WDR 1933-1945: Meine Freundin Anne Frank Neue Inhalte für Augmented-Reality-App

Neue Inhalte für Augmented-Reality-App

Bereits im Februar haben wir über die damals ganz frisch im App Store veröffentlichte Anwendung WDR 1933-1945 (App Store-Link) berichtet. Das kostenlose Angebot des Westdeutschen Rundfunks brachte per Augmented Reality drei Zeitzeuginnen des Zweiten Weltkriegs in euer Wohnzimmer, Büro oder die Schulklasse. Wie bereits damals versprochen, wird es in der kommenden Woche neue Inhalte geben.

Weiterlesen

berlinHistory: Neue iOS-App will Berliner Geschichte sicht- und erlebbar machen Ab dem morgigen 21. Februar soll sich die App aus dem Store laden lassen.

Ab dem morgigen 21. Februar soll sich die App aus dem Store laden lassen.

Die Bundeshauptstadt Berlin ist ein geschichtsträchtiger Ort, und das nicht nur aufgrund der Tatsache, dass während der deutsch-deutschen Trennung die Mauer zwischen Ost- und Westdeutschland mitten durch die Stadt verlief. Der Verein berlinHistory e.V. hat es sich jetzt zur Aufgabe gemacht, dieses historische Erbe der Stadt zu bewahren.

Weiterlesen

WDR AR 1933-1945: Augmented Reality bringt Zeitzeugen zu euch Der Zweite Weltkrieg aus Kindersicht

Der Zweite Weltkrieg aus Kindersicht

Gestern Abend wurde im Fernsehen über eine neue App berichtet, die ich mir natürlich gleich geladen habe und euch nun vorstellen möchte: WDR AR 1933-1945 (App Store-Link). Per Augmented Reality kann man sich so drei Zeitzeuginnen des Zweiten Weltkriegs nach Hause holen und ihre Geschichten anhören.

Weiterlesen

Vor 10 Jahren hat Steve Jobs den App Store vorgestellt

Am 6. März 2008 hat Steve Jobs den App Store vorgestellt. Spätestens damit begann die Erfolgsgeschichte des iPhones.

Wo wären wir heute, wenn Steve Jobs vor etwas mehr als 10 Jahren nicht diesen genialen Einfall gehabt hätte? Ohne den App Store und die vielen verschiedenen Anwendungen, die man mit einem Fingertipp auf sein iPhone laden kann, wäre die Smartphone-Welt heute wohl nicht so, wie sie ist. Und auch wir würden wohl nicht an unseren Schreibtischen sitzen und euch tagtäglich mit Nachrichten und Informationen aus der Apple-Welt versorgen.

Weiterlesen

Vor 10 Jahren vorgestellt: Wie Steve Jobs das MacBook Air präsentierte

Vor zehn Jahren hätte wohl kaum jemand für möglich gehalten, dass ein vollwertiger Computer in einen Briefumschlag passt.

Vor ziemlich genau zehn Jahren, am 15. Januar 2008, hat Steve Jobs auf der MacWorld in San Francisco die Bühne betreten, einen handelsüblichen Briefumschlag im Großformat präsentiert und das MacBook Air heraus gezaubert. Auch zehn Jahre später ist das noch immer noch eine der Präsentationen, die ich mir immer wieder gerne auf YouTube anschaue. Den Mitschnitt findet ihr natürlich auch noch einmal am Ende des Artikels.

Weiterlesen

iPhone-Betriebsystem: Das waren die größten Neuerungen

Am Montag wird Apple das neue iOS 11 vorstellen. Zuvor werfen wir einen Blick zurück auf die Vergangenheit.

Vor etwas mehr als zehn Jahren wurde das erste iPhone vorgestellt, mit ihm das passende Betriebssystem. Seitdem hat sich einiges getan – und wir werfen einen Blick auf die größten Highlights der letzten Jahre. Welche große Neuerung hat sich Apple wohl für das neue iOS 11 einfallen lassen?

Weiterlesen

P2: Ein Blick auf den nächsten iPhone-Prototypen aus dem vergangenen Jahrzehnt

Am Montag hat das iPhone seinen zehnten Geburtstag gefeiert. Heute werfen wir einen Blick zurück auf die Zeit vor dem Marktstart.

Was wären wir heute ohne das iPhone? Auf jeden Fall würde es diesen Blog nicht geben, auch alles andere möchte ich mir lieber nicht vorstellen. Dass Apple das iPhone nicht einfach so aus dem Hut gezaubert hat, zeigt ein weiteres Video des Apple-Experten Sonny Dickson. Nachdem der bereits in der vergangenen Woche eine frühe Prototypen-Software gezeigt hat, die auf dem Betriebssystem des iPods basierte, folgt nun ein Blick auf einen zweiten Prototypen, der in der Folge das Rennen gemacht hat.

