Die Waldfibel: Entdecke kostenlos den Wald

Erst vor einigen Tagen ist die App erschienen und seither kann man die Applikation Die Waldfibel gratis aus dem App Store herunterladen.

Die Waldfibel (App Store-Link) befindet sich derzeit an der Spitze der meistgeladenen iPad-Apps und wird zudem noch von Apple als “Neu und beachtenswert” eingestuft.

Wir haben uns die knapp 40 MB große App auf unser iPad geladen und wollte euch vor dem Download kurz zeigen, was euch erwartet. Mit der Waldfibel kann man den Wald auf verschiedene Möglichkeiten und Ansichten erforschen. Unter anderem findet man eine Liste von A bis Z, außerdem gibt es einen virtuellen Spaziergang.

Zu jedem Tier und jedem Baum gibt es einen Steckbrief mit den wichtigsten Informationen, ein Bild und eine ausführliche Beschreibung. Zusätzlich kann man sein Wissen in zwei kleinen Tests auffrischen.


(YouTube-Link)

Weiterlesen


Jungle Games HD für derzeit nur 79 Cent

Auch heute präsentieren wir euch ein nettes Angebot. Jungle Games HD ist für kurze Zeit im Preis gesenkt.

Jungle Games wird zwar nicht als Universal-App angeboten, dafür kostet die Version für das Apple-Smartphone momentan nur 79 Cent, die iPad-Version ist bis auf die optimierte Grafik baugleich. Aber bekommt man für einen knappen Euro auch genügenden Spielspaß und sollte man zuschlagen, bevor der Preis später erhöht wird?

Das Spielprinzip ist recht simpel und schnell erklärt: Verschiedenfarbige Ringe müssen auf drei Stangen geworfen werden, wobei die Richtung des Wurfs per Fingerwisch bestimmt wird. Landen drei Ringe in der Horizontalen oder Vertikalen nebeneinander, werden sie aufgelöst und der Spieler kassiert Punkte.

Das Spiel ist vorbei, wenn auf allen drei Stangen fünf Ringe liegen und man keinen weiteren Ring werfen kann. Zuvor muss also geschickt hantiert werden, damit immer etwas Platz für weitere Ringe bleibt. Neben dem aktuellen Wurfgeschoss werden zudem die nächsten zwei Ringe angezeigt, damit man seine Würfe besser planen kann.

Obwohl das Spiel nicht so viel Abwechslung bietet, ist es gut umgesetzt worden. Die iPad-Variante (App Store-Link) ist derzeit im Angebot und kostet sonst 1,59 Euro – der Preis der iPhone-Version (App Store-Link) liegt immer bei 79 Cent.

Weiterlesen

PhotoForge2 ist nun 70% billiger

Das kleine Tool zur Bildbearbeitung wird wieder einmal für kleine 79 Cent angeboten.

Wir haben schon öfters über das Bearbeitungsprogramm PhotoForge berichtet und nun wird Version Nummer zwei (App Store-Link) zum Preis von nur 79 Cent angeboten. Der Normalpreis liegt bei 2,39 Euro – man spart also 70 Prozent.

Die Liste mit allen Funktionen, die die App bereitstellt, ist ziemlich lang und kann in der Artikelbeschreibung im App Store eingesehen werden. Doch wir wollen euch zumindest mitteilen, wie die App sich in der Praxis schlägt.

Nachdem ein Projekt erstellt ist und ein Bild geladen wurde, kann es mit der Bearbeitung losgehen. Über verschiedene Regler kann man Kontrast, Schärfe, Farben und vieles mehr einstellen. Außerdem kann man das Bild mit einem Effekt bestücken, wie zum Beispiel Neon oder Lomo.

Des Weiteren kann man Fotos beschneiden, drehen und ändern, doch all diese Funktionen sind nicht neu. Besonders hervorzuheben ist der Ebenen-Modus. Hier kann man Bilder übereinander legen und so schöne neue Bilder erzeugen.

