Pro und Contra: Update-Ausschluss für alte iPhones

Am kommenden Freitag erscheint iOS 4.3 – doch nicht alle iPhone-Benutzer werden das neue Betriebssystem installieren können, denn es ist nur mit iPhone 3GS und 4 kompatibel.

Pro: Altlasten loswerden
iPhone Classic oder iPhone 3G sind schon lange nicht mehr auf der Höhe der Zeit. Und auch vom iPhone 3GS zum iPhone 4 hat es einen großen Sprung gegeben, seit der Einführung des iPhones sind nun mehrere Jahre vergangen. Keine Frage: Auch die älteren Modelle sind noch nett anzusehen, aber sehr schwach auf der Brust.


So ist es kein Wunder, dass Apple sich mit dem iOS 4.3 auf die neuesten beiden Generationen konzentriert, die ja ohnehin am weitesten verbreitet sein dürften. Und wir erinnern uns: Selbst ohne Multitasking lief iOS 4 auf dem alten iPhone 3G ja schon nicht mehr rund.

Natürlich wird es immer wieder Leute geben, die sich beschweren, dass ihre Modelle keine Beachtung mehr finden. Aber hier muss auch ganz klar gesagt werden: Nirgends steht geschrieben, dass man beim Kauf eines iPhone ein lebenslanges Recht auf Updates bekommt.

Ganz im Gegenteil: Man kann sogar froh sein, dass man bei Apple überhaupt etwas bekommt. Viele andere Smartphone-Hersteller lassen die alten Modelle gleich komplett fallen, wenn neue Handys auf den Markt kommen. Für das iPhone gibt es mindestens zwei oder drei Updates mit neuen Funktionen. Ganz krass ist es bei Android: Hier gibt es wohl gefühlte zehn OS-Versionen, die von den verschiedenen Anbietern eingesetzt werden.

Contra: Alte iPhone-Modelle bleiben auf der Strecke
Nicht jeder freut sich auf iOS 4.3, da wie schon oben erwähnt das Betriebssystem nur auf iPhone 3GS und iPhone 4 installiert werden kann. Wer noch ein iPhone 3G oder älter besitzt, muss auf die Neuerungen verzichten, doch der Nachteil kann sich auch als Vorteil herausstellen. Die Entwicklung der Hardware von iPhone 3G zu 3GS war zwar nicht allzu groß, doch die Anforderungen für iOS 4.3 sind einfach zu hoch.

Wenn man das iOS auf einem 3G installieren könnte, hätte man sicher keinen Spaß mehr das iPhone zu bedienen, da es nur noch langsamer wird, als es eh schon ist. Eigentlich gibt es nicht wirklich viele Argumente, warum die Entscheidung schlecht ist. Wir als iPhone und iPad Nutzer können mehr als zufrieden sein, dass wir überhaupt Updates geboten bekommen.

Alle alten iPhone-Besitzer müssen sich damit anfreunden, dass sie „nur“ das alte System nutzen können, doch damit werden sie auch eindeutig besser fahren. Die Unterschiede von iPhone 3G zu iPhone 4 sind einfach viel zu hoch. Wer beide Geräte kennt, weiß worin die Unterschiede liegen. Interessant wäre auch zu wissen, ob es unter den Lesern noch Personen gibt die ein iPhone Classic oder iPhone 3G besitzen. Wie ist eure Meinung zum Update-Ausschluss?

Anzeige

Kommentare 125 Antworten

  1. Meine Großeltern haben jeweils ein 3G. Ich finde, wer Aktualisierungen anbietet und auch entwickelt, kann auch Versionen entwickeln die auf ältere Generationen nutzbar sind. Das ISt. Denke ich alles nur eine Frage der systemschreibung. Geschickt entwickelt läuft es auch auf Classic. Apple muss nur sowas erkennen und Lust dazu haben.

    1. Jedes iPhone war mehrere Jahre immer wieder auf den neusten stand gebracht worden, was appel ja nich muss, die können sich ja nich in 10 Jahren immer noch ums 3er kümmern
      Früher gabs immerhin auch keine Updates!

    2. Ich finde, dass Apple wenigstens noch ein update für das 3g rausbringen sollte. Und zwar nicht mit einem update der die neuerungen bringt, sondern das das iphone 3g wieder auf die Leistungsfähigkeit von ios3. So eine art offizieller downgrade als update getarnt.

  2. Das Problem liegt doch darin, das auch irgendwann Apps nicht mehr geupdatet werden können, und wer hat dann noch spaß am iPod? Es ist einfach zu krass, das Modelle nach anderthalb Jahren schon veraltet sind. jedenfalls bei dem Preis

    1. Dann muss man sich eben ein Handy für 50 ökken kaufen.
      Wir leben in einer Welt in der der heute gekaufte Computer morgen schon alt ist, gerade in der mobilphonebranche leben die von der ständigen Entwicklung. Wem das nicht passt oder den Preis nicht zahlen will, ja nu take it or Leave it.
      Guckt mal in der Autoindustrie mit den ganzen facelifts. Kaufste dir für 35kg nen A3 und 1,5 Jahre später bekommt der ein Facelift oder du kannst das alte Autoradio nicht auf mp3 oder USB nachrüsten. Und hier schwadronieren die Leute über ein Handy im mittleren preissegment. Man man man, Apple-user sind echt die Krönung. Gewarnt hatte man mich…;)

    2. Ich war mal mit ein paar Freunden in Genfs Shoppingmeile für Reiche. Da gab es welche ab 10.000 und rauf…
      (Der Bodyguard vor der Tür hat leider schnell gemerkt das wir nicht zu der High Society gehören und hat uns nach draußen verfrachtet)

    3. Wie Recht Du hast Sansibar! Irgendwo sollte man doch mal die Kirche im Dorf lassen. Oder schicken Nokia-Nutzer noch ihr 3210 für ein Update ein? Nein.

  3. Ich habe das iPhone 4 und bin gespannt auf das update.
    Allerdings fände ich es Quatsch weiterhin Updates für die alten Modelle zu bringen. Das ist nun mal der Wandel der Zeit. Ältere Modelle geraten in der Hintergrund. Das hat man bei jedem Hersteller. Wer unbedingt das update nutzen will, muss auf iPhone 4 umsteigen. Ich sage bewusst iPhone 4 weil auch das 3GS bald in Vergessenheit geraten wird.

    1. Wer’s sich nicht leisten kann, sollte sich darüber vorher Gedanken machen. Wir sprechen hier nur von Updates!!!!

      Und nicht davon, das ein Device nach einiger Zeit unbrauchbar wird!

      Also, an alle Meckerheinis:
      „MAL DEN BALL FLACH HALTEN!!!“
      Sucht euch zum meckern einen Grund und nicht einen Vorwand wie es hier der Fall ist!

