Presseschau: Das sagen die anderen zum iPhone 6 und zur Apple Watch

Wir haben uns ein wenig im Netz umgesehen und einige Stimmen zum neuen iPhone 6 und der Apple Watch gesammelt. Was sagen die anderen?

Apple Watch Banner

Spiegel Online: „Tatsächlich hat Apple mit seinen Neuheiten lediglich die Erwartungen erfüllt, mit denen Fans, Presse und Analysten an die Veranstaltung herangegangen waren. Mehr noch: Die vorgestellten Produkte sind keine wirklich fundamentalen Innovationen.“


Süddeutsche: „Das iPhone 6 dürfte das klassische Update-Modell werden, was vor allem am gelungenen Design liegt. Hardcore-iPhone-Fans werden mit dem iPhone 6 Plus ihre Probleme haben, wer aber für Phablet-artige Ausmaße offen ist, hat nun endlich einen Samsung-Konkurrenten.“

Frankfurter Allgemeine: „So hatte man sich die Uhr nicht vorgestellt. Denn während nahezu alle technischen Daten der beiden neuen iPhones schon vorab in der Gerüchteküche des Internet zu lesen waren, gab es zur Apple Watch nichts. Eine gelungene Überraschung.“

Apple mit dem besten Gesamtpaket

Bild: „Endlich dürfen auch Apple-Fans in die Phablet-Welt eintauchen – lange genug mussten sie warten. Die neuen iPhone-Modelle 6 und 6 Plus bieten nicht nur mehr Platz sondern auch neue Funktionen und könnten zur perfekten Mischung aus iPad und iPhone avancieren. Ob die Apple Smartwatch ein Erfolg wird und die Branche revolutionieren kann, muss ein Test zeigen. Sollte das Bedienkonzept überzeugen, könnte die kleine Armband-Technik aber ein Renner werden.“

Stern: „Apple war bei den Smartwatches nicht am schnellsten, doch das Gesamtpaket wirkt bei den Kaliforniern bislang am stimmigsten. Die Apple Watch wirkt im Gegensatz zu Samsung Gear S nicht wie ein Smartphone fürs Handgelenk, sondern wie ein komplett eigenständiges Gerät. Wie beim iPad im Jahr 2010 könnte der Konzern erneut einen ganzen Markt umkrempeln und ein Nischenprodukt zum Bestseller machen.“

Zeit Online: „Apple hat erkannt, dass es mit Hardware-Entwicklungen alleine nicht mehr gegen die Konkurrenz im Smartphone-Segment punkten kann, zumal diese inzwischen meist jedes Jahr neue Modelle liefert. Stattdessen bemüht sich der Konzern mehr denn je darum, das beste Gesamtpaket zu liefern: Aus Technik und Usability, aus Anspruch und Design. Fitness, Games und NFC-Bezahlung können andere Smartphone-Hersteller auch. Aber das alles wirklich überzeugend zu vereinen, hat bisher keiner geschafft.“

iPhone 6 Banner

Anzeige

Kommentare 24 Antworten

  1. „Die Apple Watch wirkt im Gegensatz zu Samsung Gear S nicht wie ein Smartphone fürs Handgelenk, sondern wie ein komplett eigenständiges Gerät.“
    Also für mich ist das genau das Gleiche. Die Apple Watch wirkt absolut überladen und eben genau wie ein Smartphone für das Handgelenk.
    Bin mal gespannt, wie die Entwicklung in den nächsten Monaten voranschreitet, bisher reizt sie mich absolut Null.

  2. Ich werde auf jeden Fall das iPhone 6 und das 6+ aussetzen,das Design geht in meinen Augen garnicht,das ist doch jetzt ein iOS im Samsungkleid,ja und zur Uhr,da weiß ich auch noch nicht aber ich glaube eher nein.Apple hat Ihren peak erreicht und das war schonmal so.

  3. Ich finde den Preis für die Watch etwas happig und ebenfalls, dass sie jetzt so groß angekündigt wurde, aber nicht vor 2015 lieferbar ist. Find sie schon recht nett und werde sie mir holen, aber ein paar mehr Funktionen hätten schon drinnen sein können. Bin allerdings sehr gespannt, was so mancher unabhängige Entwickler noch aus ihr rausholt

  4. Den Reiz des Neuen triggert Apple nicht mehr wirklich. Viel Pomp um lang erwartetes. Da wird nur noch verwaltet (recht ordentlich zugegeben…), aber die wirklich tiefe Innovation ist verstorben. Ja. Natürlich nehme ich das 6er, weil der Vertrag ausläuft und Androiden für mich nicht gehen, aber der Reiz, dieses gefühl an etwas fazinierendem teilzunehmen ist schon … wenig geworden.

