Tarif-Kracher: 6 GB LTE und Telefon-Flat im Telekom-Netz für 6,99 Euro (Update)

Jetzt bei Mobilcom-Debitel abschließen

Hätte es dieses Angebot doch nur ein wenig eher gegeben. Als der Mobilfunkvertrag meiner Frau vor ein paar Wochen auslief, ist sie dann doch bei ihrem Discounter im o2-Netz geblieben. Beim aktuellen Angebote, das Mobilcom-Debitel seinen neuen Kunden macht, hätten wir definitiv einen Anbieter-Wechsel in Angriff genommen.


Aber vielleicht sieht es bei euch ja anders aus? Das Angebot, das es aktuell von Mobilcom-Debitel gibt, ist aus meiner Sicht jedenfalls mehr als verlockend. Hier sind die wichtigsten Details zum Tarif für euch:

  • 6 GB LTE Internet-Flat (bis 21,6 Mbit/s)
  • Telefon-Flat
  • Telekom-Netz
  • 19 Cent pro SMS
  • Anschlusspreis 19,99 Euro
  • monatlich nur 6,99 Euro
  • jetzt zum Angebot

Der Tarif läuft über 24 Monate und muss drei Monate vor Ende der Vertragslaufzeit gekündigt werden, wenn er sich nicht verlängern soll. Ab dem 25. Monat gibt es allerdings keinen Rabatt mehr, so dass dann der reguläre Preis von 31,99 Euro berechnet wird.

Meine Einschätzung zu Tarif: Mit 6 GB Datenvolumen kommt man sehr weit und darf zudem das sehr gute LTE-Netz der Telekom nutzen. Die Geschwindigkeit ist zwar auf 21,6 Mbit/s gedrosselt, für die mobile Nutzung sollte das aber immer noch schnell genug sein. Ein 100 MB großer Download ist beispielsweise in rund 37 Sekunden erledigt. Die 19 Cent pro SMS sollten in Zeiten von WhatsApp und iMessage ebenfalls nicht groß ins Gewicht fallen.

Update am 27. März: Nachdem zunächst keine Rufnummermitnahme möglich war, bietet Mobilcom-Debitel genau das jetzt an. Der neue Vertrag wird dabei sofort aktiviert und die Rufnummer später vom bisherigen Anbieter portiert.

Kommentare 18 Antworten

  1. Keine SMS-Flat und 24 Monate Laufzeit sind dann doch das Ausschlusskriterium. In 2 Jahren tut sich am Mobilfunkmarkt sehr viel, da wollte ich flexibel bleiben. Ich schließe nur noch Verträge mit monatlicher Kündigung ab.

    1. Och, ich bin da ganz zufrieden. Gerade was Tablet-Tarife betrifft bin ich dort gut gerüstet, sollte das hiesige WLAN mal wieder streiken. Ich kann also wirklich nicht meckern.

    2. @alfeld: Sehe ich genauso. Mogelcom-Debiltel hat einen schlimmen Ruf und der ist wohl auch berechtigt. Allerdings würde ich das für unkritische Anwendungen wie den Betrieb eines privaten iPads nicht so schlimm sehen. Im Zweifel würde ich mir vom privaten oder dienstlichen Mobiltelefon Hotspot geben. Für ein Handy, auch ein privates, würde ich diesen Anbieter aber nicht nehmen. Dienstlich schon gleich 3 Mal nicht.

  2. Schlechter Anbieter, mein Kumpel hat nur mieses Netz, Er hat nicht ohne Grund gekündigt. Bin direkt bei der Telekom (D1) seit Jahren, alles gut. Vorher hatte ich auch Andere Netze, war alles misst. Sorry so sind meine Erfahrungen und nicht nur meine, Sie sind so günstig, warum wohl, liegt doch auf der Hand. Ist nicht anders wie Internet (Festnetz), hatte da auch mal 1&1 und Co, nie wieder, wer dass richtig Nutzen möchte hat schlechte Karten bei denen, allein die Leitungsdaten sagen alles. Bleibt @all Gesund!

    1. Sehe ich genauso! Hab im Handytarif Vodafone durch und im Festnetz mit Internet erst 1&1, dann Arcor, dann Vodafone. Seit Jahren habe ich alles beider Telekom und seit ca 10 Jahren als Kunde nicht einen Systemausfall. Da zahle ich gern ein paar Euronen mehr als bei anderen.