    2. Es gibt die reichen Typen mit iPhone und die mit nicht übermäßig viel Geld. Wer 700€ pro Jahr für ein neues Handy ausgeben will („Smartphones“ sind meiner Meinung nach nur was für Angeber) und kann, der soll dass ruhig machen.

    3. Es geht hier ja gar nicht um Geld haben, ich sehe es einfach nur nicht ein Apple jedes Jahr 700€ ins Maul zu stopfen, bis Apple erstickt!

  4. Ich hoffe ja, das das 3GS noch etwas in der unterstützten Liste bleibt… Ich finde es nicht ganz richtig, das Apple die Kunden dazu drängt sich ein neues iPhone zu kaufen, indem sie die SW veraltern lassen. Klar kann das iPhone Classic nicht mit iOS 4.x laufen. Vielleicht sollte Apple eine „Lite“ Version von den SWs machen, denn mal ganz ehrlich: ein neuer Safari oder ein Hintergrund hinter den Apps macht kein iPhone langsamer.

    1. Nur weil Apple kein update für die alten Modelle macht, wird man ja nicht gezwungen ein neues iPhone o.Ä. Zu kaufen. Bloß weil alle Anderen was besseres haben will man es auch. Da kann Apple aber nichts für, sondern nur der Mensch selber.

      Apple zwingt nicht neue Geräte zu kaufen, sie machen es mit diesem Geschäftsmodel aber attraktiver. Finde ich aber nicht schlimm, denn jede Firma will Gewinn machen.

  5. Jaaa,ich habe noch mein 3G ,aber mir war schon klar,das des jetzt irgendwann kommt…
    Wahrscheinlich hätte man das 3G mit der 4.3 sowieso nicht mehr bedienen können,von daher ist es nur sinnvoll,alte Geräte auszuschließen!
    Naja,ich warte immer noch auf das weiße 4er…hoffe es kommt bald xD

    1. Ja nur wann bringt Microsoft denn mal für die smartphones Updates heraus? Alle Jubeljahre mal. Ich verstehe die ganze Aufregung nicht. Ein Telefon wird doch nicht abgeschaltet nur weil es keine Updates dazu mehr gibt! Was noch zu beachten ist, ist dass die ackus der alten 3G und 3Gs mit den Jahren nun wirklich nicht mehr aktuell sind. Und WWE von euch Meckerliesen schimpft denn da, dass es kein Acku-Update gibt! *kopfschüttel*

  6. Hat mal jemand versucht, Windows7 auf einem PC mit 386er Prozessor und 4 MB RAM zu installieren?
    Wahrscheinlich nicht…

    Alte Hardware bleibt nunmal auf der Strecke. Leider und schade, aber unvermeidbar.
    Die Frage ist also nicht nach dem „ob“ sondern nach dem „wann“ zu stellen…

    1. Völlig fadenscheiniges Argument. Wann war denn ein 386er mit 4MB aktuell? Richtig, vor 15-20 Jahren. in welchem Verhältnis steht das jetzt zu 3GiOS 4.3? Richtig, keinem.

    2. Windows was ist das denn 😉
      Aber im Ernst, recht hast Du. Schade für jeden der älterer Hardware hat aber irgendwann wird es einfach vorbei. Wird mir mit den iPhone 4 auch so gehen aber das kennen wir ja von Apple … X OS 10.6 gibt es auch nur noch für Intel Macs und die Power PC Gemeinde guckt der Mieze in den Popo

  7. Ich finde auch das es nicht nur für Apple sondern auch für alle Entwickler zu Aufwendig ist Ihre Software für mehrere Devices maßzuschneidern,wobei wahrscheinlich bei dem aktuellstem Model nicht alle Leistungsmerkmale abgerufen werden können.Somit behindern die alten Modelle eher den Fortschritt.

    1. Wieder so ein Argument basierend auf Mutmassungen und Annahmen.
      Gerade Apple beschränkt ihr OS doch mehr als sie müssten. Personal Hotspot usw sind kein Hexenwerk, welche nur auf neuen Geräten laufen. Die gesamte Strategie beruht doch darauf, gerade so viel Neuerungen ins neue Produkt zu stecken, das der Mehrwert Altkunden upgraden lässt. Künstlicher Mehrwert, wie zuvor beschrieben, ist besonders beliebt bei Apple. Den Konsumenten am kaufen halten. Mehr ist das nicht. Wie bei jeder anderen Firma auch.

    2. Apple macht das aber verdammt gut…
      Immer ne große Hype um alle Geräte, irgendwer findet das Gerät einen Monat vor Veröffentlichung, so ein Zufall aber auch!
      Apple ist nur Marketing (

  8. Hatte zuerst ein 3G (2 Jahre) und seit Dezember habe ich jetzt ein iphone4. Das 4er benutze ich als haupthandy, das 3G nehme ich nur zum spielen und musik hören, da es im vergleich 4er Ultra langsam ist. Dennoch ist es eine alternative, fals mein iphone4 einmal kaputt gehen sollte.

  9. Auch mein derzeitiges Device, ein iPod Touch 2G ist am 11. fällig.
    Ich sehe das ganze gespalten: Einerseits bringen ältere Devices teils nicht die nötiges Spezifikationen mit, andererseits gibt es dann irgendwann keine lauffähigen Apps mehr, sei es eine fehlende OS-Unterstützung oder die Beschränkung mit nicht mehr vertretbaren Ladezeiten.

    Das einzig wirklich Positive an der Sache ist, dass ich dann endlich einen vertretbaren Grund habe, im Sommer ein iPhone 5 zu kaufen.

  10. Also ich finde auch:
    „IRGENDWANN IST ES DANN AUCH GENUG!!!“
    Es wird jawohl möglich sein, sich nach 5 Jahren auf ein neues Model einzustellen und mit der Zeit zu gehen.
    Es rennt ja auch „niemand“ mehr mit einem NOKIA 5110 durch die Gegend!!!

  11. Super, schicken wir doch unseren Handyelektroschrott nach Afrika, weil wir gezwungen werden alle 2-3 Jahre ein neues Handy zu kaufen. Schöne neue Handy-Welt.

    1. Apples Devise:
      Jedes Jahr ist Apple-Jahr.
      Das klingelt in den Kassen und man muss die ganzen Funktionen die seit 5 Jahren hat nicht sofort zum Fenster rausschmeißen.