Das Angebot ist zeitlich begrenzt, wie lange der Preis von 79 Cent gilt, wissen wir allerdings nicht genau. Der Preis wurde gesenkt, da in einigen Länder und Bundesländer bald die Schule wieder losgeht – vermutlich wird danach der Preis wieder steigen.

Weiterlesen


Mega Jump erhält großes Update mit neuen Leveln

Mega Jump (App Store-Link) ist ähnlich wie Doodle Jump, denn man muss versuchen so hoch wie möglich zu kommen.

Mit dem Update auf Version 15 gibt es gleich 20 neue Level, die in der Welt “Magica” zu finden sind. Hier steht dann direkt ein ganz neues Layout zur Verfügung, außerdem gibt es weitere Herausforderungen. Zusätzlich gibt es einen weiteren Charakter, der sich “Rolf the Wolf” nennt.

Ab sofort kann man auch wieder Mega-Points sammeln, in dem man sich eingebettete Videos ansieht. Alternativ kann man die Mega-Points auch via In-App-Kauf erwerben. Einigen wird es sicher aufgefallen sein: Mega Jump hat ein neues Icon bekommen und obligatorisch wurden Fehlerbehebungen vorgenommen, die die Performance verbessern sollen.

Mega Jump kann kostenlos aus dem App Store geladen werden, doch neue Charaktere kann man nur über einen In-App-Kauf erwerben. Außerdem können Mega-Points eingekauft werden, was natürlich kein Muss ist.

Weiterlesen

Photo 365: Der Foto-Kalender fürs ganze Jahr

“Photo 365 – Remember Your Year One Photo at a Time” (App Store-Link) ist der komplette Name der am 11. August erschienenen und 79 Cent teuren App.

Einigen werden sich schon etwas unter dem Namen vorstellen können, doch wir möchten euch kurz zeigen, was die App alles kann.

Die Universal-App kann natürlich auf iPhone und iPad installiert werden, auch auf Geräten ohne Kamera. Danach bekommt man einen schönen Kalender geboten, ähnlich zur Monatsübersicht beim Apple-Kalender, und kann zu jedem Tag ein Foto hinzufügen. Dazu genügt ein Klick auf das Datum und eine weitere Maske öffnet sich. Hier kann man entweder direkt ein Foto aufnehmen oder man wählt eines aus dem eigenen Fotoalbum. Zusätzlich kann noch eine kleine Notiz angeheftet werden – ein Datum ist natürlich nicht mehr notwendig.

Das war auch schon die eigentliche Funktionalität von Photo 365, doch der Entwickler hat noch die Sharing-Dienste Facebook, Twitter und flickr eingebaut. Wer seine Monatsübersicht per Email an Freunde oder Verwandte senden möchte, bekommt auch dafür eine Möglichkeit.

Mit Photo 365 kann man jeden Tag als Foto festhalten und somit einen schönen Foto-Jahres-Kalender erstellen. Die Applikation kostet 79 Cent.

Weiterlesen

Meernotes: Schöne Notiz-App jetzt kostenlos laden

Eine Notiz-App mit vielen Funktionen für das iPad haben wir heute schon vorgestellt. Auch iPhone-Besitzer können sparen – mit Meernotes.

Als wir das erste Mal über Meernotes berichtet haben, war die Gratis-Aktion nach wenigen Stunden vorüber und viele Nutzer haben in die Wäsche geschaut. Das Programm, das ehemals Molenotes hieß, ist nun aber wieder kostenlos zu haben – nach unseren Informationen auf jeden Fall noch den kompletten Samstag.

Im Gegensatz zur auf dem iPhone bereits vorinstallierten Notiz-App bietet Meernotes vor allem ein deutlich ausgefalleneres Design im Retro-Stil. Angelehnt ist es definitiv an die hochwertigen Notizblöcke von Moleskin.

