Audyssey Media Player: Musik kostenlos per App verbessern

Mit dem Audyssey Media Player soll man die Ton-Qualität seiner Kopfhörer verbessern können. Aktuell kann die Universal-App gratis geladen werden.

Auch wenn wir eben mit dem Ultimate Ears Boom einen richtig guten Lautsprecher vorgestellt haben: Ab und an hört man doch lieber mit Kopfhörern Musik. Wer noch mehr aus seinen Kopfhörern herausholen möchte, sollte einen Blick auf den Audyssey Media Player (App Store-Link) werfen. Die Universal-App für iPhone und iPad ist im Dezember 2012 erschienen, hat bis dato 89 Cent gekostet und kann nun kostenlos aus dem App Store geladen werden.

Der Audyssey Media Player dient quasi als Equalizer. Der allerdings wird so auf den gerade verwendeten Kopfhörer angepasst, dass die Musik besser klingen soll. Ich habe die App nach dem Start mit meinen Bose Quiet Comfort 3 getestet und musste feststellen, dass der Klang tatsächlich deutlich klarer war als zuvor.

Weiterlesen

Audyssey Media Player: Die App, die Musik verbessern soll

Der „amp – Audyssey Media Player“ verspricht ein verbessertes Klangerlebnis. Kann er sein Versprechen erfüllen?

Heute Nachmittag habe ich mir die im Dezember erschienene und vor wenigen Tagen zum letzten Mal aktualisierte Applikation „amp – Audyssey Media Player“ (App Store-Link) auf mein iPhone geladen und gleich mal probegehört. Für 89 Cent soll man eine Universal-App bekommen, die das Klangerlebnis verbessert. Auf dem Gerät gespeicherte Musik wird dabei automatisch verbessert und kann zudem persönlich abgestimmt werden, die Musikrichtung spielt dabei keine Rolle.

Ganz so einfach ist das dann aber nicht. Zunächst einmal muss man sein Kopfhörer-Modell auswählen, damit „amp“ auch die richtigen Einstellungen vornehmen kann. Während meine Bose QC 3 gefunden wurden, konnte ich meine In-Ears von Beyerdynamic nicht auswählen. Man kann allerdings direkt eine Anfrage mit allen wichtigen Daten an die Entwickler senden und hoffen, dass sie mit einem der nächsten Updates ein Profil für den Kopfhörer anlegen. Eine Übersicht unterstützter Modelle findet ihr hier.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de