iCloud: Apple speichert über 8 Millionen Terabyte Daten auf Servern von Google Für 300 Mio. US-Dollar

Für 300 Mio. US-Dollar

Laut einem Bericht von The Informationen speichert Apple immer mehr iCloud-Daten auf von Google bereitgestellten Servern. Rund 8 Millionen Terabyte an Daten sollen auf den Servern liegen, Apple zahlt dafür gute 300 Millionen US-Dollar im Jahr. Das ist eine Steigerung von rund 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, außerdem ist Apple damit der größte Firmenkunde für die Google Cloud. Intern wird Apple bei Google „Bigfoot“ genannt.

Weiterlesen


iOS 15: Vertrauenswürdige Personen für digitales Erbe hinzufügen Konto-Zugriff für Angehörige

Konto-Zugriff für Angehörige

Während der WWDC-Keynote in der letzten Woche hat Apple auch neue iCloud-Funktionen vorgestellt, darunter eine Möglichkeit, die eigene Apple ID mit Kontowiederherstellungs-Kontakten zu verbinden, um das eigene Passwort zurücksetzen zu können und Zugang zum Konto zu erhalten. Ebenfalls neu ist das Programm „Digital Legacy“: Mit diesem Feature können User „Personen als Vermächtniskontakte benennen, damit diese im Falle Ihres Todes auf Ihr Konto zugreifen können“, wie es bei Apple im iOS 15-Preview heißt.

Weiterlesen

Datenschutz: Apple baut seine Führungsposition mit neuen OS-Features aus Apps kontrollieren und überwachen

Apps kontrollieren und überwachen

Apple hat während der gestrigen WWDC-Keynote eine Vorschau auf neue Datenschutzfunktionen in iOS 15, iPadOS 15, macOS Monterey und watchOS 8 gegeben, mit denen sich der Zugriff auf eigene Daten besser kontrollieren und verwalten lässt. „Diese Features sind die neuesten Innovationen von Apple und bauen auf eine langjährige Vorreiterrolle beim Datenschutz auf“, heißt es von Seiten Apples. „Das Unternehmen hat seine Bemühungen für den Datenschutz kontinuierlich ausgebaut und mit Features wie der App-Tracking Transparenz und den Datenschutzinformationen im App Store den Wandel in der gesamten Branche vorangetrieben.“

Weiterlesen


Apple erlaubt temporäre iCloud-Backups für den nächsten Geräte-Wechsel Auch ohne bezahlten Speicher möglich

Auch ohne bezahlten Speicher möglich

Kostenlosen Speicher in der iCloud, daran hat sich auch nach der WWDC 2021 nicht viel geändert – nur 5 GB bekommt man von Apple. Für viele Anwender ist das fast das ganze Jahr über vollkommen ausreichend, gerade wenn nur ein paar Anwendungsdaten gesichert werden wollen. Mit dem Start von iOS 15 bietet Apple aber spannende neue Möglichkeiten.

Weiterlesen

iCloud-Schlüsselbund: Bald auch im Chrome-Browser auf Windows? Erweiterung zeigt sich bereits in iCloud-App

Erweiterung zeigt sich bereits in iCloud-App

Auch wenn es möglicherweise nicht so viele Funktionen verfügbar sind wie in beliebten Apps wie 1Password, bin ich mit dem iCloud-Schlüsselbund sehr zufrieden. Was natürlich auch daran liegt, dass ich ausschließlich in der Apple-Welt und mit dem Safari-Browser unterwegs bin.

Weiterlesen


Apple Watch: So löscht ihr alte Backups eurer Smartwatch Wir zeigen euch, wie es geht

Wir zeigen euch, wie es geht

Wer schon mehrere Apple Watch-Generationen sein Eigen genannt hat, wird wissen, dass sich bei einem Neukauf das Backup des alten Modells problemlos auf die neue Smartwatch übertragen lässt. Diese werden von Apple in der iCloud gespeichert und können auch dazu genutzt werden, eine defekte oder zurückgesetzte Apple Watch wiederherzustellen.

Weiterlesen

Apple informiert Kunden: So wird die Mehrwertsteuer für Abos rückerstattet Automatische Rückzahlung über aktuelle Zahlungsmethode

Automatische Rückzahlung über aktuelle Zahlungsmethode

Vom 1. Juli bis zum 31. Dezember 2020 gilt in Deutschland ein gesenkter Mehrwertsteuersatz von 16 Prozent. Dieser gilt natürlich auch für Apple und wurde beispielsweise im Apple Online Store pünktlich umgesetzt, wodurch sich ziemlich krumme Preise ergeben haben. Etwas anders sieht es bei digitalen Abonnements aus, etwa für die iCloud.