Ohne großen Schnickschnack kann man in Meernotes einzelne Notiz-Bücher mit seinen Einträgen füllen, verschiedene Kapitel erstellen und natürlich alles exportieren. Letzteres funktioniert nicht nur über die Dropbox, sondern auch ganz einfach per E-Mail.

Wer sich die App schon jetzt sichert, wird auch in Zukunft in den Genuss von neuen Funktionen kommen. Schon jetzt hat der Entwickler angekündigt, bald auch lange Texte kopieren und einfügen zu können (vermutlich über mehr als eine Seite), außerdem ist ein Passwortschutz und eine Möglichkeit zum Einfügen von Bildern in Planung. Eine iPad- und Mac-Version ist ebenfalls in Entwicklung.

Wer sich jetzt für Meernotes (App Store-Link) entscheidet, kann ordentlich sparen: Regulär und unreduziert kostet die App immerhin 2,39 Euro.

Weiterlesen


Zombies am Auto: Zombie Highway jetzt gratis

Die Applikation Zombie Highway (App Store-Link) ist nur heute kostenlos und wird Morgen wieder für 79 Cent angeboten.

Durch einen Hinweis eines aufmerksamen Nutzers, können wir euch nun das kostenlos Zombie-Spiel vorstellen. Diesmal müsst ihr auf einem Highway die Zombies umbringen, die an eurem Auto hängen.

Das Auto fährt automatisch, gelenkt wird mit dem Bewegungssensor des iPhone oder iPad. Am Wegrand haben sich böse Zombies platziert, die das eigene Auto umkippen wollen oder das man in liegen gebliebene Autos fährt, damit das Spiel zu Ende ist.

Es lauern verschiedene Zombies am Highway. Zum einen gibt es die ganz normalen, die man mit ein oder zwei Schüssen beseitigen kann, dann aber auch rote Zombies, die automatisch ihre Energie aufladen können. Insgesamt stehen 13 Waffen, sechs Level, zwei Umgebungen und drei Autos zur Verfügung. Sowohl die Level als auch die Waffen und Autos werden erst nach und nach freigeschaltet.

Das Spiel an sich ist nett gemacht und bringt auch Spaß mit sich. Der kostenlos Download ist zu empfehlen, wenn man solche Spiele mag.

Weiterlesen

Tower Defense: The Creeps! im Preis gesenkt

Heute gibt es wieder einmal ein Tower Defense-Spiel zum Vorteilspreis.

The Creeps ist schon ein alter Hase im App Store – seit dem 24. Dezember 2008 kann man das Spiel aus dem Store laden. Danach hat die App sehr viele Updates und einen großen Bruder (iPad-Version) bekommen.

Wer etwas Glück hatte, konnte die iPhone-Version (App Store-Link) gratis beziehen doch nun wird die App für 79 Cent angeboten. Da es die iPad-Version (App Store-Link) noch nicht all zu lange gibt, ist hier der Preis von 2,99 Euro auf 1,59 Euro herunter gesetzt worden.

The Creeps ist ein klassisches Tower-Defense-Spiel mit netten Zusatzfunktionen. Natürlich muss man seine Tower am Rande des Weges bauen, um damit die Gegner aufhalten zu können. Dabei gibt es viele verschiedene Tower die im späteren Verlauf freigeschaltet werden. So kann man zum Beispiel auch mit einem fliegenden Ufo die Gegner aufsaugen, welches über den Bewegungssensor gesteuert wird.

In der reduzierten iPhone-Version darf man für den Kaufpreis 30 Level spielen. Wer danach noch weitere Level antreten möchte, kann sich via In-App-Kauf zusätzliche Level Packs zu je 79 Cent freischalten.

Bisher ist die iPad-Version noch von In-App-Käufen frei, bietet so allerdings auch deutlich weniger Level an. Beide Apps machen Spaß und Tower-Defense-Fans kommen hier auf ihre Kosten.

