iCloud für Windows mit Update: Support für Apple ProRes, Apple ProRaw und iCloud Passwörter Neue Version ist da

Neue Version ist da

Insofern ihr ein iPhone oder iPad und zusätzlich einen Windows-Rechner im Einsatz habt, könnt ihr auch von dort auf eure iCloud-Daten zugreifen. Die iCloud-App für Windows ist zwar nicht ganz auf dem Niveau der internen Apple-Lösung, allerdings gibt es jetzt neue Funktionen.

Weiterlesen


Datenschutz: Neue Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Safari-Lesezeichen Privatsphäre ausgeweitet

Privatsphäre ausgeweitet

Apple baut Datenschutz und Privatsphäre in den eigenen Diensten weiter aus und bietet nun für noch mehr Nutzerdaten eine verbesserte Verschlüsselung an. In diesem Fall geht es um eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Lesezeichen im Apple-Browser Safari, die in der iCloud gesichert sind und auf verschiedene Geräte synchronisiert werden.

Weiterlesen

Apple verschiebt Foto-Scan auf Kinderpornografie nach hinten Einführung soll erst später stattfinden

Einführung soll erst später stattfinden

Anfang August hat Apple angekündigt, dass noch in diesem Jahr Funktionen eingeführt werden, um die Verbreitung von Material über sexuellen Kindesmissbrauch einzudämmen. Apple möchte aktiv Fotos scannen und auf verdächtiges Material prüfen.

Weiterlesen


Im Video: So einfach kann man iCloud Kalender teilen und gemeinsam verwalten Und so funktioniert es

Und so funktioniert es

Damit eure Termine und Events im Kalender auch mit all euren Geräten synchronisiert werden, habt ihr hoffentlich die iCloud aktiviert. Darüber könnt ihr auch gemeinsame Kalender verwalten. Wie das funktioniert, erklärt der Apple Support im folgenden Video.

Weiterlesen

iCloud+ Abo erlaubt jetzt eigene E-Mail-Domains in iCloud Mail Senden und empfangen über iCloud

Senden und empfangen über iCloud

Solltet ihr verschiedene E-Mail-Anbieter nutzen und zudem ein Abonnent von iCloud+ sein, dann gibt es ab sofort neue Möglichkeiten. Wie bereits auf der WWDC von Apple angekündigt, gibt es eine Option, um externe E-Mail-Domains zur iCloud hinzuzufügen.

Weiterlesen

iCloud für Windows jetzt mit Passwörtern aus dem Schlüsselbund Update endlich verfügbar

Update endlich verfügbar

Ehrlicherweise bin ich nicht ganz im Thema Windows drin, abgesehen von einem kleinem Gaming-Abstecher habe ich zuletzt vor über zwölf Jahren einen Windows-Computer genutzt. Trotzdem möchte ich euch mitteilen, dass iCloud für Windows ein spannendes Update erhalten hat.

Weiterlesen


Kinderschutz in iOS 15: Bedenken in den eigenen Reihen Slack-Kanal mit über 800 Nachrichten

Slack-Kanal mit über 800 Nachrichten

Die Skepsis bezüglich Apples geplanter Kinderschutz-Maßnahmen in iOS 15 wächst. Apple hatte kürzlich angekündigt, über drei Mechanismen in iMessage, iCloud Fotos und Siri bzw. der Websuche die Ausbeutung von Kindern und die Verbreitung von kinderpornografischem Material einzudämmen. Vor allem datenschutzrelevante Aspekte stehen im Kern der Kritik, die nun wohl auch Apples eigene Reihen erreicht hat.

Weiterlesen

Schutz für Kinder in iOS 15: Apples Datenschutz-Chef beantwortet Fragen Nutzer und Nutzerinnen haben Bedenken

Nutzer und Nutzerinnen haben Bedenken

Apple hat in der vergangenen Woche mit der Ankündigung von geplanten Sicherheitsmechanismen für Kinder in iOS 15 für Furore unter Nutzern und Nutzerinnen gesorgt. Obwohl die zugrunde liegende Absicht natürlich lobenswert ist – dem Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexueller Ausbeutung und Konfrontation mit kinderpornografischem Material – sorgten die präsentierten Features für große Skepsis.

