iPhone SE & iPad Pro: Keine Live Photos als Live Wallpaper

Am Donnerstag sind das neue iPhone SE und das neue iPad Pro auf den Markt gekommen. Eine häufig gestellte Frage dreht sich um das Thema Live Photos und Live Wallpaper.

iPhone SE

In den vergangenen Tagen haben uns mehrere E-Mails von appgefahren-Lesern erreicht, die am Donnerstag ihren neuen Schatz erhalten haben: Das kleine iPhone SE oder das neue iPad Pro mit 9,7 Zoll Display. Die am meisten gestellte Frage hat uns auch Max gesendet: „Gibt es die Möglichkeit ein bewegtes Live Foto als Hintergrund im Lockscreen zu machen?“

Mit dem iPhone 6s hat Apple die Live Photos eingeführt. Das sind diese kleinen Bilder, bei denen kurz vor der Aufnahme bis kurz nach der Aufnahme ein kleines Video aufgezeichnet wird, das auf Knopfdruck abgespielt werden kann. So entstehen zum Teil ziemlich witzige Animationen, insbesondere natürlich dann, wenn sich im Moment der Aufnahme etwas bewegt.

Auf dem iPhone 6s werden die Live Photos mit einem festen Fingerdruck auf den Bildschirm über 3D Touch zum Leben erweckt. Genau diese Technik wird genutzt, um ein als Hintergrundbild abgelegtes Live Photo auf dem Sperrbildschirm zu animieren. Kurz feste drücken und schon darf man sich an der Animation erfreuen, immer und immer wieder.

iPhone SE und iPad Pro bieten nur Aufnahme-Funktion

Doch auch wenn man mit dem iPhone SE und dem neuen iPad Pro Live Photos aufnehmen kann, lassen sie sich nicht in animierter Form als Hintergrundbild nutzen – mit 3D Touch fehlt die Technik, mit der die Fotos normalerweise zum Leben erweckt werden können. Warum Apple nicht eine andere Möglichkeit eingebaut hat, wissen wir nicht – ein langer Fingertipp wie in der Fotos-App würde ja durchaus auch auf dem Sperrbildschirm funktionieren.

Am Ende bleibt daher die ernüchternde Antwort: Live Photos als Live Wallpaper auf dem Sperrbildschirm sind auf dem iPhone SE und auf dem iPad Pro genau wie auf allen anderen Geräten außer dem iPhone 6s und iPhone 6s Plus leider nicht möglich. Schade, aber vielleicht klappt es ja mit iOS 10…

Kommentare 17 Antworten

      1. Harry Potter Flair. Vllt willst du ab und zu dein Kind zur Aufmunterung lachen sehen ;).

        Ansonsten wird es heutzutage wohl eher zum Prahlen verwendet werden.

  1. so ein Quatsch – ich wusste gar nicht, dass nein Handy das kann. Und ich wollte und will das auch gar nicht wissen. Wer benutzt denn so eine überflüssige Funktion?!

  2. Ach Leute – genießt doch euer Leben und erfreut euch an den Dingen die euch gefallen. So viel Aufwand um Anderen eure Meinung als die einzig Wahre zu „verkaufen“?
    Schon mal überlegt das es Dinge gibt die dem einen gefallen die ein anderer aber für überflüssig hält ?
    Ihr erwartet bei jedem Update zig neue Funktionen – kommen sie dann wird über den Sinn oder Unsinn gestritten. Gottseidank sollte ja jeder in der Lage sein zu entscheiden ob sie für ihn selbst nützlich sind und ob er sie benutzen möchte.
    Ebenso muss ja am Ende auch jeder selbst wissen ob ihn der Funktionsumfang seines Smartphones interessiert oder nicht. Es soll ja Leute geben die ausschließlich damit telefonieren. Warum nicht ?

    1. Gerade zu deinem letzten Punkt denke ich mir bei den Statistiken bezüglich jemals insgesamt installierte Apps jedes Mal „warum zum Teufel muss es dann ein dermaßen teures Smartphone sein, warum nicht ein Dumbphone mit Akkulaufzeit von locker einer Woche?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de