    2. Naja, ist dass denn nicht sowieso bei dem meisten Gang und gebe? Ich denke mal, dass mindestens 50 bis 70% aller Handynutzer ihr Telefon alle 2 Jahre tauschen, weil da der Vertrag ausläuft und man wieder ein Neues hinterher geschmissen bekommt. Also was soll es?
      Habe jetzt mein erstes iPhone und bin sich einer der wenigen, die ihr altes Handy wirklich benutzt haben, bis es den Geist aufgegeben hat. Beim iPhone wird es sicherlich etwas schneller gehen, aber das muss nicht mit dem iOS-Update zusammenhängen.
      Ich hab es jetzt ca. 3 Monate und langsam dürfte ich alle Apps haben, die ich wirklich brauche und einige Hundert, die ich so gut wie nie anschaue, also würde mir mein iPhone sicherlich auch in 5 Jahren noch gute Dienste leisten und wenn ein Betriebssystem meine Kiste zu langsam macht, dann kann ich, dank tinyUmbrella, immer noch wieder zurück auf das vorherige downgraden und damit noch so lange arbeiten, bis es endgültig den Geist aufgibt.
      Alles nur Ansichtssache! 😉

  12. Schon traurig, dass sich in Eurem Bericht alles um die iphones dreht…kein Wort zu den iPods. Erinnert irgendwie fallengelassenen Engel von Apple. Einfach schade.

    1. ??? Alles was für das iPhone gilt, gilt doch auch für die iPods… Naja, der iPod 2G ist etwas schneller als das iPhone 3G.

  13. Meine Freundin hat noch mein geliebtes iPhone 2g in Benutzung. Es verrichtet nach wie vor prima seinen Dienst und Sie benutzt eh nur die Telefon Funktionen.
    Bin auch der Meinung das mann sich halt ein neueres Model zulegen sollte wenn die Hardware nicht mehr mitkommt.
    Wenn ich unterm Schreibtisch einen alten 486er stehen habe, kann ich eben auch kein Windows 7 nutzen.

  14. Hmm… also es ist ha schon wunderlich, dass es überhaupt contra-Punkte gibt… vor 15 Jahren hat man sich auch alle 2 Jahre ein neues Handy geholt – und hatte keine Updates… andere Anbieter haben X Systeme am Markt und kümmern such heute noch eher mäßig um Updates – und jetzt soll es ein Fehler sein (aus heutiger Sicht) veraltete Hardware nicht mehr mit Updates zu versorgen? zeigt mir mal einen Hersteller, der z. b. nach 3 Jahren seinen Kunden ein kostenloses update von Windows mobile auf Windows phone 7 zur Verfügung stellt… 😉

  15. Also, ich habe (noch) ein iPhone 3G, und bin auf iOS 3.1.3… Tja, 4.x hätte Apple für die alten Geräte gleich vergessen können.
    Naja, in ca. 3 Monaten ist das Problem erledigt -iPhone 5! 🙂

  16. Knallt auf das 3G doch einfach den Jailbreak der 4.3 drauf, wenn dieser verfügbar ist. Ihr habt nichts zu verlieren… wie flüssig das dann läuft, steht auf einem anderen Blatt.

  17. Es wird ja gerade so getan als wenn man das 3G nicht mehr gebrauchen kann. Alles geht wie bisher. Und mehr kann das Teil halt nicht. Ist doch in Ordnung. Warum die Aufregung.

    1. Also von der prozessorleistung und der Geschwindigkeit des Flash Speichers hat sich schon einiges verändert …. Also wenn ich da den iPod Touch 3G von meinem Bruder mit meinem 4D Vergleiche merkt man das schon der 2G ist schon ohne apps verdammt langsam. Korrigiert mich wenn ich falsch liege aber Ih glaube die ersten Geräte hatten einen Prozessor mit 300 MHz . Der itouch 4 hat bereits 700 MHz und eine neue CPU architektur. Die Features wie
      Hotspot könnte Apple über den AppStore ja nachinstallieren (wie bei Cydia) . Solange das nicht geht –>Jailbreak viel soas mit dem neuen lagger phone 😉

  18. Ich funds echt krass ich mein die Technik ist schnelllebig aber es kann doch trotzdem angepasste Versionen geben. Dafür das man sich fur mehrere hundert Euro ein idevice zulegt sollte man ach mehrere Jahre auf Updates hoffen können(nicht nur 1-2). Windows schafft das auch. Und zumindest Dinge wie Personal hotspot usw. Sollten auch auf dem 3G drin sein. Wenn nich kann ich nur sagen schlecht/uneffektiv programmiert. Wenn man will geht das.

  19. Ich funds echt krass ich mein die Technik ist schnelllebig aber es kann doch trotzdem angepasste Versionen geben. Dafür das man sich fur mehrere hundert Euro ein idevice zulegt sollte man ach mehrere Jahre auf Updates hoffen können(nicht nur 1-2). Windows schafft das auch. Und zumindest Dinge wie Personal hotspot usw. Sollten auch auf dem 3G drin sein. Wenn nich kann ich nur sagen schlecht/uneffektiv programmiert. Wenn man will geht das.

  20. An das Appgefahren-Team:
    Wenn viele Kommentare schreiben landen die überall nur meistens nicht da wo sie eigentlich stehen sollten…

  21. In der heutigen Zeit geht doch alles schnell voran. Da ist es doch ganz schön wenn man mit Updates wenigstens nicht immer das neuste Modell kaufen muss um up-To-Date zu sein, da kommt Apple uns ja schon entgegen( nicht so wie andere smartphone Betriebssysteme). Das nur noch 3GS und 4 jetzt geupdatet werden ist auch für mich ärgerlich (iphone3g), aber mit den heutigen Handy verträgen kommt doch recht schnell und günstig an ein neues iPhone. Und mal ehrlich ich will mein iPhone nutzen mit spass und nicht ewiger ladezeit, daher bin ich auch bissl froh das des neue iOS net auf mein iPhone geht und diverse Sachen kriegt man auch ohne update mit JB.

  22. Oh Henry…, da muß ich aber mal lt. husten, jedes neue WinOS muß neu gekauft werden (wobei die Upgrade- License meist teurer ist, als z.B. die jeweilige Systembuilder). Neue Funktionen im OS während der Laufzeit waren auch eher die Ausnahme, als die Regel. Klar, ein XP ist theoretisch auch auf’nem Pentium 1 installierbar, macht aber wenig bis gar keinen Sinn. Und ab Vista ist veraltete Hardware auch außen vor.
    Bei Microsoft war auch stets der Anwender gleichzeitig Versuchkaninchen, anders kann man die vielen Flops, gerade beim Betriebssystem, gar nicht erklären. Inzwischen kann jetzt bei W7 von einem gereiftem OS reden. Dein Vergleich ist wirklich Äpfel mit Birnen.

  23. also ich persöhnlich besitze ein iphone 4, meine eltern ein 3G. ich weiss nicht recht was ich davon halten soll. einerseits läuft das 3G mit iOS 4.1.2 bereits elend lahm, und es wird ja keiner zu einem neuen iphone gezwungen. die alten geräte mit dem alten os bleiben nach wie vir funktionstüchtig, apple kann die geräte ja nicht für imner updaten. aber ich finde die iOS 4 reihe hätte man doch noch für die alten geräte bereitstellen können „, und ab dem iOS5 dann kein update mehr….

