Jurafuchs: Gratis-Lern-App mit fünfminütigen Lektionen gehört zu Apples Favoriten der Woche

Allgemein gilt das Pauken fürs Jurastudium als eine der aufwändigsten und trockensten Tätigkeiten des Studentenlebens. Mit der App Jurafuchs wird dem Lernstoff Leben eingehaucht.

Jurafuchs (App Store-Link) ist schon seit einigen Monaten im App Store vertreten, wird aber aktuell dank einer Erwähnung in Apples eigener Liste „Unsere neuen Lieblings-Apps“ mit besonders viel Aufmerksamkeit bedacht. Die Universal-App lässt sich kostenlos auf iPhones und iPads laden und fordert dafür iOS 8.0 oder neuer sowie etwa 21 MB an freiem Speicherplatz ein. Alle Inhalte können in deutscher Sprache genutzt werden, auch wenn die Info im App Store nur „Englisch“ als Ausgangssprache angibt.

Weiterlesen

UniNow: Nützliche iPhone-App organisiert das Studium mit Mensa-, Noten- und Stundenplänen

Als Student hat man eine Menge zu erledigen und sich um viele Dinge selbst zu kümmern. Einen besseren Überblick über studentische Belange bietet die App UniNow.

UniNow (App Store-Link) kann als reine iPhone-App kostenlos aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden und benötigt zur Installation auf dem Gerät mindestens iOS 8.2 oder neuer sowie 112 MB an freiem Speicherplatz. Alle Inhalte lassen sich in deutscher Sprache nutzen.

Weiterlesen

GeoGebra 5: Mathe-Software für den Mac vereint Geometrie, Algebra und Analysis

Die umfassende Mathematik-Software GeoGebra 5 kommt bereits seit einiger Zeit in vielen Schulen zur Anwendung.

Mittlerweile ist GeoGebra 5, eine Wortkombination aus Geometrie und Algebra, auch im deutschen Mac App Store verfügbar und kann dort kostenlos heruntergeladen werden. GeoGebra 5 (Mac Store-Link) wird gerne als dynamische Mathematik-Software bezeichnet, da sie neben einer „üblichen geometrischen auch eine algebraische Schnittstelle zur Verfügung stellt“ (wikipedia.org). Bedingt durch diese Voraussetzungen lässt sich GeoGebra 5 auch in vielen anderen mathematischen Teilbereichen einsetzen, so unter anderem in der Analysis, der Stochastik oder in der linearen Algebra.

In der Vergangenheit hat die Software, die in der etwa 77 MB großen Mac-Variante auch in deutscher Sprache vorliegt, schon einige Preise abgeräumt, darunter den Europäischen Bildungssoftware-Preis im Jahr 2002. Entstanden ist das Programm im Rahmen einer Diplomarbeit und Dissertation vom österreichischen Mathematiker Markus Hohenwarter im Jahr 2001, wird aber mittlerweile von einem internationalen Team stetig weiterentwickelt. Im Laufe der Zeit wurde GeoGebra in mehr als 50 Sprachen übersetzt und steht derzeit in Versionen für Windows, Linux, Android und eben Mac OS X zur Verfügung.

Weiterlesen

Zum Semesterstart: Überlebenshelfer für Studenten

Heute geht es an den Hochschulen rund. Das neue Semester beginnt.

Heute beginnt das Wintersemester und somit für viele ein neuer Lebensabschnitt als Student/in. Apple hat für alle Erstis eine Sonderseite geschaltet, auf der diverse Empfehlungen aus verschiedenen Bereichen zu finden sind. Die wichtigsten möchten wir kurz aufgreifen.

Studien-Kal: Mit der Universal-App kann der Studenten-Alltag organisiert werden. Es können Semester, Kurse, Dozenten, Notizen und vieles mehr eingetragen werden. Mit Erinnerungen und einer guten Zeitplanung gibt es hier einen soliden Alltagshelfer. (Universal, 1,79 Euro)

Weiterlesen

Kartenheld: Karteikarten-App mit Sharing-Funktion zum gemeinsamen Lernen

In vielen Städten hat vor kurzem das neue Wintersemester an den Universitäten angefangen – damit es auch beim Lernen klappt, gibt es Apps wie Kartenheld.

Die Mac-App hat schon vor einigen Monaten ihren Weg in den Mac App Store gefunden und wird dort derzeit zum Preis von 5,99 Euro offeriert. Zum Download von Kartenheld (Mac Store-Link) solltet ihr mindestens über 7,4 MB freien Speicherplatz auf eurem Mac und OS X 10.7 mit einem 64-Bit-Prozessor verfügen.

Das Lernen per Karteikarten hat sich über Jahre hinweg bewährt: Ganze Generationen von Schülern, Studenten und Berufstätigen versuchen auf diese Art und Weise, ihre Vokabeln oder Prüfungsstoff übersichtlich und einprägsam zu verinnerlichen. Kartenheld fungiert quasi als Karteikarte 2.0 und bietet dem Nutzer eine Fülle von Möglichkeiten, den eigenen Lernstoff nicht nur ansprechend zu gestalten, sondern auch mit anderen zu teilen und das Wissen auszuwerten.

Weiterlesen

Pünktlich zum Physikum: Hilfe bei der Prüfungsvorbereitung

Medizinstudenten können nun erstmals das notwendige Fachwissen mit dem iPhone lernen. Zur Vorbereitung auf die Physikumsprüfungen bietet das Software-Unternehmen tutor2go ein neuartiges Lernprogramm an, das den Wissenserwerb deutlich vereinfacht.

Die Physikums-Software von tutor2go hält wie ein mobiles Lehrbuch rund 500 digitale Lernkarten mit Abbildungen den gesamten Medizin-Prüfungsstoff Biochemie bereit, untergliedert in die Themenbereiche Stoffwechsel, Molekularbiologie, Hormone und Organe. Die Lernkarten können nach dem Leitner-Prinzip sortiert und dabei nicht gewusste Karteninhalte intensiv eingeübt werden. „Das Programm orientiert sich an den erfolgreichen klassischen Lern-Karteikästen“, sagt Henn-Sax, sei jedoch wegen der Digitalisierung noch effizienter für das Faktenlernen geeignet.

Ergänzend umfasst die Software „iÄAppO Biochemie/Molekularbiologie“ fast 500 Multiple-Choice-Fragen, die beantwortet und auf diese Weise trainiert werden können. Wird eine falsche Antwort eingegeben, zeigt das Display die richtige Lösung an. Der Fehler kann so korrigiert und die richtige Antwort gelernt werden. Eine systemeigene Statistik gibt zudem jederzeit Auskunft darüber, wie gut der Lernfortschritt in den einzelnen Kapiteln war.

Mit dem Lernprogramm wird das Physikum-Wissen in einfach erfassbare und sinnvoll strukturierte Einheiten gegliedert, versprechen die Hersteller. „Unsere neue Lernsoftware erlaubt ein zeiteffizientes und ortsunabhängiges Lernen“, fasst Henn-Sax die Vorteile zusammen. Weil iPhone oder Smartphones immer dabei seien, könne man zwischendurch überall schnell und einfach für das Physikum lernen.

Preislich liegt die Applikationen bei knapp 7 Euro und damit weit unter dem, was klassische Lernmedien kosten. „Wir halten dies für eine gute Investition in effizientes Lernens“, so Henn-Sax.

Neben dem Physikumsschwerpunkt Biochemie/Molekularbiologie wird die iÄAppO-Serie in den nächsten Monaten durch Lernapplikationen in den Bereichen Chemie, Physiologie und Physik ergänzt.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de