Swish: Erweiterte Gestensteuerung für das MacBook- und Magic Trackpad

Schneller und effizienter arbeiten

Auf Swish bin ich aufmerksam geworden, da das kleine Tool ab sofort auch Teil von Setapp ist. Das Programm könnt ihr auch außerhalb von Setapp für einmalig 5 Euro kaufen, eine kostenlose Testversion steht ebenfalls bereit. Doch was genau kann Swish?

Swish richtet sich an MacBook-Nutzer und User, die das Apple Magic Trackpad einsetzen. Nach der Installation bietet Swish eine erweiterte Gestensteuerung an. Unter anderem kann man Fenster mit einer Geste auf der Titelbar schnell schließen, minimieren oder im Vollbild öffnen. Ebenso lassen sich neue Tabs öffnen oder Tabs schließen.


Auch können Fester in verschiedenen Größen schnell verschoben werden. Mit einem Doppeltap und einer entsprechenden Geste könnt ihr schon in einem Mini-Vorschaufenster die Position und Fenstergröße sehen. Alle Gesten könnt ihr auch in den Einstellungen nachlesen und zusätzlich eine Feinjustierung vornehmen.

Falls ihr also viel mit dem Trackpad am MacBook oder mit dem Magic Trackpad arbeitet, schaut euch Swish mal genauer an. Das Programm könnt ihr 10 Tage kostenlos testen, danach müsst ihr zur Vollversion greifen. Wie das ganze in der Praxis aussieht, könnt ihr im folgenden Video sehen.

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de