  5. Bin größer ipad Fan aber das iphone hat mich in den letzten Jahren nie so überzeugt. Bei einem der wichtigsten Kriterien für mich, der akkulaufzeit gibt es bei android deutlich bessere Geräte wie z.B. Das lg g2. Den Vorteil mit angepassten apps gibt es beim iphone im Gegensatz zum ipad auch nicht. Dazu war das Display bisher zu klein, jetzt stimmt die Handy Größe im Vergleich zum Display nicht mehr. So hat das lg g2 einen 5.2 zoll Bildschirm und hat die gleiche höhe IST nur etwas breiter als das 6er mit 4.7 zoll. Sicher hat das 6er mehr power und eine noch etwas bessere Kamera als das lg g2 aber dafür kostet es auch mindestens 700 statt 265 die ich für das lg g2 gezahlt habe….

  6. Ein Design ala moto 360 hätte mir auch besser gefallen. Gibt es schon Angaben zur Akkulaufzeit der watch? Ein Tag ist Minimum. Als Fitnesstracker sollte sie auch ohne iPhone funktionieren.
    Die neuen iPhones sind immer noch nicht wasserdicht oder?

  7. Für mich ist das iPhone 5s noch so gerade mit einer Hand zu bedienen. Alles was über Hosentaschenformat hinaus geht, ist, jedenfalls mir, zu groß. Aber wer weiß, vielleicht war es an der Zeit, ein größeres Telefon anzubieten und den Rufen, nach Angleichung an die Konkurrenz, nachzukommen. …und wer weiß ob nicht schon das nächste iPhone wieder etwas kompakter wird oder man ein drittes, kleineres dazunimmt. Wünschenswert wäre es, …für mich.

    1. Jop, ich finde sogar die größe des 4er am besten, das 5er geht grad noch aber größer; nein danke. So bleibt mir nur übrig auf’s iphone mini zu warten 😉

  8. Da wart ich mal aufs Frühjahr. iPhone 6 mini. Für die Hosentasche wird’s einfach zu groß. Und ich hoffe das die Uhr wasserdicht ist, sonst wärs für mich nichts.

  9. Das hatte ich nicht erwartet. Apple will die Kreditkarte ersetzen (Apple Pay) … Und das mit einer riesigen Aktion: große Kaufhausketten, eine der größten Hotelketten, etc. Sind dabei! Das könnte was werden. Vielleicht macht Apple ja noch gleich eine Bank auf ;-). Erstmal nur in den USA. Macht Sinn, denn dort hat der Durchschnittsbürger 3-5 Kreditkarten. Hier viele gar keine…

    Aber die Apple Watch ist auch verblüffend. Erinnert stark an einen stark aufgebohrten iPod mini. Da gabs damals ja auch eine Uhr dabei…und Armbänder. Hat mich damals nicht überzeugt. Heute sind ein paar mehr Features und eine Art Withings Pulse integriert. Eine Uhr, die man wohl jeden Tag (Nacht) aufladen muss und bei starker Sonneneinstrahlung wohl nicht mehr ablesbar sein wird….ist die überhaupt wasserdicht? Keine Infos zu diesen wohl mit am wichtigsten Features. In diesen Funktionen waren ja die ersten digitaluhren Anno 1970 noch besser. Trotzdem wurden sie genau dafür kritisiert. Ich denke, Apples Aussage, dass sich damit die Erwartungshaltung gegenüber Armbanduhren verändert ist wohl eher eine sehr kreative Vision mit wenig Wirklichkeitsbezug. Der Maßstab für Smart Watches (Uhren die mit dem Smartphones interagieren) ist damit trotzdem gesetzt. Es bleibt ein nettes Gadget für eine spezielle Zielgruppe oder einen speziellen Einsatzzweck. Eine Uhr, die man zu Preisen einer Edeluhr der unteren Klassen alle 1-3 Jahre tauschen soll…naja. Da hat Withings mit der Activité einen viel interessanteren Ansatz: elegant klassisch, edel, hochwertig wirkende Uhr mit Activity Tracking Funktion (inclusive. bluetooth und touchscreenfunktiion mit batterielebensdauer von einem Jahr, wasserdicht) zum gleichen Preis. Mir gefällt sie und ich besitze 2 Uhren im Preissegment von 500 – 1000€ Ladenpreis. Bis zu deren Verfügbarkeit Nutze ich noch meine Automatikuhr am Arm plus Withings pulse in der Hosentasche 😉