Weiterlesen

Apple erklärt: So kann man einen iCloud-Kalender teilen Gemeinsame Termine verwalten

Gemeinsame Termine verwalten

Ihr wollt gemeinsam einen Kalender pflegen? Apple erklärt im neuen Hilfe-Video, wie ihr vorgehen müsst. Und das ist ziemlich einfach. Nachdem der Kalender angelegt wurde, kann man weitere Personen einladen. Hier kann man entscheiden, ob diese Person den Kalender nur einsehen oder auch bearbeiten kann. Der Empfänger muss die Einladung annehmen und sieht nun alle geteilten Einträge auf seinem Gerät.

Weiterlesen


iCloud-Speicherplan: Einfach mit der Familie teilen und sparen Mit der Familienfreigabe kein Problem

Mit der Familienfreigabe kein Problem

Die Familienfreigabe von Apple ist eine feine Sache. Profitieren können dabei mehrere Personen eines Haushalts vor allem im App Store, wenn eine bereits gekaufte Anwendung nicht erneut bezahlt werden muss. Aber auch bei diversen Services kann ordentlich gespart werden – heute wollen wir einen Blick auf den iCloud-Speicherplan werfen.

Weiterlesen

Apple: iCloud-Beta-Website mit überarbeitetem Design und neuer Erinnerungen-App Simples weißes Interface

Simples weißes Interface

Die Veröffentlichung von iOS 13, iPadOS und macOS Catalina steht in den Startlöchern: Kontinuierlich werden für die verschiedenen Betriebssysteme neue Beta-Versionen veröffentlicht, die der finalen Version beständig näher kommen. Aber Apple arbeitet zeitgleich auch an der Darstellung des eigenen iCloud-Dienstes im Web. 

Weiterlesen

Collect: Dokumenten- und Notiz-App erhält Update für Mac und iPad-Support Die App befindet sich aktuell noch in einer vorläufigen Version.

Die App befindet sich aktuell noch in einer vorläufigen Version.

Notiz-Apps gibt es in Hülle und Fülle in den jeweiligen App Stores. Die Anwendung Collect unterscheidet sich jedoch ein wenig vom üblichen Einheitsbrei und bietet den Nutzern neben der Option, eigene Notizen hinzuzufügen und zu verwalten auch eine Unterstützung für viele Dokument-Typen sowie eine optionale Verschlüsselung der eigenen Daten an. 

Weiterlesen


Stiftung Warentest testet Cloud-Dienste: Apple iCloud nur auf dem vorletzten Platz Freemail von Web.de ist Testsieger

Freemail von Web.de ist Testsieger

Die Stiftung Warentest versorgt uns mal wieder mit einem neuen Test. Diesmal haben sich die Tester elf Cloud-Dienste genauer angeschaut, unter anderem auch die iCloud von Apple. Fünf von elf haben die Note „gut“ bekommen, die anderen müssen sich mit einem „befriedigend““ zufrieden geben.

Weiterlesen

Die Top-Themen der Woche: Beam, Arlo & iCloud

Mal wieder geht eine Woche zu Ende und mal wieder werfen wir einen Blick zurück auf die spannendsten News.

Los ging es am Montag bereits mit einem richtigen Kracher: Die neue Soundbar Beam von Sonos. Das kompakte und im Vergleich zu den großen Geschwistern nicht all zu teure Modell kann beim Klang von Fernsehen und Filmen auf ganzer Linie überzeugen. Kleine Kompromisse muss man bei der Wiedergabe von Musik eingehen, aber sind Sonos-Nutzer hier nicht ohnehin schon prima ausgestattet? Mit Multiroom, AirPlay 2 und Alexa ist die Sonos Beam technisch zudem sehr gut ausgestattet. Lest jetzt den Testbericht.

Weiterlesen

Bis zu 9,99 Euro sparen: Apple bietet Gratismonat für iCloud-Upgrade an

Jeder Nutzer bekommt 5 GB Speicherplatz in der iCloud kostenfrei. Wer mehr will, muss zahlen. Für „Neukunden“ ist der erste Monat jetzt kostenfrei.

Ich finde es schon etwas erschreckend, dass man für iCloud Speicherplatz noch selbst Geld in die Hand nehmen muss, obwohl man ein iPhone für mehr als 1000 Euro gekauft hat. Verständlich ist es am Ende des Tages schon, denn die Server müssen ja bereitgestellt und gewartet werden. Was ich dann aber nicht verstehe: Ich habe jetzt ein iPhone, iPad, Apple Watch, MacBook Pro und iMac im Einsatz – und bekommen magere 5 GB iCloud-Speicherplatz kostenlos dazu. Warum bekommt man nicht pro Gerät 5 GB?

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de