Paket-Tracker „Parcel“ jetzt auch für iOS mit neuem Design

Habt ihr bei den tollen Amazon-Angeboten zugeschlagen? Mit Parcel könnt ihr eure Pakete verfolgen.

parcel 5

Vor genau einer Woche haben wir auf das Update von Parcel für Mac aufmerksam gemacht, jetzt wurde auch die Version für iPhone und iPad aktualisiert. Parcel 5.0 (App Store-Link) ist ab sofort verfügbar, weiterhin ein Gratis-Download und 13 MB groß.


In Version 5.0 haben sich die Entwickler um Anpassungen bezüglich iOS 11 gekümmert. Das neue Design wirkt jetzt moderner und frischer, bietet die aus iOS 11 großen Überschriften und passt jetzt wieder perfekt zur Mac-Version. Weiterhin könnt ihr natürlich eure Lieferungen schnell und einfach eintragen, um stets den Status überprüfen zu können.

Parcel unterstützt viele Paketdienstleister

Parcel unterstützt dabei die wichtigsten Lieferunternehmen, unter anderem DHL, DPD, GLS, Hermes, FedEx, TNT, UPS und viele mehr. Ebenfalls praktisch ist die Möglichkeit die Route auf einer Karte anzeigen zu lassen, ebenso könnt ihr schnell zur Webseite springen, falls Parcel mal einige Daten nicht anzeigt.

Möchte man jedoch mehr als drei Bestellungen verfolgen und zudem Push-Nachrichten bei Status-Änderungen erhalten, muss man zum Abo greifen, das im Jahr mit 3,49 Euro zu Buche schlägt. Falls ihr unregelmäßig Waren online bestellt, kommt ihr sicher auch mit der Gratis-Version gut zurecht.

Die abschließende Frage: Welche App nutzt ihr zur Sendungsverfolgung? Ich nutze dafür die Applikation Lieferungen (Deliveries).

‎Parcel
‎Parcel
Entwickler: Ivan Pavlov Pty Ltd
Preis: Kostenlos+

‎Parcel - Sendungsverfolgung
‎Parcel - Sendungsverfolgung
Entwickler: Ivan Pavlov Pty Ltd
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

    1. ich hatte 3 Jahre lang das Premium Abo bei Parcel. Als es dann nochmal teurer wurde, bin ich zur Premium Version von Parcel-Track gewechselt, damit bin ich noch zufriedener!

  1. Parceltrack mit In-App-Kauf funktioniert hervorragend. Seit dem letzten Update auch mit Webapp.

    Oder auch einfach die DHL-App, da die meisten Dinge sowieso damit kommen. Mit der Packstationsadresse werden die Pakete dort auch vollautomatisch eingetragen. Mit Push-Nachrichten funktioniert das echt Klasse.

    1. Die DHL finde ich nach wie vor am besten, da ich hier nichts eintragen muss. Einmal seine Daten eingetragen kommen die Push Meldungen von alleine. bei Paket–Tracker und wie sie alle heißen, die Alternativen, muss man bei jeder Lieferung erstmal die Sendungsnummer manuell eintragen, was bei immer lästig ist.

  2. ich benutze Lieferungen/Deliveries mit der ich sehr zufrieden bin. Geht’s nach bzw von Chinas aus greife ich auf 17Track zurück, da dieser damit besser funktioniert.
    versendet man ein Päckchen als Brief (bis 2kg) ham fast alle so ihre Schwachstellen, da dies über die deutsche Post abläuft (RRxxxx…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de