Sipgate Satellite: Eigene Rufnummer kann jetzt übernommen werden

Portierung von Mobilfunknummer kostenlos möglich

Satellite

Es ist ruhig geworden rund um die tolle und empfehlenswerte Anwendung Sipgate Satellite (App Store-Link). Zuletzt haben wir im Juni über die App berichtet, als das Premium-Modell eingeführt wurde, mit dem man für 4,99 Euro mehr als die kostenlosen 100 Minuten pro Monat telefonieren kann.

Mit dem am Donnerstag veröffentlichten Update auf Version 1.20 bietet Sipgate Satellite nun eine neue Funktion für alle Nutzer der App: In den Einstellungen kann eine Rufnummernportierung beantragt werden. So könnt ihr eure bisherige Mobilfunknummer für die Nutzung mit Sipgate Satellite verwenden.

Welche Anforderungen es für die Portierung gibt und auf welche Einschränkungen ihr derzeit noch achten müsst, hat der Düsseldorfer Anbieter in einem ausführlichen FAQ-Artikel zusammengefasst. Klickt euch bei offenen Fragen einfach mal rein.

Ich persönlich nutze Sipgate Satellite nicht regelmäßig, aber immer mal wieder. Und zwar immer dann, wenn ich ausländische Rufnummern anrufe. Genau das ist mit meinem Mobilfunkvertrag immer noch unverschämt teuer. Bei den gelegentlichen Telefonaten komme ich mit den 100 Frei-Minuten natürlich locker aus und freue mich so über eine ordentliche Ersparnis im Vergleich zu einem normalen Telefonat über den bestehenden Vertrag.

satellite – Handy in der App
satellite – Handy in der App
Entwickler: sipgate GmbH
Preis: Kostenlos+

Kommentare 4 Antworten

  1. Es sind harte Zeiten für den Service.

    Apple hat nun eSIM+SIM iPhones und Prepaid Tarife haben mittlerweile die Nummer ohne Aufpreis mit drin.

    Dazu hat man noch den Nachteil, dass bei Satellite keine SMS-Tan möglich ist.

  2. Genau für die gelegentlichen Anrufe ins Ausland nutze ich Satellite. Dafür ist die App wirklich top. Meinen Hauptmobilfunktarif dahin umzuziehen, dafür ist der Funktionsumfang noch nicht ausreichend. Deswegen bin auch ich zufriedener Nutzer des kostenlosen Models.

  3. Keine SMS, was für eine himmlische Ruhe. Wenn demnächst noch der Push-Service kommt, bin ich voll dabei (also zum Ende des lfd. Mobilvertrages). Was die Verbindungsqualität angeht war ich bisher immer zufrieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de