Spin Up: Highscore-Spiel in Pixel-Grafik

15 Kommentare zu Spin Up: Highscore-Spiel in Pixel-Grafik

Spin Up ist seit dem 27. März im App Store vertreten und hat bisher noch keine Bewertungen erhalten.

Die Screenshots für das neue iPad-Spiel Spin Up (App Store-Link) haben bei uns einen guten Eindruck hinterlassen und wir wollten wissen, ob sich die Investition von 79 Cent lohnt.


In Spin Up ist man mit einem kleinen Roboter in einer Spirale gefangen, die aus einer Vielzahl von Ringen besteht, die mit mit dem Finger einzeln gedreht werden können. Das Ziel ist es möglichst hoch zu klettern, ohne herunter zu fallen.

Dabei befinden sich Leitern verteilt an den Ringen, die wir natürlich so drehen müssen, dass der Roboter hinaufklettern kann. Auf dem Weg nach oben muss man einige Aufgaben erfüllen, Gegnern ausweichen und Power-Ups einsammeln. So gibt es beispielsweise Alien-Computer, die vernichtet werden sollen oder ein Boost, der uns gleich mehrere 100 Meter nach oben katapultiert.

Zusätzlich zu den Gegnern kommen auch Leitern hinzu, die durchgebrochen sind und nach kurzer Zeit herunterfallen, so dass man hier möglichst schnell zum nächsten Ring aufsteigen sollte. In Spin Up ist alles in schöner Retina-optimierten Pixel-Grafik gehalten. Für 79 Cent bekommt man ein gutes Highscore-Spiel, in dem man nach einem Absturz natürlich wieder von vorne beginnen muss. Wie es sich gehört, ist eine Game Center-Anbindung mit an Bord.

Anzeige

Kommentare 15 Antworten

  1. Hallo AppgefahrenTeam,das hier passt zwar nicht zum Thema und ich weiß nicht,ob ihr darüber schon Bescheid wisst,aber laut Rezensionen im AppStore und diversen Internetseiten soll Angy Birds die Daten klauen!Könnt ihr darüber einen Bericht schreiben,wie damals über diese App dessen Beschreibung verwirrend war?Ich finde darüber sollte die gesamten iDeviceUser Bescheid wissen!

      1. Schonmal mal was davon gehört,dass neuere User,die nur die App benutzen womöglich nicht wissen,dass man das machen soll?
        Tse,tse,tse. 😉

        1. Ich war auch mal neu, hier und dort. Ist mir nie passiert.
          Hat ja was mit dem Alter und Denken (=schwere Arbeit) zu tun.
          Anders kann ich mir dieses Verhalten nicht erklären.

          1. Das ist ein billiges Argument auf das Alter zu gehen,weil du deinem Bild nach viel älter als ich bist&es scheint eher an deinem schweren Denken zu liegen,dass du Denkweisen einem Alter nach zuordnest.
            Aber wenn du Denken als schwere Arbeit siehst,viel Glück noch.
            Außerdem hast du anfangs wahrscheinlich nicht mal irgendwo was gepostet,also hast du dazu nichts zu melden.
            Und wenn doch – sag mir,wo das in der App steht,ich habe ja geschrieben,dass ich nur die App benutze.Also kannst du mich jetzt nicht auf die Website hinverweisen,bin gespannt,hab nirgends was gefunden. 😉

          2. Ich benutze auch die App. Ich kenne sie seit einem Jahr erst. iPad ist mein erstes iDevice überhaupt.
            Das Foto ist über 15 Jahre alt. Mein Denken ist, mit Verlaub, fortschrittlicher als Deins.
            Es gibt eins, was alle wertvolle Anwendungen, gute Anbieter gemein haben – es ist die Kontaktadresse. Aber um das herauszufinden muss man schon einiges mit der grauen Masse (zwischen und über den Ohren) anstellen können.

  2. Wo wir schon ma bei App-Empfehlungen sind: iDownloader ist klasse zum Downloaden von Dateien wie Musik, Videos, etc. Außerdem hat es erst letztens ein neues Update erhalten .

      1. Du musst deutlich sprechen, wenn du Siri etwas diktierst, sonst bleibt uns Anderen der Sinn dessen, was du sagen willst verborgen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de