WDR 1933-1945: Meine Freundin Anne Frank

Neue Inhalte für Augmented-Reality-App

Bereits im Februar haben wir über die damals ganz frisch im App Store veröffentlichte Anwendung WDR 1933-1945 (App Store-Link) berichtet. Das kostenlose Angebot des Westdeutschen Rundfunks brachte per Augmented Reality drei Zeitzeuginnen des Zweiten Weltkriegs in euer Wohnzimmer, Büro oder die Schulklasse. Wie bereits damals versprochen, wird es in der kommenden Woche neue Inhalte geben.

Wie gestern Abend in verschiedenen Lokalsendungen des WDR berichtet wurde, gibt es bereits in wenigen Tagen ein Update mit einer neuen Zeitzeugin und einer neuen Geschichte, die den Namen „Meine Freundin Anne Frank“ trägt. Nicht ganz ohne Grund, denn immerhin wäre Anne Frank am 12. Juni 90 Jahre alt geworden.

Am 12. Juni wäre Anne Frank 90 Jahre alt geworden. Ihr Tagebuch, weltweit in 70 Sprachen übersetzt, gilt als Inbegriff eines Zeitzeugnisses über die traumatischen Schrecken des Zweiten Weltkrieges und die Verbrechen an der jüdischen Bevölkerung.

Aus der Geschichte lernen – das sieht auch der WDR als eine der wichtigsten gesellschaftlichen Aufgaben und will dazu seinen Beitrag leisten. Mit der innovativen App „WDR AR 1933-1945“ bewahrt er Geschichte für die Nachwelt. Im Februar wurde die App mit drei Zeitzeugenberichten von Kriegskindern aus London, Leningrad und Köln veröffentlicht. Jetzt erscheint mit „Meine Freundin Anne Frank“ ein weiteres, bewegendes Kapitel Zeitgeschichte in Augmented Reality innerhalb der App.

Das erwartet euch in der App

Die Umsetzung mit Augmented Reality ist dabei durchaus gelungen: So holt man sich nicht nur die Zeitzeugen nach Hause und kann sich ihre Geschichten anhören, es gibt auch noch passende Animationen. Plötzlich steht man mitten in einem überfüllten Bunker, Bomber jagen durch das Wohnzimmer oder die Wohnung verwandelt sich in eine bitterkalte Schneelandschaft.

Auch wenn es eine mehr als schreckliche Zeit war, sind die Erzählungen der drei Personen sehr beeindruckend. Sie sind intensiv und berührend, man fühlt sich wie auf einer kleinen Zeitreise und ist froh, dass die Vergangenheit Vergangenheit ist. Klar ist aber auch: Die Geschichte darf nicht vergessen werden – und hier macht WDR AR 1933-1945 einen wirklich tollen Job.

‎WDR AR 1933-1945
‎WDR AR 1933-1945
Entwickler: WDR
Preis: Kostenlos

Kommentare 6 Antworten

  1. Und immer wieder kann man nur sagen: Wir stehen noch am Anfang.

    Wirklich beeindruckend und authentisch. Da kommt kein Lehrbuchtext oder ein Foto mit – und ebenso wenig ein nachgespielter Film.

    1. Nicht nur die AFD nutzt die neuen Möglichkeiten.

      Und sag mal einen der Zeitzeugen (die es glücklicherweise immer noch gibt),
      dass das was sie berichten „Schuldkult“ ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de