Tayasui Color: Malbuch für Erwachsene wird verschenkt

Für kurze Zeit kostenlos

Malbücher sind nur was für Kinder? Totaler Quatsch. Malbücher erfahren großer Beliebtheit, auch bei älteren Menschen. Und wenn ihr auch digital ein paar Vorlagen ausmalen wollt, könnt ihr aktuell die Applikation Tayasui Color (App Store-Link) kostenlos statt für 1,99 Euro herunterladen.

Insgesamt stehen in Tayasui Color 38 verschiedene Vorlagen mit detailreichen Motiven zum Ausmalen bereit, die laut Aussagen der Entwickler „speziell für diese App kreiert wurden“. Die Motive bewegen sich allesamt um Bilder von Tieren und der Natur, darunter solche mit exotischen Pflanzen, Papageien, Füchsen, kleinen Vögeln und Blüten.

Für den Malvorgang gibt es vier Utensilien, die von der App Tayasui Sketches übernommen worden sind, darunter auch ein Aquarellpinsel oder Buntstifte. Eine automatische Ausmalfunktion per Fingertipp erlaubt es, schnell größere Bereiche einzufärben, und intelligente Linien verhindern ein „Über-den-Strich-malen“ des Nutzers. Die entsprechenden Stifte, Pinsel und Farben können vom User auch editiert werden, um das Malen noch angenehmer zu gestalten.

Um beim Ausmalen für zusätzliche Entspannung zu sorgen, gibt es seitens der Macher von Tayasui Color einen besonderen Bonus in Form von Pinsel- und Stiftklängen. „Unser patentiertes Klangmodul erzeugt realistische Klänge, während du ausmalst, und sorgt damit für ein erstaunlich beruhigendes und vertieftes Erlebnis“, heißt es dazu in der App Store-Beschreibung. Mit knapp 40 Vorlagen ist Tayasui Color sicher nicht die umfangreichste Anwendung dieses Genres, aber zum Nulltarif darf man sich hier nicht beklagen.

Tayasui Color ist 167,5 MB groß, mit 4, 7 Sternen bewertet und verzichtet auf In-App-Käufe. Kleiner Wermutstropfen: Die Applikation ist noch nicht für das neue iPad Pro angepasst.

Tayasui Color
Tayasui Color
Entwickler: Tayasui.com
Preis: 3,99 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de