Scan2Clipboard: Entwickler fügt neue Crop-Funktion und iCloud-Sync hinzu

Weitere User-Wünsche umgesetzt

Viele der im App Store verfügbaren Scanner-Apps können auch den gescannten Text mittels OCR in eine editierbare Version umwandeln. An dieser Stelle setzt auch das praktische Helferlein Scan2Clipboard (App Store-Link) an, das sich nicht nur auf das Scannen von Dokumenten fokussiert, sondern gleichzeitig den gescannten Text auch blitzschnell als editierbaren Text in der Zwischenablage bereitstellt.

Der Download von Scan2Clipboard ist grundsätzlich kostenlos, erlaubt dann aber nur das Scannen und Kopieren von Texten von bis zu 80 Zeichen. Zudem wird dann vor und hinter dem Text ein Hinweis auf die App eingefügt. Die Vollversion ist mit 1,99 Euro fair und günstig per In-App-Kauf zu haben, zudem erklärt der Entwickler Michael Ecke, dass auch in Zukunft kein Abo für seine App geplant sei. Scan2Clipboard ist nicht einmal 4 MB groß und erfordert iOS/iPadOS 15.0 bzw. macOS 12.3 oder neuer. Alle Inhalte stehen auch in deutscher Sprache bereit.


Wie uns der Entwickler nun in einer E-Mail erklärt, habe er in der Vergangenheit viele Wünsche nach zusätzlichen Funktionen von Nutzern und Nutzerinnen bekommen, von denen er die am häufigsten genannten nun implementiert hat. Michael Ecke berichtet:

„An den wichtigsten Details hat sich aber weiterhin nichts geändert: Die Texterkennung erfolgt weiterhin auf dem Gerät. Scan2Clipboard nutzt keine fremden Schnittstellen, Server, Werbung, Trackingfunktionen oder ähnliches. Alle Deine Daten bleiben auf Deinem Gerät oder in Deiner sicheren iCloud. Scan2Clipboard wird niemals Deine erkannten Texte auswerten, Dein Nutzungsverhalten tracken oder irgendwelche Daten an Dritte weitergeben. Auch wird es bei Scan2Clipboard niemals ein Abo-Modell geben. Wenn man alle Features im vollen Umfang nutzen will, kann man diese einmalig mit einem kleinen In-App-Kauf freischalten.“

Texte werden automatisch im Verlauf gespeichert

So lässt sich nun in der neuesten Version von Scan2Clipboard die Texterkennung bei Bildern der Fotos App auf einen Bereich begrenzen. Bei der Kamera-Funktion konnte man schon immer den Bereich der Texterkennung zuschneiden, um ungewünschte Teile auszuklammern. Diese Funktion (Crop) steht nun auch endlich mit Bildern aus der Fotos-App zur Verfügung. Dies war wohl das am häufigsten gewünschte Feature. Zudem gibt es diese neuen Features:

  • Geräteübergreifende Synchronisation der History: Ab sofort werden alle in der History gespeicherten Scan-Daten über die iCloud mit anderen Geräten synchronisiert.
  • Erkannte Texte werden automatisch in der History gespeichert: Durch diese Funktion geht keine Texterkennung mehr verloren. Um Dubletten zu vermeiden, wird beim automatischen Speichern geprüft, ob der erkannte Text bereits in der History vorhanden ist. Natürlich steht die bisherige manuelle Funktion über längeres Gedrückthalten weiterhin zur Verfügung, zudem kann die Automatikfunktion in den Einstellungen deaktiviert werden.
  • Daten werden automatisch mit der Scan2Clipboard Helper-App für macOS synchronisiert: Hiermit lassen sich alle erkannten Texte direkt am Mac weiter nutzen und können sofort in anderen Programmen eingefügt werden. Selbstverständlich wird auch ohne dieses neue Programm auf dem Mac der zuletzt erkannte Text automatisch zur Weiterverwendung in die Zwischenablage kopiert.

Auf seinem YouTube-Kanal hat Entwickler Michael Ecke zudem ein kleines Video hochgeladen, das die neuen Funktionen von Scan2Clipboard zeigt und erklärt. Wir haben es euch unter dem Artikel eingebunden. Das Update auf Version 1.50.0 steht zudem allen Nutzern und Nutzerinnen der App kostenlos im App Store zur Verfügung.

‎Scan2Clipboard
‎Scan2Clipboard
Entwickler: Michael Ecke
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de