Motion Stills: Update für Googles GIF- und Live Photo-App bringt 20 neue Video-Layouts

Wer sich für animierte GIFs, Videostabilisierung und Live Photos begeistern kann, sollte einen Blick auf Googles App Motion Stills werfen.

Motion Stills (App Store-Link) wurde im Juni 2016 im deutschen App Store veröffentlicht und lässt sich dort kostenlos herunterladen. Die Anwendung für das iPhone benötigt neben 60 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 9.0 oder neuer, und kann in deutscher Sprache genutzt werden.

Weiterlesen

iPhone SE & iPad Pro: Keine Live Photos als Live Wallpaper

Am Donnerstag sind das neue iPhone SE und das neue iPad Pro auf den Markt gekommen. Eine häufig gestellte Frage dreht sich um das Thema Live Photos und Live Wallpaper.

In den vergangenen Tagen haben uns mehrere E-Mails von appgefahren-Lesern erreicht, die am Donnerstag ihren neuen Schatz erhalten haben: Das kleine iPhone SE oder das neue iPad Pro mit 9,7 Zoll Display. Die am meisten gestellte Frage hat uns auch Max gesendet: „Gibt es die Möglichkeit ein bewegtes Live Foto als Hintergrund im Lockscreen zu machen?“

Weiterlesen

Live Crop: Umfangreiches Werkzeug für Videos, Live Photos & GIFs

Mit Live Crop lassen sich Videos, Live Photos und animierte GIF-Bilder zuschneiden und bearbeiten. Wir stellen euch die iPhone-App ausführlich vor.

Die mit iOS 9 und dem iPhone 6s eingeführten Live Photos fristen aktuell noch so etwas wie ein Schattendasein, ich habe die Funktion jedenfalls deaktiviert und nutze die kleinen animierten Fotos nur ganz, ganz selten. Ich weiß nicht, wie es bei euch aussieht, bin aber auf euer Feedback gespannt. Glücklicherweise kann man mit Live Crop (App Store-Link) aber nicht nur Live Photos, sondern auch animierte GIF-Bilder sowie Video-Dateien bearbeiten. Für 99 Cent bietet die einfach zu bedienende App einige spannende Features.

Weiterlesen

Live Pictures Cam: Neue iOS-App ermöglicht Live Photos auch auf älteren iPhones

Die Live Photo-Funktion war bisher nur Besitzern des neuen iPhone 6s und 6s Plus vorbehalten. Mit Live Pictures Cam gibt es einen Umweg auch für ältere iPhone-Generationen.

Live Pictures Cam (App Store-Link) kostet im deutschen App Store 1,99 Euro und lässt sich ab iOS 9.0 oder neuer installieren. Auch wenn Live Photos sonst nur mit dem iPhone 6s möglich waren, kann die 9 MB große Live Pictures Cam ab dem iPhone 4s genutzt werden.

Mit Live Pictures Cam kann der User auch ohne iPhone 6s Live Photos aufnehmen, und das mit einer Länge von 3, 4, 5 oder 8 Sekunden sowie einer Bildrate von 15 oder 25. Beachten sollte man, dass je nach Einstellung die letztendliche Dateigröße der Fotos einiges an Speicherplatz in Anspruch nimmt. Ebenfalls möglich ist eine Aufnahme mit einem regulären Foto am Anfang oder am Ende des Live Photos.

Weiterlesen

Lean: Kleine iOS-App wandelt speicherintensive Live Photos in normale Bilder um

Mit der neuen Live Photo-Funktion sammeln sich schnell jede Menge speicherintensive Bilder auf dem iPhone 6s und 6s Plus an. Lean weiß Rat.

Lean (App Store-Link) ist eine kostenlose und nur 2 MB große Anwendung für das iPhone, die ab iOS 9.0 oder neuer genutzt werden kann – bisher allerdings nur in englischer Sprache. Die Anwendung hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit der Kamera des iPhones aufgenommene Live Photos in reguläre Bilder umzuwandeln.

