Parallels Desktop 11: Im Bundle mit attraktiven Apps wie 1Password und PDF Expert

Mac-Anwender dürfen sich über ein weiteres attraktives Bundle freuen. Dieses Mal steht die Virtualisierungssoftware Parallels Desktop 11 im Mittelpunkt.

Parallels Desktop Bundle

Wenn es darum geht, Windows auf dem Mac zu starten, ist Parallels Desktop 11 der absolute Marktführer. Keine andere Software ist so ausgereift, vielseitig und einfach zu bedienen. Sehr praktisch ist das, wenn ihr auf bestimmte Windows-Software angewiesen seid. Anders als beispielsweise das gestern kurz vorgestellte CrossOver, arbeitet Parallels Desktop 11 mit einer nativen Windows-Installation auf dem Mac, kann beide Systeme quasi miteinander verschmelzen lassen. So läuft PS X im Vordergrund und als Anwender bekommt man das Programmfenster der Windows-Software serviert.

  • Parallels Desktop 11 im Bundle mit sieben Apps (zum Angebot)

Im Internet-Preisvergleich bekommt man Parallels Desktop 11 derzeit ab 55 Euro, als Schüler oder Student spart man sogar noch ein paar Euro mehr. Auf der Webseite des Anbieters kostet die Virtualisierungssoftware stattdessen etwas mehr: Als Neukunde ist man mit 79,99 Euro dabei, wer von Parallels Desktop 9 oder 10 aktualisiert, zahlt 49,99 Euro. Dafür bekommt man allerdings auch ein ganzes Paket an Mac-Software kostenlos dazu, darunter auch zwei echte Highlights, die ihr aus unseren News kennt.

Da wäre beispielsweise 1Password, die bekannte Passwort-Verwaltung mit einem regulären Preis von 49,99 Euro. 1Password speichert Nutzernamen und Passwörter in einem oder mehrere verschlüsselten und geschützten Tresoren und kann eure Logins dank Browser-Erweiterungen automatisch einfügen, wenn ihr euch auf einer Webseite einloggen wollt. So kann man auf jeder Seite ein unterschiedliches Passwort benutzen, um seine Daten im Internet zu schützen. Sämtliche Daten können auf Wunsch über die iCloud mit anderen Geräten synchronisiert werden. Wer seine ohnehin verschlüsselten Logins für sich behalten will, kann sie allerdings auch manuell zwischen den Geräten synchronisieren.

Ebenfalls im Parallels-Bundle enthalten ist PDF Expert, über das wir ja erst in der vergangenen Woche berichtet haben. Seit einigen Tagen ist der Preis der Dokumenten-Verwaltung auf 59,99 Euro gestiegen, da kommt dieses Angebot gerade richtig. PDF Expert zeichnet sich vor allem durch die Anbindung an iPhone und iPad sowie die gute Leistung aus – selbst große PDF-Dateien mit mehreren hundert oder gar tausend Seiten sind kein Problem. Im April soll die Software zudem um spannende Funktionen wie OCR und das Bearbeitung von PDF-Dokumenten erweitert werden.

Diese fünf Apps sind ebenfalls im Parallels Bundle enthalten

  • CleanMyMac 3: Mit wenigen Mausklicks Speicherplatz auf dem Mac zurück gewinnen
  • Hider 2: Dateien verstecken und verschlüsseln
  • Kaspersky for Mac: Schutz für Dateien und vor unsicheren Webseiten
  • PDF Office for iPad: Umfangreicher PDF-Editor für das iPad (1 Jahr)
  • Parallels Access: Fernzugriff vom iPhone oder iPad auf den Desktop (1 Jahr)

Kommentare 12 Antworten

  1. Moin Moin,
    Wenn man Parallels Desktop 11 über eine Drittseite kauft, um etwas Geld zu sparen, erhält man dennoch das Bundle?

    Oder muss man über die Betreiber Firma kaufen?

    1. zwei (2 !) von 8 Programmen sind Jahresabos – das ist bei derartigen Bundles nicht selten.
      der Rest ist immer m.E. immer noch recht attraktiv !

      ausserdem ist das schon längst Usus, dass die Hersteller immer mehr auf diese Abo-Modelle umsteigen – ob uns das nun schmeckt oder nicht …

      die update-Politik von Parallels ist ja faktisch auch schon ein Abo-Modell; alle paar Monate kommt ne neue Version raus, und sofort wird die Hand aufgehalten !

  2. Wirklich richtig schlechtes Angebot, das einzig Gute, Parallels und PDF jeweils nur eine 1 Jahreslizenz…Soweit kommt’s noch, dass ich mir Software auf Zeit kaufe…

  3. Ich hatte mir mal Parallels gekauft und nach 2 OSX Updates (also nach 2 Jahren) lief es nicht mehr und hat nach einem Update für erneut 50€ verlangt.
    Danke, Parallels nie wieder!
    Seit dem benutze ich VirtualBox, das ist kostenfrei und ebenso gut (es können sogar die HDD Images von Parallels importiert werden). Ich kann VirtualBox als Alternative zu Parallels nur empfehlen!

  4. Als OS-X Neuling muss ich mal doof fragen: wenn ich Parallels Desktop nutze, kann ich also gleichzeitig Windows laufen lassen – aber Windows muss ich extra kaufen, oder? Oder geht vielleicht auch ne OEM Version von meinem alten Win7 Laptop?

  5. Komisch: Parallels Desktop 11 ordnungsgemäß gekauft und erfolgreich installiert, Tage danach Parallels Access installiert, Anmeldung wegen schon existierender Mail-Adresse nicht möglich, unter neuer Mail-Adresse angemeldet, den Versuch unternommen, den gültigen Key bei Lizenzen einzugeben (2x versucht), wurde nicht akzeptiert.
    Wieviele Parallels gibt es denn im Umlauf?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de