Hyperlapse: Microsoft startet Zeitraffer-Software auf dem Mac

Nachdem es die Software bereits für Android und Windows gab, startet Hyperlapse jetzt auch auf dem Mac durch.

Für perfekte Zeitraffer-Aufnahmen ist eigentlich ein Stativ notwendig, damit die Aufnahme nicht verwackelt. Aber was ist mit Videos, die man nicht mit einem solchen Equipment aufnehmen kann, weil man zum Beispiel ständig in Bewegung ist? Wer von seiner nächsten Fahrradtour oder dem Spaziergang im Park eine Zeitraffer-Aufnahme anfertigen möchte, kann das ab sofort auch mit Hyperlapse für den Mac tun.

Die von Microsoft entwickelte Software hat ihre Qualitäten schon auf Windows und Android bewiesen und ist ab sofort auch für den Mac verfügbar. Auf der Webseite des Unternehmens kann eine kostenlose Testversion geladen werden, die Vollversion mit allen Funktionen und ohne Wasserzeiten kostet stolze 50 US-Dollar.

Weiterlesen

Das Beste aus 2014: Mels Apps des Jahres

Es ist wieder soweit – wir wagen einen App-technischen Rückblick auf das aktuelle Jahr.

Da der App Store derzeit Pause macht, und zu Weihnachten in aller Regelmäßigkeit viele neue iPhone- und iPad-Besitzer hinzukommen, wollen wir diesen und allen anderen Nutzern einen kurzen Überblick über unsere favorisierten Apps und Spiele des Jahres 2014 geben. Den Anfang macht nun Mel mit ihren vier beliebtesten Apps des Jahres 2014.

Pixelmator (iPad, 8,99 Euro)
Als Redakteurin im Appgefahren-Team, die sich am meisten mit dem Thema Fotografie beschäftigt, war die Veröffentlichung der Bildbearbeitungs-App Pixelmator im November dieses Jahres ein echtes Highlight. War ich sonst auf Adobe Photoshop Touch angewiesen, haben mich die Übersichtlichkeit und zahlreichen Features der App sofort zum Wechsel gebracht. Pixelmator bietet zahlreiche Retusche- und Optimierungs-Tools, verfügt über kreative Werkzeuge zum Malen und Zeichnen sowie Farbfilter und Bokeh-Effekte, kommt mit Ebenen zurecht und versteht sich blendend mit dem neuen iCloud Drive.

Weiterlesen

Versteckte Funktion: Hyperlapse-App bietet großartige Videostabilisierung

Nicht nur das iPhone 6 Plus kann Videos automatisch stabilisieren, auch mit der Hyperlapse-App und anderen iPhones werden gute Ergebnisse erzielt.

Zeitraffer-Aufnahmen sehen klasse aus – keine Frage. Doch mit der Hyperlapse-App (App Store-Link) von Instagram, könnt ihr auch normale Videos drehen, die beim Speichern sogar stabilisiert und so fast alle Verwackler eliminiert werden – das Ergebnis ist wirklich großartig.

Wie The Verge herausgefunden hat, genügt es die Abspielgeschwindigkeit auf 1x zu stellen, um eine fast perfekte Videostabilisierung zu erhalten. Die Videos werden in 1080p aufgenommen, danach aber „nur“ noch in 720p gespeichert. Hyperlapse erkennt über die Sensoren des iPhones verwackelte Bilder und kann diese im Video begradigen.

Weiterlesen

Hyperlapse von Instagram bekommt Selfie-Funktion

Instagram Foto-App Hyperlapse wird zu Selfielapse. Alle Infos zum Update lest ihr folgend.

Die von Instagram veröffentlichte Applikation Hyperlapse (App Store-Link) kann jetzt auch optimiert auf dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus genutzt werden, auch haben die Entwickler eine Selfie-Funktion integriert, da nun auch die Frontkamera verwendet werden kann. Der Download ist weiterhin kostenlos, für iPhone und iPad optimiert und 9,7 MB groß.

Für die Entwicklung von Hyperlapse haben sich die Instagram-Entwickler etwas ganz besonderes ausgedacht: Ist man sonst bei Zeitraffer-Aufnahmen vor allem auf ein Stativ angewiesen, damit es bei längeren Videoaufnahmen nicht zu Verwacklungen kommt, soll man dieses mit der Hyperlapse-App getrost zuhause lassen können. Denn: In der App wird auf die Informationen des Gyrosensors zugegriffen, und die bei einer freihändigen Videoaufnahme entstehenden Bewegungen durch spezielle Algorithmen ausgeglichen. Auf diese Art und Weise soll es auch ohne zusätzliches Zubehör möglich sein, ansprechende Zeitraffer-Aufnahmen anzufertigen.

Weiterlesen

Hyperlapse: Instagram veröffentlicht Time Lapse-Kamera mit integrierter Bildstabilisierung

Erst vor kurzem wurde die Time Lapse!-App vergünstigt angeboten. Nun gibt es mit Hyperlapse eine neue und vor allem einfach zu handhabende Anwendung aus dem Hause Instagram.

Die Developer von Instagram sind sicherlich jedem durch die eigene Foto-Community bekannt, in der sich Bilder mit Filtern und Rahmen versehen und dann mit der Welt teilen lassen. Mit Hyperlapse wagen die Macher nun einen ganz neuen Schritt und dringen in die Welt der Zeitraffer-Videos vor. Hyperlapse (App Store-Link) steht seit dem gestrigen 26. August im deutschen App Store gratis zum Download bereit und erfordert neben 11 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 7.0 oder neuer ein.

Für die Entwicklung von Hyperlapse haben sich die Instagram-Entwickler etwas ganz besonderes ausgedacht: Ist man sonst bei Zeitraffer-Aufnahmen vor allem auf ein Stativ angewiesen, damit es bei längeren Videoaufnahmen nicht zu Verwacklungen kommt, soll man dieses mit der Hyperlapse-App getrost zuhause lassen können. Denn: In der App wird auf die Informationen des Gyrosensors zugegriffen, und die bei einer freihändigen Videoaufnahme entstehenden Bewegungen durch spezielle Algorithmen ausgeglichen. Auf diese Art und Weise soll es auch ohne zusätzliches Zubehör möglich sein, ansprechende Zeitraffer-Aufnahmen anzufertigen.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de