Shakespeare’s Sonnets: Alle 154 Sonette des Barden, vorgetragen von namhaften Schauspielern

Ein Traum für jeden Shakespeare-Fan: Die Sonette des wohl größten englischen Autors werden in der iPad-App Shakespeare’s Sonnets in Videoform von bekannten britischen Schauspielern vorgelesen.

Shakespeares Sonnets 1 Shakespeares Sonnets 2 Shakespeares Sonnets 3 Shakespeares Sonnets 4

Nachdem ich mehr oder weniger durch Zufall auf die iPad-App Shakespeare’s Sonnets (App Store-Link) gestoßen bin, habe ich nun ein ganzes Wochenende mit der Anwendung verbracht und komme gleich vorweg zu dem Schluss, dass es sich bei dieser App wohl um eine der umfangreichsten und aufwändigsten Publikationen zum Thema Sonette von William Shakespeare handelt. Dieser Aufwand hat allerdings auch seinen Preis: 13,99 Euro müssen im App Store für Shakespeare’s Sonnets bezahlt werden. Die 1,55 GB große Applikation erfordert iOS 8.4 oder neuer und lässt sich in englischer Sprache nutzen.


Für die Realisierung von Shakespeare’s Sonnets wurde ein Ensemble von namhaften Sprechern zusammengetragen, allesamt Shakespeare-erfahrene Mimen mit großer Bühnenerfahrung oder Experten des Barden aus Stratford-upon-Avon. So gibt es neben „Dr. Who“ David Tennant und „Captain Picard“ Patrick Stewart unter anderem auch Fiona Shaw, Dominic West, Simon Russell Beale, Simon Callow, Harriet Walter und Stephen Fry zu bestaunen, wie sie die insgesamt 154 Sonette des Dramatikers und Poeten in Videoform vortragen.

Besonders toll umgesetzt worden ist die Möglichkeit, neben den Videos selbst auch gleichzeitig den gesprochenen Text Zeile für Zeile mit zu verfolgen: Dies wird durch Einblendungen im Porträtmodus des iPads realisiert. Alternativ lässt sich zum Video des Sonetts auch der jeweilige Abschnitt des hochauflösend gescannten Original-Quartos von 1609 einblenden, das die zeitgenössische Publikation der Sonette zeigt.

40 Experten-Interviews und Anmerkungen der Arden-Edition

Wer nicht nur die Sonette selbst hören oder lesen möchte, findet in der App auch die kompletten Einführungen und Anmerkungen der Arden Shakespeare-Edition sowie einen Kommentar zu den 154 Gedichten von Don Paterson. Ein wissenschaftlicher Bereich der App beantwortet Fragen zur Autorenschaft und Bedeutung der Sonette – dort kommen in Schrift und Video insgesamt 40 Shakespeare-Experten zu Wort. Zusätzlich lassen sich die Gedichte in einer Favoritenliste speichern und auch per E-Mail, Facebook und Twitter weiterleiten. Wer über ein Apple TV verfügt, hat zusätzlich die Option, sich die Video-Performances auf dem großen Screen anzusehen.

Wer sich aus beruflichen Gründen, sei es als Dozent, Student oder Lehrer, mit den Sonetten Shakespeares befassen will, findet in Shakespeare’s Sonnets von Touch Press eine wirklich herausragende Sammlung aller 154 Gedichte sowie eine Fülle an weiterführenden Informationen. Auch Lyrik-Liebhaber, die sich privat einmal näher mit den Sonetten befassen wollen, kommen so an ein umfassendes digitales Werk, das ich in vergleichbarer Form so noch nicht im App Store gesehen habe.

‎Shakespeare’s Sonnets
‎Shakespeare’s Sonnets
Entwickler: Touch Press Inc
Preis: 10,99 €

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

  1. Das zeigt doch einfach das es nahezu keine Grenzen für App’s gibt. Auch nach so langer Zeit fällt den Entwicklern immer noch was ein. Verständlich das aufwendige Apps und Special Intrest Apps da etwas teurer sind. ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de