Sonos erklärt: Darum sind ältere Lautsprecher nicht mit AirPlay 2 kompatibel

Auf älteren Sonos-Lautsprechern ist AirPlay nicht verfügbar. Aber warum eigentlich?

Sonos Familie

Vor knapp einem Monat hat Sonos endlich geliefert und seine Lautsprecher mit AirPlay 2 kompatibel gemacht. Das notwendige Firmware-Update haben allerdings nur die neuen Modelle Sonos Beam, Sonos One, Sonos Playbase sowie Sonos Play:5 der neuesten Generation erhalten. Auf Play:1 und Play:3 steht AirPlay dagegen nicht zur Verfügung, zur Enttäuschung der zahlreichen Benutzer.

Aber warum ist das eigentlich so? Für die notwendige Erklärung hat jetzt Sonos-Manager Nick Millington gegenüber Engadget gesorgt. „Wir haben beschlossen, dass AirPlay 2 einfach ein bisschen zu viel für die verbliebenden Ressourcen, den Arbeitsspeicher und Prozessor innerhalb der Geräte ist“, erklärt Millington.

Stattdessen würde man sich bei den älteren Geräten lieber darauf konzentrieren, dass sie so lange wie möglich auch mit den neueren Lautsprechern im Multiroom-Setup genutzt werden könnten. „Wir haben uns für Langlebigkeit statt neue Funktionen entschieden. So können wir es Kunden ermöglichen, ihre noch sehr gut funktionierenden Lautsprecher nicht gegen neuere Modelle austauschen zu müssen.“

Im Prinzip ist das keine schlechte Entscheidung. Denn was hätte es genutzt, die zum Teil aus dem Jahr 2013 stammenden Play-Modelle in diesem Jahr mit AirPlay 2 auszustatten, wenn sie dann in ein oder zwei Jahren nicht mehr mit den neuen Modellen kompatibel gewesen wären.

Sonos Play:1 Smart Speaker, weiß - Kompakter &...
1.353 Bewertungen
Sonos Play:1 Smart Speaker, weiß - Kompakter &...
  • Klingt größer als er aussieht: Der kleine, aber kraftvolle Sonos Play:1 WLAN Speaker füllt den Raum mit sattem HiFi Sound - perfekt als Stereo Paar oder als Rear Speaker im Sonos Heimkino
  • Mit dem Regallautsprecher lässt sich Musik von einer großen Auswahl von über 80 Musikdiensten wie Spotify, Amazon Music, Deezer & Apple Music über WLAN streamen - ohne Unterbrechung durch Anrufe

Kommentare 11 Antworten

  1. also eine solch lächerlich Erklärung habe ich ja noch nie gelesen. Selbst technische Analphabeten erkennen doch sofort, dass das fadenscheinig ist. die wollen einfach nur ihre neuen Geräte verkaufen. Das ist alles!

  2. Wer hat euch denn dafür bezahlt so einen Quatsch zu schreiben.
    Doch – das ist eine SEHR SCHLECHTE ENTSCHEIDUNG.
    Für alle die die „alten“ Lautsprecher haben. Und sie wären mit Sicherheit auch Leistungsfähig genug. Man wurde immer wieder vertröstet und jetzt? Das ist wie ein Schlag ins Gesicht. 6 Lautsprecher welche jetzt fast auf den Müll können…….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de