  24. Es ist schon richtig, meine Frau hat jetzt das 3G und ich das 4rer.
    Das 3G ist schon recht langsam, kennt man aber nichts anderes, so ist es immer noch schnell genug und sowieso ein tolles Telefon. Meine Frau stört es nicht, ich selbst hätte jedoch im Alltag keine Lust mehr auf’s 3G ….

  25. Man errinnere sich, der Verkaufsstart in Deutschland war am 11. Juli 2008. Heisst nach ca. 2,5 Jahren keine Updates mehr, unglaublich bei dem Verkaufspreis. Das riecht verdammt nach faulem Apfel, Kommerz schlechthin. Aber das letzte Hemd hat keine Taschen Herr Steve Jobs, hoffe die Erkenntnis bekommt er noch. Und in Anbetracht des Mangels seltener Erden, die oft von Kinderhäneden abgebaut werden wird mir ganz schwindelig.

    1. So gesehen dürfte es für den Apfel knapp werden da China den Export nach außen halbiert. Oh… ich seh grad „Assembled in China“ vielleicht werden die Iphones doch noch länger leben…
      Ein Arbeiter der das IPhone herstellt müsste 1.000.000 mal mehr arbeiten um das gleiche zu kriegen wie unser Stevie.

  26. Ich habe irgendwie das Gefühl, die ganze Diskussion ist „Jammern auf hohem Niveau“

    Ich bin nicht der Meinung, das es zwingend notwendig ist, alle Aktualisierung auf jeder „älteren“ Hardware verfügbar zu machen. Versuche doch mal Windows 7 auf einer Hardware zu nutzen, die unter XP taufrisch war. Viel Spaß und Geduld. An urgendeiner Stelle muss der Hersteller einen Cut machen, damit das ganze noch beriechst bleibt.

    Der Support von Apple ist besser als alles was ich bisher bei meinen Handys erleben durfte. Firmwareupdates kannten meine bisherige Hersteller nur vom Hörensagen.

  27. Ich nutze noch das iPhone 3G und finde es gut das nicht mehr alle Neuerungen auf das alte Gerät gespielt werden. Denn es ist bei mir schon sehr langsam geworden und würde vermutlich mit den Neuerungen noch langsame werden. Und das es überhaupt so lange Updates gibt, fand ich schon sehr gut. Denn bei keinem meiner anderen Handys bzw. MDA’s gab es jemals soviele Updates. Geschweige denn, das Änderungen überhaupt in Updates für solche Geräte gepackt wurden.

    Ich würde mir für mein 3G lieber eine Update wünschen, was es wieder ein bißchen stabiler macht. Denn Anfangs stürzte mir nichts auf dem iPhone ab, mittlerweile hab ich am Tag 2-4 Programmabstürze bzw. das Gerät reagiert minutenlang gar nicht.

  28. Heutzutage dreht sich alles nur ums Geld. Da wird der Kunde nicht gefragt, ob es ihm recht ist, oder nicht. Da macht Apple keine Ausnahme. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Kunde sich ein IPhone 4 oder ein IPod Touch 4 holt ist wesentlich Größer, wenn man die alten Geräte nicht mehr mit neuer Software unterstützt.

    Und mal ehrlich… sich aufregen darüber bringt garnichts, denn Apple ist das egal und macht sowieso das, was die wollen.

    Soweit ich weiß, soll man die neue Firmware auch auf den IPod Touch 3G machen können. Stimmt das? Ich weiß nicht, ob ich mir das auf meinem IPod 3G drauf mache, denn die letzte Firmware hat den schon recht langsam gemacht. Mein IPod braucht ewig zum starten und der AppStore stürzt ständig ab, wenn ich ihn öffne und noch einige Dinge mehr. Es sind meiner Meinung nach viele Bugs in der jetzigen Firmware. DAS könnte Apple doch mal beheben und nicht ständig nur was Neues in die Firmwares packen 🙂

  29. Interessant wie hier die Meinungen sind. Af der einen Seite bestreitet niemand den Fortschritt auf der anderen seite geben alle der Apple-Politik die Schuld.

    Bspw. „Zu dem Preis kann man ja wohl erwarten das Updates kommen.“
    Das iPhone kostet/e knapp 600€ und erhält 3Jahre Updates.
    Gleichteure oder sogar teurere handys von HTC, Nokia oder Samsung erhalten nicht mal ein Jahr Updates.

    Bspw. „Wird doch nicht so schwer sein das zu integrieren“
    Schwer nicht aber sinnig? Multitaksing auf dem 3G macht keinen Spaß und Personal Hotspot auf dem 3Gs? Eher weniger wenn man bedenkt welche Standards da drin sind abgesehen vom Akku.

    Bspw. „Microsoft schafft das auch.“
    Frage ich nur, Wo? Microsoft wirft wie Apple ein System auf den Markt und liefert Sicherheitsupdates nach. wann wurden mal neue Features hinzugefügt? Und wenn alle von Mobile OSss reden: Von Nutzern von Wndows Mobile wurde erwartet das sie das kleine Upgrade auf 6.5 kaufen.
    So viel zu „Die Konkurrenz schafft das auch“….

  30. Also erstmal ich habe alle bis jetzt erschienen iphones.

    Und jetzt noch ne frage :
    Was denkt ihr, wielange wird das iphone 4 mit noch updates updates unterhalten?
    Wird es die software von „iphone 5“ noch mit übernehmen können?

    1. Ich denk das iPhone wird noch bis zum 6. gehen.

      UND was wollt ihr denn alle ???
      Ihr regt euch auf weil ihr vor ca. 2,5 Jahren ein iPhone gekauft habt !!!
      Und wenn es jetzt keine Updates mehr gibt o.O Scheiße Weltuntergang !!!!
      Apple will es euch so gut wiemöglich machen , damit ihr wenigstens ohne viel Geduld noch was anfangen könnt !

      Apple wird schon gescheite Gründe dafür haben .

      Und wenn Apple dann ein Update gemacht hat , regt ihr euch auf , weil dann alles ruckelt …

      Natürlich ist es einerseits blöd , aber die meisten neuen Tollen Tweaks sind ja eh nur von der Cydia community .

      Darum macht einen Jailbreak einfach auf euer iDevice und erfreut euch über die noch nicht mal von den Updates erhaltenen Tweaks 😉

      Oskar P.

  31. da ich alle Model besitzt habe, und es sehr viel leistungsunterschiede gibt, bin ich der mein es reicht für die alten Model, die iOS systeme so schwach zu schreien das es auch die alten modele nutzen können wer zu viel Zeitaufwand, die auch in die Zukunft gesteckt werden kann! Irgendwann is auch für 3GS und 4 Schluss, und wer nicht mit der Zeit stehenbleiben will, holt sich ein moderneres Model, wie das 5 vielleicht was bald kommen soll, was die Ansprüche von Leistung erfüllt…

  32. Vollkommen richtige Entscheidung seitens Apple.
    Wie schon gesagt wurde ist Androids Update Politik Meilenweit dahinter.