Bevor man mit Lean allerdings loslegen kann, ist es vorab vonnöten, der Anwendung den Zugriff auf die Foto-Bibliothek zu gestatten. Lean erkennt dann automatisch vorhandene Live Photos und kann diese durch Antippen und darauf folgender Bestätigung bearbeiten. Die Bearbeitung beinhaltet in diesem Fall die Umwandlung des Live Photos in ein gewöhnliches Bild ohne Bewegung und das anschließende Löschen des Live Photos vom iPhone.

Weiterlesen

Lively: Kleine iPhone-App wandelt Live Photos des iPhone 6s in GIF- und Filmdateien um

Zu einem der neuen Features des iPhone 6s und 6s Plus gehören Live Photos. Mit Lively lassen sich diese in gängige Formate exportieren. 

Bereits vor kurzem haben wir mit Live GIF eine Anwendung für das iPhone vorgestellt, mit der sich die neuen Live Photos der aktuellen iPhone-Generation in animierte GIF-Dateien umwandeln lassen. Denn: Innerhalb des Apple-Kosmos ist es kein Problem, Live Photos zu verschicken, sogar auf dem Mac oder iPad werden die Bilder problemlos angezeigt. Probleme gibt es lediglich mit Nutzern anderer Smartphones oder beim Hochladen der bewegten Bilder in sozialen Netzwerken.

Um letztere zu umgehen, gibt es nun also neben Live GIF auch Lively, das über ähnliche Funktionen zum Export von Live Photos verfügt. Lively (App Store-Link) lässt sich zunächst kostenlos auf das iPhone herunterladen, fordert aber nach maximal drei exportierten Filmdateien im mov-Format einen In-App-Kauf von 1,99 Euro, mit dem dann unbegrenzt Live Photos exportiert werden können.

Weiterlesen

Live GIF: Einfache App erstellt animierte Bilder aus Live Photos

Mit dem iPhone 6s hat Apple eine neue Technik eingeführt: Live Photos. Dank Live GIF kann man die animierten Bilder mit anderen Nutzern teilen.

Live Photos verschicken, das ist innerhalb des Apple Kosmos kein Problem. Selbst auf dem iPad, einem Mac oder einem alten iPhone werden die animierten Fotografien problemlos angezeigt. Aber was ist, wenn man ein Live Photo mit einem Freund teilen möchte, der kein Apple-Gerät besitzt? Oder wenn man das Live Photo auf Facebook oder Twitter hochladen möchte? Hier hat man aktuell noch schlechte Karten.

Immerhin ist mit der heute veröffentlichen App Live GIF () so etwas wie ein Workaround möglich. Die 1,99 Euro teure App sollte natürlich auf einem iPhone 6s installiert werden. Dort kann sie vorhandene Live Photos automatisch in animierte GIF-Dateien konvertieren, die danach über diverse Dienste und Apps in der Welt verteilt werden können.

Weiterlesen

Live Photos: So funktionieren Apples animierte Bilder

Mit dem iPhone 6s führt Apple eine neue Technik für animierte Bilder ein. Wir stellen euch Live Photos vor.

Revolutioniert Apple die mobile Fotografie oder ist das ganze nur ein billiger Abklatsch von animierten GIFs? Über Live Photos scheiden sich momentan noch die Geister. Vermutlich wird sich erst nach der Auslieferung des iPhone 6s und iPhone 6s Plus zeigen, wie das neue Feature tatsächlich bei den Nutzern ankommt und ob es einen echten Mehrwert darstellt oder nur eine kleine Spielerei ist.

„Zunächst einmal ist ein Live Photo ein großartiges 12 Megapixel Foto. Dazu gehören jetzt aber auch die Momente vor und nach der Aufnahme, die dein iPhone 6s mit Bewegung und Ton festhält“, schreibt Apple auf seiner Webseite. Wir wollen euch mit weiteren Details rund um die neuen Live Photos versorgen.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de