Weiterlesen

Kleine Zeitreise: Interaktives iBook über das iPhone der ersten Generation veröffentlicht

Wer alles wissenswerte über das iPhone der ersten Generation erfahren möchte, kann sich jetzt ein interaktives Buch aus dem iBooks Store laden.

Mittlerweile ist es fast zehn Jahre her, seit Steve Jobs das erste iPhone vorgestellt hat. Wir haben zu dieser Zeit noch lange nicht an einen Apple-Blog gedacht, wie wir ihn mittlerweile aufgebaut haben, denn losgelegt haben wir „erst“ mit dem iPhone 3GS, wie wohl viele andere von euch auch.

Weiterlesen

Nur 99 Cent: Interaktives eBook rund um iPhone 4 und iPhone 4S

Es sind schon rund fünf Jahre vergangenen, seit das letzte iPhone mit einem 3,5 Zoll großen Display aktuell war. Erinnert ihr euch noch?

„iPhone 4 & 4S“ (iBooks-Link), das ist der Name eines interaktiven Buches, das sich um einen Teil der iPhone-Gesichte dreht. Das nur 99 Cent teure Buch ist bereits im April im iBooks Store erschienen, wurde aber erst vor wenigen Tagen mit den letzten Inhalten aktualisiert und kann nun komplett herunter geladen und auf iPhone, iPad sowie Mac gelesen werden.

Weiterlesen

Was macht ihr eigentlich mit dem iPad der ersten Generation?

Erinnert ihr euch noch an den 28. Mai 2010? Damals kam das allererste iPad auf den Markt. Aber was macht man eigentlich heute mit dem Apple-Tablet?

Am Wochenende hat uns appgefahren-Leser Peter eine sehr interessante E-Mail geschrieben. „Das erste iPad hat mein Leben durchaus verändert. Jetzt liegt es aber meistens nur rum, viele Apps funktionieren nicht mehr und ich frage mich, was ich damit noch anfangen soll. Mein Herz hängt jedenfalls trotzdem noch an dem guten Stück. Haben vielleicht noch andere Leser dieses Thema? Es würde mich jedenfalls mal freuen, die Erfahrungen anderer User zu lesen.“

Weiterlesen

WWDC: Die Geschichte von Apples jährlicher Worldwide Developers’ Conference

Die jährlich in Kalifornien stattfindende WWDC ist mittlerweile eine etablierte Veranstaltung geworden. Doch wie lange gibt es sie schon, und was passiert dort? Wir klären in aller Kürze auf.

Die WWDC, die Abkürzung für Worldwide Developers’ Conference, wird in jedem Jahr von Apple als Konferenz für iOS- und OS X-Entwickler veranstaltet und bietet die Möglichkeit, neben der Vorstellung von neuen Apple-Produkten im Rahmen der bekannten Keynote auch an Vorträgen oder Workshops teilzunehmen.

Weiterlesen

One Button Travel: Kein Spiel, sondern eine einzigartige App

Am Donnerstag haben wir euch One Button Travel erstmals vorgestellt. Heute wollen wir eine erneute Empfehlung für das Spiel abgeben, das eigentlich gar kein Spiel ist.

Als wir One Button Travel (App Store-Link) letzte Woche vorgestellt haben, war es noch in der Kategorie Spiele eingeordnet. Nach einem Wochenende mit dieser fantastischen App, die im App Store meiner Meinung nach nicht zu Unrecht mit vollen fünf Sternen bewertet wird, möchte ich gerne erneut auf One Button Travel hinweisen. Gerade für die Leser, die sich sonst nicht mit Spielen beschäftigen und diese Kategorie in unserer App möglicherweise sogar deaktiviert haben. One Button Travel ist kein Spiel, sondern viel mehr eine spannende Geschichte.

In One Button Travel bekommt man, nachdem man einen mysteriösen Knopf gedrückt hat, plötzlich Nachrichten von einem Kontakt aus der Zukunft. Dieser ist durch die Zeit gereist und will nun verhindern, dass man selbst das Gleiche tut. Er erzählt von seiner Freundin Mia, einem kleinen Freund mit dem Namen Robin und einer Flucht von einem außergewöhnlichen Ort.

Weiterlesen

GEO Epoche: iPad-Magazine zum Tag der Deutschen Einheit zum halben Preis

Ihr besitzt nicht nur ein iPad, sondern seid auch an Geschichte interessiert? Dann ist GEO Epoche genau die richtige App für euch.

