PhotoKeys: Neue iOS-App bringt Farbe auf die iPhone- und iPad-Tastatur

Ihr wollt euch vom tristen Grau der iOS-Tastatur verabschieden und lieber selbst kreativ werden? Dann schaut euch PhotoKeys genauer an.

PhotoKeys 1 PhotoKeys 2 PhotoKeys 3 PhotoKeys 4

PhotoKeys (App Store-Link) steht seit heute im deutschen App Store zum Preis von 99 Cent zum Download zur Verfügung. Die ca. 36 MB große Anwendung lässt sich auf alle Geräte installieren, die mindestens über iOS 8.0 verfügen und steht in englischer Sprache bereit. Auch eine Optimierung für das iPhone 6 wurde seitens der Entwickler von Tebepaket bereits umgesetzt.


Mit PhotoKeys können auf einfachste Art und Weise Farbschemata aus bestehenden oder direkt mit der App aufgenommenen Bildern extrahiert und dann als buntes Layout für die iOS-Tastatur verwendet werden. Bei meinen Versuchen mit PhotoKeys wurde ein Foto aus der Camera Roll automatisch nach Farben durchsucht und zueinander passende Töne vorgeschlagen. Natürlich kann der Nutzer aber auch selbst Hand anlegen und die Farben selbst bestimmen.

Hat man das Farbschema für die Tastatur auf diese Weise festgelegt, kann selbiges wie bei allen anderen Dritt-Tastaturen auch in den iOS-Einstellungen eingerichtet und als neue Tastatur verwendet werden. Der Kreativität des Nutzers sind bei der Farbgebung dabei keinerlei Grenzen gesetzt. Zwar kann man in den Einstellungen auch einen vollen Zugriff gestatten, allerdings ist dieser zur Nutzung nicht notwendig.

Großer Bug in deutschem Tastaturlayout von PhotoKeys

In der PhotoKeys-App selbst lassen sich außerdem weitere Optionen für das Tastatur-Verhalten einrichten. So gibt es eine Möglichkeit, verschiedene Sprachen einzustellen, Caps Lock und Tastentöne zu aktivieren, und auch eine Autokorrektur, automatische Großschreibung und Wortvorschläge einzurichten.

Ein riesiger Faux-Pas allerdings sollte aktuell jeden Nutzer daran hindern, PhotoKeys für ein wenig farbliche Abwechslung auf dem iOS-Gerät zu nutzen. Im deutschen Tastaturlayout sind zwar Umlaute wie ä, ö und ü vorhanden, allerdings fehlt allen Ernstes in der unteren Reihe der Tastatur der Buchstabe „M“. Ich kann also mit PhotoKeys derzeit nicht einmal meinen Namen schreiben. In der englischen und französischen Tastatur ist der Buchstabe „M“ vorhanden – laut Angaben der Entwickler ist das Problem, das lediglich die iPad-Fassung betrifft, bereits bekannt und wird mit einem Update behoben.

Anzeige

Kommentare 9 Antworten

  1. Das ist ja ein peinlicher Fehler. ?

    Ist eine schöne Idee, aber iwie komm ich bei nen vielen Tastaturen doch immer wieder zu der von Apple zurück..

  2. Das „m“ fehlt? Haha, herrlich. ?
    Ich wünschte, Apple würde bei Dritt-Tastaturen endlich Spracherkennung erlauben, dann müsste man dafür nicht extra die systemische aktiviert lassen und ständig umher schalten.

  3. Ich freue mich schon auf die Tastatur in iOS 9. Endlich große und kleine Buchstaben. Ansonsten finde ich die Tastatur von Apple am besten.

  4. Der Fehler ist aber tatsächlich etwas blöd… An kann sicher auch ohne den einen Buchstaben auskoen, aber es ist schon besser, wenn alle Buchstaben vorhanden sind.

    Die App bietet aber keine Öglichkeit, it einer Swype-Ethode zu „tippen“, also einfach nur zu wischen, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de