! 🙂

  4. Das Geld, was bei Logitech aufgerufen wird, mag happig sein, dafür sind es die wirklich universellsten Universalfernbedienungen auf dem Markt. Zudem empfehle ich, ein Jahr mit dem Kauf der neuen Modelle zu warten, da denn der Preis um mind. 50€ fällt. Zudem finden sich die Logitech Fernbedienungen bei Amazon oft in den Blitzangeboten, was sie nochmal günstiger macht. Wer für das neue Spitzenmodell dann noch die aufgerufenen 350€ zahlt, ist selbst schuld.

  5. Kommt es mir nur so vor, oder werden die Teile von Logitech immer länger? Die FB ist ja mittlerweile zu einem echten Technik-Barguette herangewachsen.

    Ich glaube, ich habe so ziemlich alles durch was es an FB gibt. Die eine kann dies, die andere das und am Ende klemmt es entweder mit der Tastenbelegung auf dem Display oder das Teil lernt nicht richtig oder man schlägt sich mit Standards rum. Sony’s fettes Pultteil durfte am längsten meinen Media-Haufen befeuern bis sie von meinem ausgedienten iPod und einem IR-Stöpsel abgelöst wurde. Das lässt eine freie Erstellung der Benutzeroberfläche zu, was ohne Anleitung in wenigen Minuten eingerichtet ist. Auch das einlernen der unterschiedlichen Geräte klappte ohne Probleme. Das Teil läuft nun einige Jahre und wenn ich mir etwas zur Verbesserung wünschen dürfte, dann wäre das ein Feedback wenn man eine Taste gedrückt hat.
    Und ja: Sie kann BT- oder Wifi oder andere Signale nicht und beschränkt sich auf IR. Aber bisher hatte es diesbezüglich nie geklemmt.

  6. Habe die URC 7980 erstanden. Nun hätte ich gerne den TechniSat Digitradio 110 IR miteinbezogen.
    Neue Geräte gibt es leider in der APP nicht. Support von One for All leider nicht mehr erreichbar, da die Telefonnummer auf dem Kontaktblatt zwingend eingegeben werden muss! Leider nimmt es keine Telefonnummern an, somit Support gestorben. Frühere Supportmails werden nicht mehr angenommen.
    Versprochene Steuerung des Swisscom TV2 hat nie funktioniert. Bluetotth hängt den WLan ab wenns draufankommt (3 m vom Router entfernt)
    Schon wieder Elektroschrott.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de