    2. Sorry, aber diese Aussage ist einfach Unfug. Das „Netz“ ist bei dem Vertrag exakt das gleiche wie bei Dir wenn Du direkt bei der Telekom Kunde bist. Mobilcom Debitel hat doch kein eigenes „Netz“. Mobilcom Debitel verkauft allerdings auch Tarife in den anderen Netzen (D2, E, etc.). Wenn Dein Kumpel nun nen Vertrag in nem anderen Netz als D1 hat, dann vergleichst Du Aepfel mit Birnen.
      Nochmal: Mobilcom-Debitel mag evtl. ein schlechter Laden sein, schlechter Service, usw. Da hoert man ja Gruseliges. Aber wenn Du bei denen nen Vertrag im Telekom-Netz hast (und darum geht es im obigen Angebot), dann ist am Empfang keinerlei Unterschied als wenn Du den Vertrag direkt bei der Telekom hast!

      1. @shakebox: Da bist Du nicht ganz richtig informiert. Das GSM-Netz bietet von Anfang an die Möglichkeit, Dienste und Teilnehmer abhängig von verschiedenen Faktoren (bspw. Tarif) zu priorisieren. Die Netzbetreiber machen davon auch schon immer Gebrauch. Bereits vor 20 Jahren wurden Postpaidkunden mit den teuren Tarifen ggü. Prepaid und Billigtarifen priorisiert, genauso wie „Originalkunden“ höher priorisiert wurden als Kunden über andere Provider, die das selbe Netz nutzen. Das sind natürlich keine offiziellen Infos und sowas schreibt auch keiner in sein Kleingedrucktes, aber hinter vorgehaltener Hand wird Dir das jeder Netztechniker bestätigen können.
        Das was Du über Mobilcom schreibst stimmt, aber dass es beim Empfang keinen Unterschied gibt, stimmt leider nicht. Meine Frau hat einen XXL-Vertrag bei der Telekom für 150 Euro monatlich, ich habe in meinem privaten iPhone einen Prepaid-Tarif für 10 Euro monatlich. Wir haben beide das gleiche Modell (Xs max), die Telefone liegen nebeneinander und meine Frau hat fast immer besseren Empfang. Würde ich als Netzbetreiber bei knappen Ressourcen genauso machen.

  3. Hmmm, ich habe nichts davon gelesen, dass man nicht portieren kann, -also die mitnahme der bisherigen nummer ausgeschlossen wird.
    Soweit mir bekannt (straft mich lügen) kann man eine portierung gar nicht ausschließen!

    Aber ich schließe auch keine 24 monatsverträge mehr ab. Es kommt in bälde ein gesetz, dass nur noch 12-monatsverträge möglich macht und die automatische verlängerung verkürzt. Ich weiß: dauert.
    Zudem ist die techn. entwicklung auf dem gebiet derart schnell, dass ich zu lange gebunden bin und für „service“ zahle, den ich dann gar nicht mehr nutze.
    NöNö.

    Mit monatsvertrag wäre es eine überlegung gewesen. Zur zeit 10gb für 9,90 o2.
    Bleibt gesund 😷

    1. Genau so sehe ich es auch und nicht anders.
      Ich schließe schon seit Jahren keine Verträge mehr ab die länger als 12 Monate Laufzeit haben. Der Markt bewegt sich so schnell und man sich die Freiheit bei einem interessanten Angebot zu zuschlagen. Außerdem erhalten Neukunden meist die besseren Angebote als Bestandskunden…
      Bleibt gesund und stay home!!!

  4. Wem, wie mir, ein reiner Datentarif für das Tablet reicht, kriegt derzeit 5 GB für 5,99 Euro, dafür mit 150 Mbit. Ebenfalls bei Mogelcom im Telekomnetz.

    1. @sven: Der Deal war nur bis gestern 12:59 Uhr gültig.
      mydealz.de/deals/stayhome-mobilcom-debitel-telekom-tarif-mit-6gb-lte-216-mbits-und-allnet-flat-fur-699-monat-telekom-netz-24-monatsvertrag-1555232

      Dem Server von Vitrado ist die Platte vollgelaufen:
      „SQLSTATE[HY000]: General error: 1021 Disk full (/tmp/#sql_296_0.MAI); waiting for someone to free some space… (errno: 28 „No space left on device“)“
      Spontan also schon mal mindestens 2 grobe offensichtliche Fehler:
      1. Fehlermeldung, die auf interne Serverzustände schließen lässt, nach extern sichtbar machen
      2. Offensichtlich nicht mal einfachstes Monitoring der Server vorhanden
      Was für Profis. Und denen soll man seine Daten anvertrauen 🤦🏼‍♂️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de