Weiterlesen

Noteshelf jetzt für unschlagbare 79 Cent

Wer noch eine Notiz-App für das iPad sucht, kommt momentan nicht an Noteshelf herum.

Zum ersten Mal seit Dezember 2010 ist Noteshelf Anfang September 2011 wieder zum Sparpreis von nur 79 Cent zu haben. Die sonst 3,99 Euro teure App zählt zu den besten Notiz-Applikationen, die es im App Store für das iPad gibt. Die durchschnittliche Bewertung für alle Versionen liegt derzeit bei viereinhalb Sternen.

Bis auf eine Absturz-Meldung und eine versehentliche Rezension (Lob, aber nur zwei Sterne) gibt es auch für die aktuelle Version sehr viel positives Feedback. Die Liste der einzelnen Funktionen ist richtig lang, eigentlich ist so gut wie alles integriert.

Damit wir nicht jede einzelne Funktion aufzählen, binden wir euch lieber noch einmal unser Test-Video (YouTube-Link) ein, das wir vor einigen Wochen erstellt haben, als Noteshelf (App Store-Link) App der Woche war.

Weiterlesen


Für alle Knobel- und Ratefans: Schwedenrätsel fürs iPad

Mit dem iPad lässt sich ja so allerhand Tolles machen: Spiele spielen, surfen, Musik hören, lesen – und auch Kreuzworträtsel lösen. Wer früher noch Rätselheftchen vom Kiosk kaufen musste, lädt sich jetzt einfach die „Kreuzworträtsel: Schwedenrätsel“ von The Binary Family herunter.

Die App für das iPad kann seit dem 01.09.2011 aus dem App Store geladen werden und benötigt nur knapp 18 MB an Speicherplatz. Neben der Tablet-Variante für 3,99 Euro (App Store-Link) gibt es auch noch eine mit 2,99 Euro zu Buche schlagende und 16,6 MB große Version für iPhone und iPod Touch (App Store-Link). Beide Apps sind, wie es bei einem Kreuzworträtsel-Programm ja durchaus sinnig erscheint, komplett in deutscher Sprache nutzbar.

Insgesamt können 400 Schwedenrätsel, also das klassische Kreuzworträtsel, bei dem passende Begriffe in die dafür vorgesehenen Spalten eingefügt werden müssen, absolviert werden. Diese sind in 4 Kategorien eingeteilt, vom kleinen (14×12 Felder), normalen (16×16 Felder), schweren (20×16 Felder) bis hin zum sehr schweren Wortschatz mit 24×24 Feldern.

Auch können verschiedene Designvarianten ausgewählt werden, derer 3 stehen zur Auswahl: eine klassische Ansicht in schwarz/weiß, eine modernere in weiß und blauer Schrift sowie eine kolorierte mit farbigen Zeilen und Spalten. Hier muss jeder selbst entscheiden, welche Layouts einem persönlich am besten zusagen. Alle 3 Varianten sind jedoch gut les- und bedienbar.

Weitere Features sind ein zoombares Rätsellayout und eine musikalische Hintergrunduntermalung. Letztere ist jedoch nicht aufdringlich und kann auch in der Lautstärke individuell angepasst werden. Da in dieser App nicht mit einem Stylus richtige Buchstaben geschrieben werden, sondern per intelligent eingeblendeter Tastatur eingegeben werden müssen, haben die Entwickler originalgetreue Kritzelgeräusche während des Ausfüllens eingebaut, so dass das Rätseln noch authentischer wirkt. Auf der Binary Family-Website liest man sogar, dass jeder einzelne Buchstabe dafür einzeln vertont wurde.

Insgesamt gesehen kann zumindest ich als Schwedenrätsel-Fan sagen, dass diese Applikation für alle Rätselfans sicher eine lohnenswerte Anschaffung ist, gerade auch, weil eine Hilfefunktion vorhanden ist, die einem bei schwierigen Wörtern Lösungen bietet oder alle falschen Buchstaben auf dem Feld anzeigt. Aber bei ausgebufften Kreuzwortlern sollten solche Probleme wohl auch gar nicht erst entstehen.

