Apple iMac: Produktfamilie mit 8-Core-Intel-Prozessoren und Vega-Grafikoptionen aktualisiert Die teuerste Konfiguration schlägt mit 2.599 Euro zu Buche.

Die teuerste Konfiguration schlägt mit 2.599 Euro zu Buche.

Wie in einer Pressemitteilung von Apple, die auch uns just ins Postfach geflattert ist, deutlich wird, hat der Konzern aus Cupertino nach der gestrigen iPad-Offensive mit dem Release einer neuen iPad Air- und iPad mini-Generation nun auch das eigene iMac-Desktop-Portfolio aufgefrischt. Die iMac-Produktfamilie wird dabei erstmals mit bis zu 8-Core Intel-Prozessoren der neunten Generation und Vega-Grafikoptionen aktualisiert, die die Rechen- und Grafikleistung deutlich steigern sollen. 

Weiterlesen

„Meltdown“ & „Spectre“: Gefährliche Sicherheitslücke in Smartphones, PCs & Macs

Was hat es mit der neuen Sicherheitslücke in Prozessoren auf sich? Wir fassen zusammen.

Ihr habt es bestimmt schon mitbekommen: Aktuell gibt es eine Sicherheitslücke in Intel-Mikroprozessoren, das berichtet The Register. Betroffen sind Intelx86-Prozessoren, die in den vergangenen 10 Jahren hergestellt wurden. Intel hat das Problem in einer Stellungnahme bestätigt.

Weiterlesen

Copyright © 2019 appgefahren.de