    1. iOS 4.3 wird sowohl auf iPhone 3GS/4 als auch bei den Vergleichbaren iPod Touch Generationen und auch auf dem iPad verfügbar sein.

  33. Ich besitze noch ein iPhone 3G. Ich betreibe es auf iOS 4.2 mit Multitasking und das ist echt nicht das wahre vom Ei 🙁

    Ich werde eventuell ein 3GS bekommen oder ich Upgrade zum iPhone 4 sobald es die Finanzen gewähren.

    MfG Yoshio

  34. Ich habe ein iPhone 3G und freue mich sogar ein wenig das es bei Firmware 4.2.1 bleibt. Der Hauptgrund ist das ich nen Jailbreak drauf hab, und ge

  35. Ich habe ein 3G und freue mich sogar das es bei FW 4.2.1 bleibt. Der Hauptgrund ist das ich einen Jailbreak drauf hab, und mein iOS gerade perfekt und stabil läuft. Never touch a running System. Ausserdem finde ich keineswegs das Besitzer von älteren iDevices dadurch benachteiligt werden. Nach soviel Updates ist wichtig das irgendwann mal Schluss ist. Zumal der entwicklungstechnische Aufwand viel zuviel wäre, mal abgesehen davon das es irgendwann nicht mehr ginge iOS flüssig auf der älteren Hardware auszuführen.

    1. P.S.: Im Sommer werde ich mir wohl ehh das iPhone 5 holen. Nätürlich wie mein 3G ohne Vertrag. Höchstwahrscheinlich hol ich es mir direkt aus den USA 🙂

    2. Bei meinen 3G hakt es jetzt schon an allen Ecken und Enden. Die Hardware ist einfach schlicht überfordert, aber sowas nennt man Fortschritt!

  36. Es gibt in iOS auch Funktionen, die tatsächlich nicht funktionieren. Z B. Mirror-TV-Out per HDMI-Adapter. Das hat schon auf dem 3GS und in geringer Auflösung (über diverse Apps – und TV-out-Kabel per Cydia) für reihenweise Abstürze gesorgt.
    Bei der HotSpot-Geschichte wäre wohl am ehesten die Akkulaufzeit ein Problem. Allerdings ist das natürlich kein wirklicher Grund, da diese Funktion nur dem iPhone 4/5 vorbehalten bleibt und somit als Feature angeboten werden kann.
    Wie’s mit dem JavaScript-Turbo für Safari aussieht kann ich nicht beurteilen.

    Der wichtigste Punkt, keine Updates mehr für „Altgeräte“ anzubieten ist wohl, dass ansonsten zu viele Handy-Versionen im Umlauf sind und dadurch bereits jetzt Zu hohe Fragmentierung besteht. Das ist ein Riesen Problem für App-Entwickler. Insbesondere wenn es um Spiele geht.
    Wer hasst es nicht in der Beschreibung eines Spiels zu lesen „dieses Spiel läuft nur auf folgenden Handys und iPods…, habt ihr noch ein iPhone 3G, dieses Spiel AUF KEINEN FALL LADEN – ES LÄUFT SOWIESO NICHT“.
    Und dann stehen trotzdem noch in den Bewertungen, dass das Spiel „auf dem 3G ständig abstürzt“.

    Hier wird allerdings oft der Fehler gemacht, iOS mit Windows zu vergleichen und daraus zu schließen, dass Windows Updates noch Jahre später anbietet. Es ist zwar richtig, dass Microsoft noch Updates für z. B. Windows XP anbietet, aber diese schließen nur wichtige Sicherheitslücken und bieten keine neue Funktionen, dafür kommt aber mit großer Regelmäßigkeit eine neue Windows-Version auf den Markt.

    Was das betrifft, sollte man Apple eher mit Nokia, HTC, ETC 😉 vergleichen. Wenn man dass macht, steht Apple sogar noch vergleichsweise gut da. Welcher der anderen Hersteller bietet schon zwei Jahre Updates für alte Handys?
    Für mein damaliges N95 gab es so gut wie keine Updates. Da lobe ich mir Apple.

    Das einzige was Apple wirklich tun könnte, wäre – wie Microsoft auch – Sicherheitsupdates bereit zu stellen.
    Da stellt sich mir die Frage, da ich kein Mac-Nutzer bin, wie es mit Mac OSX aussieht. Wird es dafür in Zukunft

  37. Tolle Diskussion, die selbst mich zum Nachdenken angeregt hat.
    Ich bin in erster Linie Konsument. Heiss auf jede Neuerung habe ich kaum das iPhone 4 in der Tasche und schiele nach den Meldungen zum Nachfolger. Doch eigentlich nur, weil ich weiß, es wird etwas besseres geben. Oder vielleicht nur anders?
    Ich weiß selber, dass nur ich selbst es zulasse, mich begeistern zu lassen. Die Sucht des Konsumenten nach dem nächsten Hype macht es immer wieder möglich. Gut dosiert und immer mit dem nötigen Rummel um Nix (oder alles) bekommt Apple das aus meiner Sicht perfekt hin. Seit dem Ur-iMac (1998) lebe ich in diesem Bann. Und ich habe es bis heute nicht bereut! Ich lebe Qualität. Ich lebe Apple…
    Seien wir doch mal ehrlich, wir reden über teure Apple-Hardware? Falsch, wir reden über die, die ihren Preis wert ist. Niemand muss bei Steve einkaufen. Die, die es tun, kaufen Qualität, Innovation, Design, … , eben Apple. Wenn ein anderer Hersteller all das unter EINEN Hut bekommt, soll er doch den gleichen Preis machen.
    Ich weiß heute, dass es mir bei meinem Provider nicht weh tuen wird, das iPhone X subventioniert zu kaufen. Ich freue mich drauf und sehe meine Kosten als mein privates Vergnügen. Mit meinem alten Gerät tue ich sogar noch jemandem eine Freude, was kann schöner sein?
    Wenn ich den Genuss erleben will, das beste iOS zu leben, muss ICH dafür die passende Hardware am iTunes verbinden…
    In diesem Sinne!
    Danke für die Anregungen aus Eurer Diskussion!

  38. Der Bericht ist mal richtig Kacke!!!
    Ich denk da kommt ne ordentliche Liste mit Pro Contra und dann kommt da so ein Mist…!

    1. Appgefahren ist kostenlos!! Du hast eine Kostenlose app gedownloadet die dich tag ein tag aus von morgens bis arbens mot Beiträgen versorgt, die von Leuten geschrieben werden die NICHTS für ihre Arbeit verlangen. UNDDU MECKERST HIER RUM NUR WEIL EIN BEITRAG DIR MAL NICHT PASST! MACHS DOCH SELBER BESSER BEVOR DU HIER JEMANDEN BESCHIMPFST!!!!

