The Decision App: Strategische Entscheidungsmodelle erstellen

The Decision App ist am 30. August im App Store erschienen und wird derzeit von Apple als „Unser Tipp“ geführt.

Wir haben uns die 4,4 MB große App auf dem iPad installiert, wobei der Download auch auf dem iPhone funktioniert, doch das große Display des iPads ist hier klar von Vorteil. Der Download muss mit 3,99 Euro entlohnt werden, ob sich die Investition lohnt, möchten wir nun klären.

Was kann man eigentlich mit der App machen? Wie der Name schon vermuten lässt, hilft die App Entscheidungen zu treffen. Sei es privat oder im Geschäftsleben, alleine oder im Team. The Decision App (App Store-Link) bietet dem Nutzer eine Auswahl an visuellen Modellen, um komplexe Situationen leicht darzustellen.

Soviel zur Theorie. Die App baut auf dem Buch „50 Erfolgsmodelle“ auf, in der App bekommt man lediglich neun vorgefertigte Modelle geboten. Diese lassen sich dann natürlich mit den eigenen Inhalten füllen, wobei die Kreativität hier sehr eingeschränkt ist, da sich nur Punkte beschriften lassen, die man mit Linien verbinden kann. Zusätzlich lassen sich selbst Modelle erstellen, wobei man nur eine x/y-Matrix oder ein Pol-Modell erstellen kann. Hier lassen sich die Achsen frei beschriften und können als Vorlage definiert werden.

Die schon vorinstallierten Modelle könnten einigen bekannt vorkommen, da es sich um etablierte Entscheidungsmodelle der Management-Theroie handelt. Hier findet man zum Beispiel die Eisenhower-Matrix für effizientes Zeitmanagement oder die Blue Ocean Strategie. Bei diesen Modellen gibt es eine ausführliche Erklärung in der App.

Fertige Modelle können per E-Mail als PDF exportiert, aber auch als Foto abgespeichert werden. Wer möchte kann seine Datei auch im hauseigenen Format speichern, um sie so an andere Decision-Nutzer zur Weiterverarbeitung zu schicken.

Nun aber zur offenen Fragen, ob sich der Kauf lohnt. Im Gegensatz zum Buch wurden in der App nur sehr wenige Modelle integriert, außerdem sind die Bearbeitungsmöglichkeiten sehr begrenzt. Die Aufmachung und das Layout ist hingegen gelungen. Eine Download-Empfehlung kann also nur bedingt ausgesprochen werden – wir hoffen auf ein Update mit weiteren Verbesserungen.

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de