Weiterlesen

Apple führt neue Maßnahmen zur Sicherheit für Kinder ein Mit Software-Updates später im Jahr

Mit Software-Updates später im Jahr

In einem neuen Support-Dokument hat Apple angekündigt, zukünftig in drei verschiedenen Bereichen mehr für die Sicherheit von Kindern zu tun. „Wir möchten dazu beitragen, Kinder vor Verfolgern zu schützen, die Kommunikationsmittel nutzen, um sie anzuwerben und auszubeuten, und die Verbreitung von Material über sexuellen Kindesmissbrauch einzudämmen“, so Apple im Dokument. Die Features sollen zum Start in den USA ausgerollt und dann auch auf weitere Regionen ausgeweitet werden.

Weiterlesen


iCloud: Apple speichert über 8 Millionen Terabyte Daten auf Servern von Google Für 300 Mio. US-Dollar

Für 300 Mio. US-Dollar

Laut einem Bericht von The Informationen speichert Apple immer mehr iCloud-Daten auf von Google bereitgestellten Servern. Rund 8 Millionen Terabyte an Daten sollen auf den Servern liegen, Apple zahlt dafür gute 300 Millionen US-Dollar im Jahr. Das ist eine Steigerung von rund 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, außerdem ist Apple damit der größte Firmenkunde für die Google Cloud. Intern wird Apple bei Google „Bigfoot“ genannt.

Weiterlesen

iOS 15: Vertrauenswürdige Personen für digitales Erbe hinzufügen Konto-Zugriff für Angehörige

Konto-Zugriff für Angehörige

Während der WWDC-Keynote in der letzten Woche hat Apple auch neue iCloud-Funktionen vorgestellt, darunter eine Möglichkeit, die eigene Apple ID mit Kontowiederherstellungs-Kontakten zu verbinden, um das eigene Passwort zurücksetzen zu können und Zugang zum Konto zu erhalten. Ebenfalls neu ist das Programm „Digital Legacy“: Mit diesem Feature können User „Personen als Vermächtniskontakte benennen, damit diese im Falle Ihres Todes auf Ihr Konto zugreifen können“, wie es bei Apple im iOS 15-Preview heißt.

Weiterlesen

Datenschutz: Apple baut seine Führungsposition mit neuen OS-Features aus Apps kontrollieren und überwachen

Apps kontrollieren und überwachen

Apple hat während der gestrigen WWDC-Keynote eine Vorschau auf neue Datenschutzfunktionen in iOS 15, iPadOS 15, macOS Monterey und watchOS 8 gegeben, mit denen sich der Zugriff auf eigene Daten besser kontrollieren und verwalten lässt. „Diese Features sind die neuesten Innovationen von Apple und bauen auf eine langjährige Vorreiterrolle beim Datenschutz auf“, heißt es von Seiten Apples. „Das Unternehmen hat seine Bemühungen für den Datenschutz kontinuierlich ausgebaut und mit Features wie der App-Tracking Transparenz und den Datenschutzinformationen im App Store den Wandel in der gesamten Branche vorangetrieben.“

Weiterlesen


Apple erlaubt temporäre iCloud-Backups für den nächsten Geräte-Wechsel Auch ohne bezahlten Speicher möglich

Auch ohne bezahlten Speicher möglich

Kostenlosen Speicher in der iCloud, daran hat sich auch nach der WWDC 2021 nicht viel geändert – nur 5 GB bekommt man von Apple. Für viele Anwender ist das fast das ganze Jahr über vollkommen ausreichend, gerade wenn nur ein paar Anwendungsdaten gesichert werden wollen. Mit dem Start von iOS 15 bietet Apple aber spannende neue Möglichkeiten.

Weiterlesen

iCloud-Schlüsselbund: Bald auch im Chrome-Browser auf Windows? Erweiterung zeigt sich bereits in iCloud-App

Erweiterung zeigt sich bereits in iCloud-App

Auch wenn es möglicherweise nicht so viele Funktionen verfügbar sind wie in beliebten Apps wie 1Password, bin ich mit dem iCloud-Schlüsselbund sehr zufrieden. Was natürlich auch daran liegt, dass ich ausschließlich in der Apple-Welt und mit dem Safari-Browser unterwegs bin.

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de