Simple „RadioApp“ erhält Dark Mode & ist aktuell viel zu teuer

Freddy Portrait
Freddy 09. Februar 2018, 09:28 Uhr

Mit der RadioApp kann man komfortabel Radio hören. Jetzt gibt es Neueigkeiten.

radioapp dark mode

Wer mit dem iPhone auf Radiostationen zugreifen möchte, muss eine App installieren. Das iPhone kann von Haus aus keine Radiosender abspielen. RadioApp (App Store-Link) ist eine solche Applikation, die wir immer gerne empfehlen. Jetzt gibt es per Update neue Funktionen, zudem möchten wir über das doch verwirrende Preismodell reden.

Starten wir mit den neuen Funktionen. In Version 1.0.59 gibt es erstmals die Möglichkeit einen "Dark Mode" zu aktivieren, der quasi die Farben umkehrt. Das ist vor allem dann praktisch, wenn man abends im Bett liegt und nicht von den hellen Farben geblendet werden will. Bei der manuellen Sendersuche sieht man im Dark Mode allerdings nicht mehr, was man eintippt, da die Schriftfarbe weiterhin schwarz ist. Muss nachgebessert werden.

Die RadioApp kann einfacher nicht sein und konzentriert sich lediglich auf das Abspielen von Radiostationen. In der Mitte des Bildschirms findet man einen Kanalwähler, so wie man ihn von analogen Radios kennt. Dort wählt man einfach die gewünschte Frequenz aus und die Wiedergabe wird sofort gestartet. Sollten mehrere Sender auf der gleichen Frequenz senden (was in ganz Deutschland ja durchaus vorkommt), kann man per Fingerklick einfach den gewünschten Sender auswählen. Klasse: RadioApp merkt sich, welchen Sender man für eine Frequenz ausgewählt hat.

RadioApp

Während der Wiedergabe kann man eigentlich nicht viel machen, aber warum auch? Neben einem Wecker (funktioniert nur richtig, wenn die App im Vordergrund läuft) und einem Schlummer-Timer (bis zu 120 Minuten) kann man lediglich zwischen FM und AM wechseln oder ein anderes Land auswählen.

Preismodell von RadioApp ist undurchsichtig

Wer einfach nur Radio hören will, ist mit der RadioApp sehr gut bedient. Allerdings verstehe ich das Preismodell der Entwickler nicht. Oftmals lässt sich RadioApp komplett kostenfrei auf das iPhone laden, seit der letzten Gratis-Aktion ist der Preis erst auf 2,29 Euro, dann auf 8,99 Euro und jetzt auf 10,99 Euro angestiegen. Für einmalig 2,29 Euro würde ich noch sagen: Ok, kann man machen. Aber bei Preisen zwischen 9 und 11 Euro sollte man den Kaufen-Knopf nicht drücken - das ist einfach zu teuer.

Wenn wir jetzt euer Interesse an der RadioApp geweckt haben, wartet einfach noch ein wenig ab. Die nächste Preisaktion wird kommen - und wir werden euch darauf aufmerksam machen.

RadioApp Pro
RadioApp Pro
Entwickler: Tal Shrestha
Preis: 16,99 €

Teilen

Kommentare9 Antworten

  1. Signum sagt:

    Es gibt vom gleichen Entwickler noch eine 2. Version mit jährlichem abo
    Für schlappe 8,49€/Y

  2. Huu sagt:

    Ich hatte Glück und konnte RadioApp irgendwann kostenlos ergattern. Die App gefällt mir gerade wegen ihrer Schlichtheit sehr gut!

    „Sollten mehrere Sender auf der gleichen Frequenz senden (was in ganz Deutschland ja durchaus vorkommt)..“

    Das hört sich so an, als könne man ausschließlich deutsches Radio damit empfangen. Natürlich kann man weltweit Radio damit hören! Man kann in den Einstellungen auswählen, aus welchen Ländern man Stationen angezeigt bekommen möchte.. 🤓

  3. ms-fanto sagt:

    Zum Glück habt ihr mich vor einigen Wochen darauf aufmerksam gemacht, dass es für kurze Zeit kostenlos ist. Danke nochmal 🙂

  4. Salix sagt:

    Das Teil ist ja nicht mal eine Univesal-App. Schon mal doof. Außerdem gibt es tausende, darunter viele gute, Streams, die hier wohl nicht wählbar sind, da sie keine Sendefrequenz im Äther haben. Meine Lieblings-Radioapps wurden alle eingestellt. Übrig sind TuneIn Pro und myTuner Pro.

  5. cr0w sagt:

    Hab jetzt trotzdem mal gekauft!
    Man muß die kleinen auch mal unterstützen!
    Ihr wollt mit eurem Blog hier ja auch leben oder?

  6. Barny13 sagt:

    Ich begnüge mich mit „radio.de“, da sie auch als einzige für die Apple TV gibt.

  7. Else sagt:

    Ich sage DANKE, dass ihr vor einiger Zeit darauf aufmerksam gemacht habt, dass diese App kurzfristig kostenlos ist. Hätte sie gleich geladen und nutze sie oft.

Kommentar schreiben