„GEO Epoche stellt Geschichte so dar, als wäre man dabei: spannend, ausführlich, präzise und wissenschaftlich auf der Höhe der Zeit“, heißt es in der Beschreibung im App Store. Das iPad-Magazin des Gruner + Jahr Verlags überzeugt mit knapp 250 Bewerbungen und einem Schnitt von rund viereinhalb Sternen. Aktuell lohnt sich ein Blick in GEO Epoche (App Store-Link) übrigens doppelt: Alle verfügbaren digitalen Magazine gibt es derzeit zum halben Preis für nur 4,99 statt 9,99 Euro. Eine perfekte Gelegenheit, um sich mit Lesestoff für den anstehenden Feiertag am Samstag einzudecken.

Neben den rund 20 kostenpflichtigen Magazinen zu Themen wie den Weltkriegen, den Germanen, dem Kapitalismus oder das Römische Reich gibt es auch eine kostenlose Probeausgabe, die ihr nach dem Download der iPad-App kostenlos lesen könnt. Hier geht es um das spannende Thema Israel, einem aufregendem Land, in dem ich bereits zu Gast sein durfte. Passend zum 3. Oktober gibt es zudem die aktuelle Ausgabe „Die DDR“ für nur 4,99 Euro.

Weiterlesen

25 Jahre Mauerfall: Passende Apps zum aktuellen Thema der deutschen Geschichte

Am 9. November 2014 jährt sich der Mauerfall, der Ost- und Westdeutschland voneinander trennte, zum 25. Mal. Im App Store gibt es einige Apps zu diesem wichtigen Thema.

Auch im deutschen App Store gibt es mittlerweile eine eigene Rubrik, in der einige sehenswerte Anwendungen, Filme und Bücher vorgestellt werden. Wir haben uns die passenden Apps einmal angesehen und stellen sie in aller Kürze vor. Insbesondere Besucher der Feierlichkeiten in Berlin -sofern die Anreise per Bahn derzeit überhaupt irgendwie möglich ist – finden in dieser Sammlung einige ansprechende Apps mit passenden Informationen.

Mauerschau (iPhone, gratis)
Die Anwendung für iPhone und iPod Touch sieht sich als „virtuelles Zeitfenster, durch die du Geschichten zum Bau und Fall der Mauer in Berlin nacherleben kannst“. Über die Einbeziehung von Zeitzeugen, die für sie wichtige Orte besuchen, Geschichten zum Tunnelbau, zu Fluchten aus der DDR, der Sprengung der Versöhnungskirche und der Panzerkonfrontation am Checkpoint Charlie, ebenso wie Originalfotos, die per Augmented Reality-Funktion über gegenwärtige Ansichten gelegt werden können, gibt es eine Menge zum Mauerfall und seiner Historie zu entdecken. Einige interaktive Zeitzeugen-Touren können per In-App-Kauf in der Mauerschau-App optional hinzugekauft werden.

Weiterlesen

Vor der Apple Keynote: Die Geschichte des iPhones im Kurzüberblick

Aller Voraussicht nach wird das Team um Tim Cook in etwas mehr als einer Woche das iPhone 6 vorstellen. Wir haben einen kleinen Blick zurück gewagt und stellen die bisherigen iPhone-Versionen vor.

Schaut man die heutigen Spezifikationen des noch aktuellen Flaggschiff-Modells, dem iPhone 5s, an und vergleicht sie mit denen der allerersten iPhone-Variante, die am 9. Januar 2007 auf der Macworld Conference & Expo im kalifornischen San Francisco vorgestellt wurde, sieht man, welch beeindruckende Evolution das iPhone im Verlauf der mittlerweile sieben Jahre seit der ersten Präsentation durchgemacht hat. Wir haben die wichtigsten Zahlen zusammengefasst.

iPhone: Der erste Streich

Das Urmodell, das 2007 im Rahmen einer Keynote vorgestellt wurde, setzte als eines der ersten Smartphones seiner Art auf einen einfach zu handhabenden und doch funktional gestalteten Touchscreen mit einblendbarer Software-Tastatur. Ausgestattet mit dem damals noch als „iPhone OS“ bezeichneten Betriebssystem in Version 1.0, einem Arbeitsspeicher von 128 MB, Bluetooth 2.0, WLAN 802.11b/g, einer 2 MP-Rückseitenkamera ohne Blitz, GSM/GPRS/EDGE-Konnektivität sowie Speichervarianten von 4, 8 und 16 GB kam das allererste iPhone auch ab dem 9. November 2007 nach Deutschland, wo es zunächst ausschließlich von T-Mobile vertrieben wurde.

Weiterlesen

Copyright © 2019 appgefahren.de