Weiterlesen

IM+ Video: Videochat mit Facebook-Freunden

Angekündigt war die Applikation schon etwas länger, nun steht sie im App Store zum Download bereit.

IM+ Video (App Store-Link) wird von Shape angeboten, die auch schon den wohl meistbenutzten Messenger IM+ in den App Store gebracht haben. Um IM+ Video überhaupt nutzen zu können, muss man über ein Facebook-Konto verfügen. Für diejenigen die dort nicht registriert sind, ist die App nutzlos.

Wie schon angekündigt wird IM+ Video einen Videochat zwischen Facebook-Nutzern ermöglichen. Mit IM+ Video ist allerdings auch ein normaler Chat möglich, der sehr einfach gehalten ist, aber gut funktioniert. Der Versand von Bilder oder Emoticons ist auch aktiviert.

Um jemanden über VoIP anzurufen, genügt ein klick auf “Call” und schon wird der Gegenüber dazu aufgefordert einen Link anzuklicken, sofern er sich am Rechner befindet. Danach ist ein Videchat mit Sound möglich. Außerdem kann man am iPhone einstellen, ob die Front- oder rückwärtige Kamera genutzt werden soll.

Die Qualität ist ganz okay, jedoch ruckelt es anfangs. Hier spielt auch die Internetverbindung eine große Rolle. Der Vorteil an IM+ Video ist, das die App Plattform unabhängig ist. Das bedeutet, dass man mit dem iPhone Freunde mit einem Mac, einem Windows- oder Linux-Rechner erreichen kann.

IM+ Video ist eine neue eigenständige App mit drei Layout-Optionen, Push-Nachrichten und eigenem Video- und Sound-Daten-Transfer-System. Die App wird kostenlos bereitgestellt und enthält keine Werbung.

Weiterlesen

Knigge-App: Benimm ist wieder in!

Der Titel verrät es schon: Heute geht es um eine Knigge-App.

Erst vor wenigen Wochen wurde die Knigge-App (App Store-Link) von Apple freigegeben und schon jetzt hat sich die App einen Platz in den Top-10 den meistverkauften Apps ergattert.

Wir haben uns die 79 Cent teure Applikation gekauft und wollten wissen, was man für seine Investition bekommt. Unser Video (YouTube-Link) zeigt einige Knigge-Regeln, zusätzlich den Aufbau, das Layout und die Bedienung der Knigge heute App.

Unser Fazit: Knigge heute bietet recht viele Regeln, die sich in insgesamt 12 Kategorien aufteilen. Einige Regeln oder Tipps kennt man schon, doch das meiste ist für den Ottonormalverbraucher fremd. Außerdem verfügt die App über eine Merkliste, wo Fragen und Antworten direkt hinterlegt werden können, zudem kann man nach bestimmten Regeln suchen.

Weiterlesen


Magnetischer Stylus haftet sich an das iPad 2

Schon oft haben wir über Eingabestifte für das iPad berichtet. Der Magnetic Smart Alu-Stylus hat jedoch besondere Eigenschaften.

Eines hatten die Eingabestifte für das iPad bisher alle gemeinsam: Nach der Benutzung (zum Beispiel mit einer Notiz-App) fliegen sie unbrauchbar durch die Gegend, im besten Fall hat der Benutzer noch ein Fach in seiner Schutzhülle frei (wir empfehlen diese Hülle). Der Magnetic Smart Alu-Stylus in silber macht es besser – er haftet gleich am iPad.

Das ganze funktioniert natürlich nur am iPad der zweiten Genration, schließlich wurden hier Magneten für das Smart Cover von Apple im Gehäuse verbaut. Nach der Benutzung heftet sich der kleine Stift einfach an die Seite des iPads.

