Skoove: Eigenständig Klavier lernen mit über 250 Lektionen für Einsteiger und Fortgeschrittene

Ihr wolltet immer schon einmal richtig in die Tasten hauen und Klavier spielen lernen? Dann besteht ab sofort mit Skoove die Möglichkeit, dieses Vorhaben umzusetzen.

Skoove (App Store-Link) wurde frisch im deutschen App Store veröffentlicht und lässt sich zunächst kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen. Während die Nutzung der ersten Lektionen einer beliebigen Lernstufe gratis nutzbar sind, wird für das Freischalten aller Inhalte ein kostenpflichtiges Abonnement fällig. Letzteres schlägt mit 13,99 Euro/Monat, 27,99 Euro/3 Monate bzw. 83,99 Euro/Jahr zu Buche. Die Installation von Skoove ist ab iOS 9.3 oder neuer sowie bei etwa 59 MB an freiem Speicherplatz auf dem Gerät möglich – auch eine deutsche Lokalisierung wird bereits angeboten.

Weiterlesen

Piano Tiles 2: Fortsetzung des beliebten Reaktions-Spiels erhält Update mit neuen Musikstücken

Ihr könnt kein Klavier spielen, wollt euch aber trotzdem auf den schwarz-weißen Tasten mit anderen Spielern messen? Dann lohnt ein Blick auf das tolle Spiel Piano Tiles 2.

Piano Tiles 2 (App Store-Link) ist, der Titel deutet es schon an, der Nachfolger des sehr erfolgreichen Piano Tiles-Games, das ebenfalls kostenlos im App Store erhältlich ist. Piano Tiles 2 nimmt auf dem Gerät etwa 32 MB des Speicherplatzes ein, erfordert iOS 7.0 und kann in deutscher Sprache gespielt werden.

Die Regeln von Piano Tiles 2 sind im Grunde genommen mehr als einfach: Als Hobby-Pianist darf man nur die schwarzen Tasten treffen und muss den weißen ausweichen. Anders als bei einem richtigen Klavier kommen hier die zu treffenden schwarzen Tasten allerdings von oben ins Bild geschossen und müssen im richtigen Augenblick getroffen werden. Einige Noten müssen zudem länger gehalten werden, um die maximale Punktzahl zu erreichen. In diesem Fall erinnert das Gameplay von Piano Tiles 2 ein wenig den Musikspiel-Klassikern Tap Tap Revenge und Co.

Weiterlesen

Ozaki O!Arcade TAPiano: Kleines Bluetooth-Klavier-Gadget bietet zu wenig fürs Geld

Erst kürzlich haben wir euch mit dem Ozaki O!Tool V2 ein multifunktionales Ladekabel des taiwanesischen Herstellers präsentiert. Nun folgt mit dem Ozaki O!Arcade TAPiano ein Gadget der ganz anderen Art.

Dass asiatische Unternehmen und Zubehör-Hersteller für ihre oft ausgefallenen und ungewöhnlichen Design-Ideen bekannt sind, ist kein Geheimnis. Und so ist es auch nicht wirklich verwunderlich, dass es auch ein Gadget wie das Ozaki O!Arcade TAPiano in den deutschen Handel geschafft hat.

Das kleine Vier-Tasten-Klavier kann in Verbindung mit einer eigenen Universal-App von Ozaki, TinyBand (App Store-Link), gespielt werden, die gratis im deutschen App Store erhältlich ist, aber nur über eine Bluetooth-Anbindung mit dem Ozaki O!Arcade TAPiano genutzt werden kann. Prinzipiell handelt es sich bei der Piano-App-Kombination um eine Art Musik-Game, bei dem ähnlich wie bei Titeln wie Tap Tap Revenge Musikstücke abgespielt werden, deren Töne zum richtigen Zeitpunkt getroffen werden müssen.

Weiterlesen

Frederic – Evil Strikes Back: Als Frédéric Chopin spannende Musikduelle bestreiten

Wer klassische Musik mag, wird sicher schon vom Komponisten Frédéric Chopin gehört haben. In Frederic – Evil Strikes Back wird dieser thematisiert.

Die Universal-App (App Store-Link) steht seit Anfang Mai im deutschen App Store zum Download bereit und kann dort zum Preis von 3,59 Euro heruntergeladen werden. Das 452 MB große Game sollte aufgrund seiner Größe bevorzugt in einem WLAN-Netzwerk geladen werden und benötigt neben dem erwähnten Speicherplatz auch mindestens iOS 6.0 oder neuer auf euren Geräten.

Frederic – Evil Strikes Back ist komplett in deutscher Sprache spielbar und bewegt sich in den Welten der Musik. Als Gamer schlüpft man in die Rolle von Frédéric Chopin und beweist gegen die Kräfte der Bösen in 10 Musikduellen, wer das Sagen in der Musikwelt hat. Die Gegner verfolgen nur ein Ziel: Die Musikwelt zu versklaven und seelenlose, gleichlautende Rundfunk-Hits zu produzieren, wobei sie jede Menge Geld kassieren und jedliche künstlerische Kreativität unterdrücken. Ähnlichkeiten zu bekannten Castingshows mit Dieter Bohlen sind natürlich rein zufällig. 

Weiterlesen

Kostenlos Piano auf dem iPad spielen

Zum Ende des Wochenende gibt es ein weiteres Angebot was wir euch nicht vorenthalten möchten. Nur noch heute kann man die App Pocket Piano HD zum Nulltarif auf sein iPhone laden.

Mit der App Pocket Piano kannst du dein iPad in ein tragbares Piano verwandeln. Die App funktioniert wie ein echtes Piano – soll heißen, drückt man eine Taste nur kurz, gibt es auch nur einen kurzen Ton; hält man eine Taste länger gedrückt so bleibt der Ton länger erhalten. Natürlich ist der iPad Bildschirm nicht so groß das alle Tasten darauf angezeigt werden können. Deswegen können nur bis zu 10 Tasten  simultan gespielt werden.

In der oberen Leiste erhält man eine Übersicht aller Tasten. Der mit Farbe hinterlegte Ausschnitt, stellt die grad zu spielenden Tasten dar. Zudem kann man in den Einstellungen die Farben ändern und somit die App individuell auf die eigene Person abstimmen.

Pocket Piano HD kostet normalerweise 79 Cent. Wer die Pro Version sucht, sollte ein Blick auf Master Piano werfen. Dort sind über 250 Songs integriert.

Hinweis:
Du möchtest keine Aktionen, Angebote oder Neuerscheinungen mehr verpassen? Dann lade dir doch unsere neue und kostenlose iPhone App herunter (Download Link).

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de