  39. Ich hatte vorher ein HTC mit Windows drauf. Da gab es kein einziges offizielles Update, dabei wäre das echt nötig gewesen. Motorola bring Androiden raus, bei denen die Software zum Verkaufsstart schon nicht mehr aktuell ist und plant keine Updates.
    Und hier regen sich welche auf, dass die ersten Geräte nicht mehr geupdatet werden? Ich erinnere mich nur an iOS 4 und wie die Nutzer der 3G-Modelle über den Leistungseinbruch gemeckert haben. Hardwaremäßig kann ein Classic halt nicht mit dem 4er mithalten.

    Wer sich darüber aufregt, soll bei einem anderen Hersteller kaufen. Da werden alle Modelle gleich behandelt und gar nicht geupdatet 🙂

  40. Ich habe ein 3G mit 4.2.1 und bin zufrieden und ich bin nicht böse das nun Feierabend für mich ist ! Ich sehe das so ! Eine Hose trägt man auch nicht ein ganzes leben also wird es langsam Zeit für ein iPhone 4 zu sparen ! Übrigens bin ich erst seit einem Jahr iPhone Besitzer und ich bin froh überhaupt ein Apple Produkt mir leisten zu können !

  41. iPhone Classic?? Ich kenn das nur als erste und zweite Generation^^
    Naja jedenfalls nutze ich ein 3GS und bin zufrieden. Gibt es die neuen Versionen auch aufm iPod touch?(3-4. Gen.)

  42. Selten so eine unnötige Diskussion hier gelesen – wie gesagt andere Hersteller bringen garkeine Updates raus und wer sich ein Iphone bewusst „leistet“ der wird sich ja wohl alle 2 Jahre ein neues holen können. Das ist der Wandel der Zeit der bei anderen Bereichen noch viel rapider verläuft.

    Also entweder man leistet sich ein Iphone (bzw. mehrere wenn man mit der Zeit gehen will) oder man ist froh das man sich überhaupt mal ein Iphone leisten konnte und erwartet nicht unverschämte Dinge die in keiner Relation zum Produkt und zu dem „normalen“ Lauf der Zeit stehen.

    Wäre garnicht schlecht wenn Appel mal drastisch die Preise anheben würden – vieleicht könnten man so einige nicht würdige Iphone Besitzer weniger zählen und müsste solche dämlichen Diskussionen nicht führen….

    1. Joker66 da kann ich dir nur recht geben !
      Schließe mich dir ganz an … Denkt mal alle darüber nach die am meckern sind MfG.

  43. Nun ja .. also ich finde das Thema kann man von 2 Seiten umfassen.
    Als iOS für das iPhone rauskam , kam auch ich mir mit meinem iPhone Classic von Apple ziemlich benachteiligt vor.Klar, der Wandel der Zeit aber verärgert sind die meisten in so einer Situation trotzdem. Schließlich kaufte ich mir ein iPhone 4 und alles war wieder gut 😉 ..Jedoch tun mir die User mit älteren Modellen schon etwas leid ,wenn sie ungewollt auf Updates verzichten.

  44. Ich habe noch mein iphone 3g (vertrag ausgelaufen, jetzt nur noch inetflat für 10€ im monat) und ich brauche keine updates! Ich nutze das eh nur noch als navi und zum musikabspielen per kabel im auto. Für alles andere hab ich mein ipad. Das iphone wird jetzt solange genutzt, bis es auseinander fällt.

  45. Ich finde man sollte sich selber aussuchen können welche iOS Version man benutzt!
    ( 3G = iOS 3) damit die Leistung nicht schwindet. Man ist vorher auch ohne Multitasking ausgekommen. Und wer wirklich was neues will muss dann irgendwann upgraden auf ein neues phone!

  46. Hallo Frederick,

    Vielen Dank für deinen Artikel. Nur hättest du ihn nach dem ersten Absatz beenden können. Hernach folgten nur Wiederholungen. Und ehrlich gesagt, finde ich Deine Ergebenheit zu Apple der kapitalistischen Marktmacht des Kunden unwürdig. Meiner Meinung nach sollte ein knapp 1000 Euro teures Gerät nicht schon nach wenigen Jahren als Restmüll, bzw. Altlast gelten. Ich sehe ein, dass gewisse Features ein leistungsstarkes Device voraussetzen. Es gibt aber auch genug Innovationen, die auch auf einem alten Gerät umsetzbar wären. Und nicht alles was hinkt, taugt auch zum Vergleich: Nur weil einige Android-Vertreiber sich mit Upates bedeckt halten, muss dies nicht zum Vorbild genommen werden. Zumal wir hier auf jeden Fall die Preisspanne zwischen den einzelnen Geräten berücksichtigen müssen. Die teueren Boliden haben fast alle ein Update erhalten. Bei günstigeren Handies mag man gelten lassen, dass sich der Aufwand für den Vendor nicht lohnt. Kurz um: Ich bin Apple genausowenig dankbar, dass sie Updates bringen, wie ich einem Piloten dafür applaudiere, wenn er landet; beide machen nur ihren Job UND ich bezahle sie dafür. Keiner bekommt hier etwas geschenkt!

    P.s.: das Email-Feld dieser App ist nicht optional. Es sollte nicht als solches gekennzeichnet werden.

  47. Im Grunde ist es mir egal.
    Ich habe ein altes 2G und ein 3GS.

    Was mich wirklich ärgert:
    Ich kann mein 3GS updaten, bekomme aber wohl der Personal Hotspot nicht. DAS ist zum k***en!!!!

  48. Was mir gerade einfällt:
    Eigentlich ist es gar nicht schlimm, dass es kein Update mehr gibt.
    Dann kann ich mir den Personal Hotspot über eine Jalibrake besorgen. Wenn es keine Updates mehr gibt, dann kann mir auch nichts mehr den Jalibrake „zerstören“….. 😉

  49. Ich bin besitzer eines 3G. Mein Gerät funktioniert gut und ich muss kein update haben. Manchmal hat man nach dem updaten mehr Schwierigkeiten als vorher ,da sich die Anforderungen erhöhen.

  50. Viele Leute hier denken gleich das ihr Handy nicht mehr wert hat oder es nicht mehr nutzen können weil sie das update nicht installieren können. Das ist doch alles Quatsch. Wir wissen doch Noch gar nicht was das update überhaupt mit sich bringt. Und was auch klar ist nicht jeder update ist auch gleich das beste. Das ist bei Computern so und ist bei den Handys nicht da. Und merkt euch ein: „jedes schlechte ist auch für was gutes da“

  51. Ich nutze noch ein iPhone 3G und muss sagen das es besser ohne Updates auskommt. Es ist doch völlig normal das alte Hardware nicht immer mit modernen Betriebssytemen läuft.
    Und da nach den letzten Updates das 3G schon sehr viel langsamer geworden ist, ist es besser darauf zu verzichten.

