Riptide GP2: Auf den Spuren von Wave Racer

In Riptide GP2 ist Action im Wasser und in der Luft garantiert – fast so wie damals in Nintendos Wave Racer.

Riptide GP2Der erste Teil war bereits ein voller Erfolg, seit gestern steht der Nachfolger in den Startlöchern: Riptide GP2 (App Store-Link) kann zu einem fairen Preis von 2,69 Euro auf iPhone und iPad geladen werden. Mit nur 45,9 MB ist die Universal-App trotz der gelungenen Grafik erstaunlich klein. Action ist auf den Hydro-Jets jedenfalls garantiert.

Ich habe den gestrigen Tag genutzt, um mich mit Riptide GP2 vertraut zu machen. Auf dem iPad mini macht das Spiel jedenfalls eine optisch tolle Figur, obwohl das kleine iPad ja nicht über ein Retina-Display verfügt. Solltet ihr auf einem entsprechenden Gerät spielen, dürft ihr euch auf verdammt scharfe Grafiken gefasst machen. Mein Tipp: Schaltet in den Optionen die Wassertropfen auf dem Display an, das sieht wirklich klasse aus.

Wie schon angesprochen und auch auf dem Screenshot zu sehen, fährt man in Riptide GP2 mit Hydro-Jets durchs Wasser. Im Mittelpunkt steht dabei ohne Zweifel der Karriere-Modus, in dem man zahlreiche Rennen absolviert. Dabei gibt es verschiedene Modi, neben normalen Rennen auch Shootouts oder Zeitfahren. Auch in Sachen Steuerung habt ihr die Qual der Wahl, ich habe mich für die Tilt-Steuerung entschieden.

Auf der Strecke kämpft man nicht nur gegen die anderen Fahrer, sondern muss auch versuchen, seinen Boost durch waghalsige Tricks auf Rampen und großen Wellen aufzuladen. Nach und nach kann man bis zu 25 Tricks freischalten, die allesamt über verschiedene Wischgesten ausgeführt werden. Auf der Strecke sollte man übrigens immer etwas variieren, denn führt man einen Trick mehrfach aus, wird der Boost nicht mehr so stark aufgeladen.

Riptide GP2 macht ohne Zweifel Spaß, denn Physik, Steuerung, Schwierigkeitsgrad und Grafik stimmen absolut. Nicht testen konnte ich gestern Vormittag den Multiplayer-Modus, da noch nicht genügend Mitspieler unterwegs waren. Das ist aber auf jeden Fall etwas, was ich am Wochenende nachholen werden. Ein wenig Action aus Riptide GP2 könnt ihr schon im folgenden Trailer sehen.

Trailer: Riptide GP2

Kommentare 4 Antworten

  1. Morgen.

    Die Frage passt hier nicht rein, aber ich stell sie trotzdem.
    Habt ihr von Appgefahren Pflanzen gegen Zombies 2 weitergespielt? Wie ist das mit den Inapp-Käufen nach längerer Spielzeit? Werden diese gebraucht um das Spiel vernünftigt zu spielen oder kommt man um einen Kauf nicht rum?

    1. Hey,

      ich selbst habe es bis zur zweiten Welt gespielt. Habe bis jetzt keine Zusatzkäufe benötigt. Mit Geld würde es allerdings schneller gehen.

      Lg

  2. Nun ab der driiten Welt wirds verdammt schwer weiterzukommen, und das obwohl ich mit nen 4,99 Euro Inap Flitzer fahre.

    Ich finde es schade weil noch so viele strecken vor mir liegen und ich trotz Inap-Käufen nicht weiterkomme.

    Aber bis zur dritten Welt hats sehr viel Spass gemacht mit Ripdite Gp 2

    Grüße
    Mike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de