  10. Viel Lärm um Nichts, seit Jahren das selbe Prozedere.
    Alles ist immer besser und vor allem der Akku hält angeblich immer länger, dazu noch das Bunte Plastik des IPhone 5 und nun das Riesending.
    Eine Uhr nun, die jeden Tag aufgeladen werden muss und mit der man Musik auswählen kann um sie dann auf einem IPhone abzuspielen.
    Apple ist ein Getriebener geworden, keine Novitäten mehr, sondern Versatzstücke auf alte Ideen.
    Schade, schade, schade.
    Ich denke die letzten Produkte läuten eine Wende ein, nach unten, Apple ist der Beliebigkeit verfallen und das ärgert mich als Applefan schon sehr.

  11. Apple hätte mit seiner Watch auf eine Ergänzung setzen sollen anstatt auf eine komplette Uhr. Mit einem Armband-ähnlichem Gerät hätte ich mich durchaus anfreunden können, aber nicht mit diesem „iPodNanaoMitArmband“.
    Diese Uhr ist sowas von hässlich… die wird auf keinen Fall meine Nite MX-10 ersetzen.

    Obwohl ich Apple Produkte gerne kaufe….. die Watch wird es nicht.
    Unglaublich, wie hässlich diese Uhr ist, nach angeblich 3 Jahren Entwicklung…

    … und wo ich gerade hier schreibe, das iPhone 6 ist auch nur „Produktpflege“. 0 Innovation und alles wird runder. Ich hätte gerne eine iPhone6 im 4S-Style!!
    Glas vorne und hinten mit klar definierten Formen….

  12. Da sieht man mal wieder, wie naiv und willenlos die Leute sind. Die amerikanischen Konzerne können sehr gut mit Emotionen beeinflussen und grade in der Werbung haben sie es perfektioniert. Tim Cook is ne Null und peinlich obendrauf. Anstatt seinen Konzern im Maßstaab eines für den historischen Hintergrund gerechtwerdenen Pioniers zu führen, sind seine selbstverherlichenden Gesten, sein schlechte Artikulation und das fehlende Selbstvertrauen Beweise dafür, das Apple die Kraft und die Selbstüberzeugung fehlt, was sie mit Werbe-Illusionen und hochgepushten Reden versuchen zu kaschieren. Leider ist die Mehrheit zu schwach und erkennt nicht ihre eigentliche Macht solche Unternehmen mit schwachen Führern zu kontrollieren und mitzugestalten. Unter Steve Jobs wäre das alles anders gelaufen, der wusste auch wo er hin will. Die jetzigen Verantwortlichen, orientieren sich nur nach dem Markt und der Konkurrenz und zeigt somit einmal mehr wie wenig sie mit Apple und der Philosophie die dahinter steckt selbst gemeinsam haben.

  13. Ich frag mich immer, was hier erwartet wird.
    Klar hat Apple seinen Zenit, was zumindest Innovation angeht, überschritten.
    Aber viele scheinen zu vergessen, wer es war, der das alles überhaupt möglich gemacht hat: Apple!
    iPod, iPhone, iPad. All diesen Produkten (und vor allem den Konkurrenzprodukten dazu) hat Apple grandios seinen Stempel aufgesetzt, neu erfunden und zu etwas WIRKLICH brauchbarem gemacht.
    Was Apple macht, macht es richtig.
    Dass ständig geschrien wird, dass die Innovationen fehlen, nervt tierisch. Was bitte soll denn noch großes kommen?
    Die Watch könnte, zumindest ansatzweise, wieder sowas sein, wie das iPad damals.
    Sie könnte ein Produkt populär machen, was es schon gibt und was viele als Spielerei ansehen und es als wirklich brauchbares Zubehör etablieren.

  14. Ich versteh euer Gemecker nicht über die Preise
    Ist doch alles beim alten
    Preise sind sie immer beim 6er nur das man nun WIRKLICH Speicher für sein Geld bekommt
    Ich hab mein 5s 64gb für 899 und genau so kostet nun auch das 6er mit 128

  15. Produkte, die die Welt nicht braucht, jedenfalls was die Uhr betrifft. Aber die wird sicherlich von vielen gekauft werden weil es von Apple kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de