  52. Ich find es schon ein bisschen schade dass Apple die alten Geräte vernachlässigt, aber
    man doch in 20 Jahren keine Updates mehr zB für das iPhone classic bringen wenn es schon Phones gibt die 30x so schnell sind.

  53. Wir reden hier nicht von einem fiktiven Zeitraum. 386er war vor 20 Jahren ein Renner und das 3G vor 2,5 Jahren. Des weiteren stellt Apple zu seinen Produkten das individuelle Betriebssystem zusammen. Somit bin ich als Käufer des Produktes klar im Nachteil wenn ein Update des Betriebssystems ein Feature bevorzugt das aber nicht Hardwareorientiert ist und mein Produkt ausschliesst. Wie zum Beispiel der Personal-Hotspot.
    Die Applepolitik war und wird es immer sein den User zu seiner Sicherheit zu bevormunden. Doch wo bleibt die Sicherheit wenn die Betriebssysteme kritische Sicherheitslücken aufweisen und erst nach einem halben Jahr oder, wie jetzt in diesem Fall, garnicht behoben werden.
    Lächerlichstes Beispiel war die Helligkeit der Taschenlampe als App. darf nicht in den Store da sie die Batterieleistung beeinträchtigt. Halbes Jahr später ging es. Die Kamera könne beim 3G keine Videos aufnehmen. Ein Jahr später kann sie es. Anwendungen im Hintergrund laufen zu lassen ist auf dem 3G nicht möglich. Auf OS 4.1 konnte es auf 4.2 nicht mehr. In der Zwischenzeit duldet Apple jedoch dass mein gerät von vorn bis hinten ausgespäht werden darf.
    Für den kleinsten Scheiß soll ich mir ein neues Gerät kaufen das mehr Mängel aufweist als das Vorgängermodell.
    Wäre nicht die Jailbreakcommunity würde uns S. Jobs das blaue vom Himmel zusammenlügen.
    Wir werden von einem zurückgebliebenen System bevormundet während wir User uns bereits weiterentwickelt haben.
    Leute, das hier ist keine Sekte und das Symbol ist kein goldenes Kalb. Es ist eine Firma die fadenscheiniges Elite Image aufbaut und uns minderwertige Updates verschickt die sich mit der Konkurrenz nicht messen können. Es sind Features die erst durch den Boykott der user aus Jobs gierigen Händen entrissen werden.
    Wenn mich schon eine Firma verarschen will dann aber bitte nicht so offensichtlich.

    BTW ich schließe mich den Vorrednern an. Nach dem Absatz ist es eine Wiederholung. Its Not a Bug, it’s a Feature
    von Apple verarscht zu werden.

    1. Niemand wird verarscht oder bevormundet. Dein Gerät funktioniert und hat noch immer die Funktionen, die dich beim Kauf begeisterten! Was also stört dich? Das andere mit einem neueren (!) iPhone nun mehr Funktionen haben? Hey, das ist der Lauf der Dinge! Du gehst auch nicht hin und sagst zu deinem Autohändler, dass er aus deinem alten Wagen das neueste Modell machen soll, weil du ja schließlich damals viel Geld dafür bezahlt hast…

    2. Dumme Frage: Wenn du mit der Firmenpolitik von Apple nicht klar kommst, warum kaufst du dann ein Apple-Produkt?
      Es ist ja nicht so, dass sie ihre Politik erst seit gestern fahren! 😉
      Und ganz ehrlich, verarscht werden wir doch von fast allen großen Firmen, da finde ich es dann doch besser, wenn ich wenigstens entscheiden kann, ob mir der grad der Verarschung noch passt, oder nicht.
      Der einzige Punkt in dem ich dir zustimmen muss ist, dass ich es auch nicht verstehe, dass Apple es zulässt, dass einen Programme richtig schön ausspähen können, wobei hier gerade gejailbreakte iphones besonders anfällig sind.
      Aber ganz ehrlich, ich möchte garnicht wissen, was Google mit den Daten anstellt, die sie durch die Androiden so sammeln!
      Was Sicherheits-Updates für ältere iOS-Geräte angeht sieht es auch nicht besonders toll aus, aber es gab eben wenigstens eine Zeit lang welche, dass sah bei anderen Geräten ganz anders aus.
      Aber wieviele Leute nutzen schon ein drei Jahre altes Handy, wenn man nach zwei Jahren ein neues quasi hinterher geschmissen bekommt?
      Also mal ehrlich, wenn du Features vermisst, dann mach nen Jailbreak, aber dann bitte mich mehrten, wenn du dir einen Virus einfängst oder mich mehr Daten in die Welt hinausschleuderst, weil du eben nicht das neuste Baseband benutzt, in dem die meisten Sicherheitslücken stecken, die gefixt werden.
      Was den Personal Hotspot (PH) angeht, verstehe ich Apple zumindest ein bisschen, was glaubst du wie alle fluchen würden, wenn dank ihrem PH, der Akku nach ner Stunde oder so runter wäre und das 3G hatte eben noch keine so starken Akku, das würde wieder gewaltig das Image „Apple hat die besten Akkus“ versauen. Zudem hatte Apple bis vor kurzem ja auch noch den Kampf mit den exklusiv Providern, die ja eigentlich partout für so etwas extra absahnen wollten, dass ist ja jetzt, Gott sei Dank, gegessen.

      Übrigens hinkt der Vergleich mit dem 386er nicht ganz so auch wenn die Generation falsch gewählt wurde.
      Die Entwicklung von Embedded und hochintegrierten Systemen ist in den letzten Jahren extrem vorangeschritten. Das iPhone 1 ist ca. vier Jahre alt und hatte eine Standard ARM Prozessor mit 667 MHz der gerade mal mit 412 MHz gefahren wurde, um Energie zu sparen, das 3G hatte genau den selben Prozessor, jedoch noch UMTS und A-GPS, beim 3GS kam dann endlich ein neuer Prozessor, der dann auch energiesparend mit 600 MHz gefahren werden konnte und hatte auch erstmals einen eigenen Grafik-Prozessor und das Vierer besitzt eine speziell angepassten 1 GHz Apple-Prozessor mit ARM-Technologie. Und das fünfer wird sicherlich dieses Jahr noch dem DualCore A5 bekommen.
      Die ganzen Sensoren, die im Laufe der Zeit dazu gekommen sind, lasse ich jetzt mal außen vor.

      Vergleicht man das jetzt mit der Entwicklung bei den x86ern, dann wäre dass ungefähr eine Leistungssteigerung, die in etwa der von einem 1998 gebauten Pentium III (ab 450 MHz) zu einem DualCore Atom (1,6 GHz) von 2009 entspricht, und du willst mir sicherlich nicht erzählen, dass auf einem Pentium III mit 500 MHz selbst bei 1 GB Arbeitsspeicher noch Win7 läuft? Selbst der SingleCore Atom bekommt da hin und wieder Schwierigkeiten oder kann nicht alles nutzen, was win7 eigentlich könnte. Zudem ist iOS eher in Richtung iPhone 5 entwickelt worden, was sicher auf Sinn macht, wenn man wieder bedenkt, dass der durchschnittliche Handy Besitzer spätestens nach 3 Jahren sein Handy wechselt.