Wer in den Einstellungen des automatische An- und Ausschalten aktiviert, kann nach dem Beenden der Eingabe mit dem Stylus sogar sein Display automatisch ausschalten, wenn der Stift am iPad angedockt wird. Will man weiterschreiben, schaltet sich das Display auch wieder an.

Eine wichtige Frage ist natürlich, wie der Stift in der Hand liegt und wie gut man damit schreiben kann. Mit der kleinen gummierten Spitze lässt sich unserer Meinung nach gut auf dem Display hantieren, sogar noch etwas besser als mit dem Wacom Bamboo – und deutlich besser als mit dem Alupen von Just Mobile.

Kostenmäßig liegt der Magnetic Smart Alu-Stylus mit 16,90 Euro im unteren Mittelfeld. Bestellen lässt er sich derzeit nur über arktis.de (zum Produkt), leider nicht per Amazon. So fallen leider noch 4,99 Euro Versandkosten an, dafür kann man im Arktis-Webshop aber auch ganz unkompliziert über sein Amazon-Konto bezahlen.

Weiterlesen

Fruit Roll: Rollende Früchte von Chillingo

Gestern war der inoffizielle Spiele-Donnerstag, an dem Chillingo wieder einige neue Apps veröffentlicht hat.

Schon gestern haben wir euch das neue Draw Race 2 vorgestellt, heute machen wir mit Fruit Roll weiter, das von Mobo Tag Games entwickelt und dann von Chillingo veröffentlicht wurde.

In Fruit Roll gibt es eigentlich nur ein Level. Ziel ist es, eine möglichst weite Strecke zu absolvieren ohne von Affen, Schnecken und Raupen aufgehalten zu werden. Dabei passiert man jedoch einen Abschnitt nach dem anderen, die natürlich nicht einfacher werden.

Im Spielverlauf kann man Sterne und Früchte einsammeln. Die Früchte haben alle verschiedene Farben und können als Extra eingesetzt werden. Sammelt man eine rote Frucht ein, kann man nach der Aktivierung einen roten Frosch einfach so überrollen, ohne das das Spiel beendet wird. Analog gilt das gleiche für andere Früchte.

Die Sterne, die man einsammeln kann, erhöhen am Ende des Spiels den Highscore, der im Game Center eingetragen wird. Die Steuerung erfolgt durch einfaches Klicken auf das Display, was ein Springen der Frucht bewirkt. Ein weiterer Klick erhöht den Sprung einmalig.

Das Spielprinzip ist ganz nett, die Steuerung sehr simpel und die Grafik schön anzusehen. Die iPhone-Version (App Store-Link) kostet 79 Cent – die iPad-Version (App Store-Link) ist mit 1,59 Euro fast doppelt so teuer.

Weiterlesen

Mondfest: Angry Birds Seasons mit 30 neuen Leveln

In unregelmäßigen Abstände wird Angry Birds Seasons zu bestimmen Anlässen aktualisiert und mit neuen Leveln ausgestattet.

Der Anlass für das gestrige Update ist das so genannte Mondfest in China. Insgesamt bekommen die Vogel-Freunde 30 neue Level geboten, die allesamt in chinesischer Optik daher kommen. Zum einen findet man typisch chinesische Bauten, doch auch Lampen und Kessel haben sich zwischen den Bauten versteckt.

Zusätzlich wurden acht Stücke eines leckeren Mondkuchens versteckt, der in China eine besondere Spezialität ist. Des Weiteren wurde mit dem Update auf die Version 1.6.0 der Mighty Eagle in beide Season-Apps eingebaut.

Das Update kann für Käufer natürlich kostenlos heruntergeladen werden – wer erst jetzt zuschlägt, muss für die iPhone-Version (App Store-Link) 79 Cent und für die iPad-Variante (App Store-Link) 1,59 Euro zahlen. Wir wünschen euren Vögeln einen guten Flug!

Weiterlesen


Copyright © 2020 appgefahren.de