      Noch schlimmer sieht es aus, wenn man sich die Sache mal aus der Spiele- bzw. Grafik-Sicht ansieht, mit welcher Grafikkarte, die heute drei oder vier Jahre alt ist kann man noch vernünftig aktuelle Spiele spielen?
      Und dann darf man da auch gerne mal die Preise vergleichen, ganz ehrlich, da finde ich die 700 Euro, die ein iPhone kostet eher nen Witz, vor allem, weil es dann ja meist nicht bei einer neuen Grafikkarte bleibt, da es mal wieder eine neue noch schnellere Schnittstelle gibt.
      Und was man auch auf keinen Fall vergessen darf, Apple verdient im Gegensatz zu Microsoft, nicht mit dem Betriebssystem ihr Geld, sondern mit der Hardware, aber die Entwicklung des Betriebssystems kostet auch eine Menge Geld, das muss auch erst mal finanziert werden. Also muss neue Hardware verkauft werden! Da finde ich es nur fair 3 Jahre alte und sowieso nicht mehr so leistungsfähige Geräte aus dem KOSTENLOSEN Update-Prozess raus zu nehmen.
      Ein Grund warum Apple-Geräte so beliebt sind, ist die User-Experience und die ist mit gewissen Updates eben gefährdet auch ein Grund Geräte aus dem Update-Prozess zu nehmen.

      So und zum Schluß: Auch ich finde einiges in der Firmenpolitik von Apple nicht ganz koscher, aber das betrifft eher, wie sie mit Entwicklern umgehen, als das was sie mit ihren Produkten machen. Aber im Moment ist mir Apple einfach noch am sympathischsten, viel mehr habe ich vor den großen Datensammlern Angst ganz weit vorne sind da google und Facebook. Facebook kann man, Gott sei dank, noch boykottieren, aber an google kommt man leider nicht wirklich vorbei, da es einfach keine Konkurrent gibt. Deshalb hab ich ein iPhone und keinen Droiden.

  54. Also ich hatte vor kurzem noch das iPhone 3G mit 4.2 drauf und das war einfach scheiße!
    Ich habe irgendwann sogar die alte 3.x Software drauf gemacht weil es einfach zu langsam war.
    Jetzt habe ich das iPhone 4 und es liegen Welten dazwischen! Ich kann es voll und ganz verstehen dass nicht mehr fürs 3G programmiert wird

  55. Ich bin selbst Softwareentwickler und es ist unglaublich schwierig Software für alte und neue Hardware zu entwickeln. Es wird immer komplexer und der Entwicklungs- und Testaufwand steigt immer schneller. Man muss sich immer mal wieder von alter Hardware verabschieden oder bestimmte Funktionen für die alten Geräte abschalten.

    1. Da muss ich auch zustimmen. Unterschiedliche iOS auf unterschiedlichen Geräten erhöhen die Fragmentierung ungemein. Wir wollen ja nicht den Weg gehen, der bei Android der Fall ist.

  56. Habe das alte 3G meinen Kindern (4 5) vermacht da man A nichts mehr dafür bekommt und B es eine bessere Grafik ist als beim DS.

  57. Ich hab jetzt ein iPhone 4 und ich werde es behalten bis mein Vertrag ausläuft. Und werde mir dann die neue Generation kaufen. Mein iPhone 4 wird dann verkauft oder weitergegeben. Schon bevor Apple überhaupt smartphones rausgebracht haben, hat jeder normale Mensch alle zwei Jahre sein Handy gewechselt immer mit Vertragseneuerung. Und es wird keiner gezwungen sich ein neues iphone zu kaufen wenn’s keine Updates mehr gibt. Wenigstens kann ich bei apple sicher sein das mein Handy solange wie möglich aktuell gehalten wird. Und mit der Sache der künstlichen Begrenzung: es ist besser das Handy Schritt für Schritt zu verbessern als es von anfang an zu überfrachten

    1. Ja, damals hat man sich alle 2 Jahre ein neues Handy gekauft, weil sie damals nicht so teuer waren. Ich bin dich nicht so blöd und geb alle 2 Jahre 700€ fü ein HANDY aus. Da bleib ich lieber bei meinem alten gerät und warte bis es kaputt ist, oder ich genug Geld überhabe um mir ein neues zu kaufen. Wer’s Geld hat kann’s ja machen, aber als normalverdiener – nee danke!

  58. Noch was. Das ist Apples Produkt. Sie haben’s entwickelt sie können doch Au bestimmen wie sie es verkaufen wollen? Und wenns jeder kauft? Sind die meisten zufrieden. Und es kaufen sich auch immer mehr Leute ein iPhone die noch nie ein apple Produkt hatten. Und update Politik is durchaus angemessen. Achja ein 3G kann man immer noch jailbreaken und mit features ausstatten, also wo liegt das Problem? Die die Features vermissen sind eh technisch versiert genug um jailbreak draufzumachen, die Leute die es nich sind, sind Au so zufrieden.

  59. …versteh ich nicht… Ihr kauft ein Handy mit der Hoffnung auf zukünftige Optionen? Ist das nicht dumm?
    In 2 Jahren beschwert Ihr Euch, das VW Euren Wagen nicht auf Klimaanlage und 300 PS geupdatet hat? Durch die Appleupdates habe ich immer unerwarteten Mehrwert bekommen. Da sag ich doch mal … Danke

    1. Warum? Ich hab mir gestern auch nen Androidhandy gekauft mit der Hoffnung das es irgendwann mal nen „Design update bekommt“ alla iphone 4…..und ne Spülmaschine mit der Hoffnung das ich damit auch irgendwann waschen kann…

  60. ich hab leider auch nur das 3G
    und hätte mich über die Personal Hotspot Funktion gefreut
    aber kann verstehen, dass das IPhone das Update höchstwahrscheinlich nicht gepackt hätte…

  61. Bin da bei Euch. Ich habe noch ein 3G und habe schon kein Update auf 4.0 gemacht. Es ist immer noch ein Handy u was im Laufe der Zeit dazugekommen ist, finde ich schon ziemlich gut. Und das kriegt man bei all den Samsung, Nokia nicht. 2-3 Jahre State of the Art sein ist heute schon beachtlich und das schafft Apple.

    1. Geht so, denn ich bin gerade auf 4.2 und das ist von der Geschwindigkeit nicht mit 3.X zu vergleichen. Die tollen Funktionen sind es mir Wert aber es dauert manchmal echt lange!

      MfG Y05H10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de